VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
ZILA GmbH
Pressemitteilung

Sicherheitsdruckbegrenzer DB1000/2 ab sofort auch für Minimal-Drucküberwachung

(PM) Suhl, 07.07.2015 - Die Firma ZILA GmbH mit Sitz in Südthüringen kann ihren Kunden ab Juli 2015 den elektronischen Sicherheitsdruckbegrenzer DB1000/2 auch zur Minimal-Drucküberwachung für fallenden Druck anbieten. Damit kann das Gerät entweder als Maximal-Druckbegrenzer oder als Minimal-Druckbegrenzer eingesetzt werden.

Funktionsweise des elektronischen Sicherheitsdruckbegrenzers

Sicherheitsdruckbegrenzer sind Geräte, die bei Unter- oder Überschreitung eines eingestellten Druckgrenzwertes Anlagen abschalten und erst wieder durch manuellen Eingriff autorisierter Personen zurückgesetzt werden können. Solche Geräte finden überall dort Anwendung, wo die Überschreitung eines Maximaldrucks bzw. die Unterschreitung eines Minimaldrucks unter allen Umständen vermieden werden muss.

Der Sicherheitsdruckbegrenzer beinhaltet zwei unabhängige, in Reihe geschaltete Druckbegrenzer, die an einer gemeinsamen Druckleitung montiert werden und in einem IP 65 - Gehäuse untergebracht sind. Während der erste Druckbegrenzer mit einem außen zugänglichen Taster zurückgesetzt werden kann, erfolgt die Rücksetzung des gegen selbsttätiges Einschalten verriegelten Sicherheitsdruckbegrenzers ausschließlich durch autorisiertes Personal, da das Abschrauben des Gehäusedeckels dazu erforderlich ist.

Anwendungsgebiete des Sicherheitsdruckbegrenzers DB1000/2

Der DB-1000/2 kann daher flexibel zur Drucküberwachung und Druckbegrenzung für Anwendungen bis 500bar verwendet werden. Einsatzgebiete des DB-1000/2 sind Kälteanlagen, Wärmepumpen, Dampf- und Heißwasserkessel sowie in vielen weiteren industriellen Anlagen. Mit der erfolgten Erweiterung für fallenden Druck ist das Gerät entsprechend des Anwendungsfalls entweder als Maximal-Druckbegrenzer oder als Minimal-Druckbegrenzer verfügbar.

Hohe Qualität, Messgenauigkeit und Lebensdauer des DB1000/2

Der Sicherheitsdruckbegrenzer zeichnet durch seine hohe Messgenauigkeit und der präzisen Einstellbarkeit von Schaltpunkten (bis auf 0,1 bar genau) sowie Schaltverzögerungen (im Bereich von 0-1 sec mit einer Genauigkeit von 0,1 sec) aus. Aufgrund der Konfigurierbarkeit der Schaltpunkte und Schaltverzögerungen über die mitgelieferte PC-Software können die Anlagen optimiert eingesetzt sowie Inbetriebnahme- und Prüfzeiten deutlich verringert werden. Ein weiterer Vorteil ist die hohe Lebensdauer, da mit Ausnahme von Sicherheitsrelais (1 Mio. Schaltspiele unter Nennlast garantiert) keine weiteren bewegten Teile eingesetzt werden.

Im Zuge der Produkterweiterung wurde auch die Bedien- und Konfiguriersoftware der Schaltpunkte und Schaltverzögerungen aktualisiert und steht ab sofort auf der Webseite www.zila.de/service/software zum Download zur Verfügung.

Zertifizierung und Baumusterprüfung

Das Gerät ist vom TÜV Rheinland nach EG-Baumusterprüfung „Richtlinie 97/23/EG“ zertifiziert. Damit gilt der elektronische Sicherheitsdruckbegrenzer als Ausrüstungsteil mit Sicherheitsfunktion im Sinne der Druckgeräterichtlinie Kategorie IV und entsprechend „VdTÜV Druck 100“ als Druckbegrenzer besonderer Bauart. Des Weiteren besitzt das Gerät eine Ex-Zulassung, klassifiziert nach „II 3G Ex nA nC IIA T3 Gc X“.

Weitere Informationen finden Interessierte auf der Webseite unter: www.zila.de/sicherheitsdruckbegrenzer
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
ZILA GmbH
Herr Frank Wiedmann
Neuer Friedberg 5
98527 Suhl
+49-3681-867300
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER ZILA GMBH IM PORTRAIT

ZILA steht heute für Kompetenz und Erfahrung in Druck, Klima, Leckage und Lüftung. Weltweit mehr als 5.000 verkaufte Leckage- und Dichtheitsprüfgeräte spiegeln das in uns gesetzte Vertrauen beispielhaft wieder. Seit mehr als 20 ...
PRESSEFACH
ZILA GmbH
Neuer Friedberg 5
98527 Suhl
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG