VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Bad PR
Pressemitteilung

Sicherheit beim Handel mit binären Optionen

Optionshandel beliebter als je zuvor.
(PM) Meerbusche, 17.06.2012 - Eine Option ist ein finanzielles Instrument, das dem Erwerber das Recht gewährt, ihn dennoch nicht darüber hinaus verpflichtet, einen ausgemachten Handelsgegenstand binnen einer gewissen Frist oder zum bestimmten herannahenden Zeitpunkt zu einem vorab festgelegten Kaufpreis zu erwerben oder zu veräußern. Für ein derartiges Recht muss der Optionskäufer dem Optionsverkäufer eine Sondervergütung zahlen. Der dem Geschäft zugrunde liegende Handelsgegenstand (der sogenannte Basiswert) kann eine Aktie, eine Anleihe, ein Wertpapierindex, ein Warenterminkontrakt oder Rohstoffe sein. Dabei wird zwischen Kauf- und VerkaufsOptionen unterschieden:

Bei KaufOptionen (auch als Calls bekannt) erwirbt der Käufer das Recht, einen vereinbarten Handelsgegenstand innerhalb einer bestimmten Zeitspanne oder zu einem bestimmten Zeitpunkt in der Zukunft zu einem vorher vereinbarten Preis zu erwerben. Der Verkäufer einer KaufOption verpflichtet sich, den Basiswert innerhalb der vereinbarten Laufzeit oder zu einem vereinbarten Zeitpunkt zum Basiskurs zu verkaufen. Der Käufer der KaufOption muss für dieses Recht eine Prämie an den Verkäufer der KaufOption zahlen.

Bei der VerkaufsOption (auch unter Puts bekannt) erwirbt der Käufer das Recht, den vereinbarten Handelsgegenstand innerhalb einer bestimmten Zeitspanne oder zu einem bestimmten Zeitpunkt in der Zukunft zu einem festgelegten Preis zu verkaufen. Der Verkäufer einer VerkaufsOption verpflichtet sich, den Basiswert innerhalb der vereinbarten Laufzeit oder zu einem bestimmten Zeitpunkt zum Basiskurs zu erwerben. Der Käufer der VerkaufsOption muss für dieses Recht eine sogenannte binäre Optionen - Prämie an den Verkäufer zahlen.

Der Käufer der binäre Optionen kann diese während der Laufzeit jederzeit an der Terminbörse veräußern. Der Kurs der binäre Optionen ergibt sich wie bei anderen Wertpapieren aus Angebot und Nachfrage. Diese orientieren sich vor allem am Basiskurs, dem Kurs des Basiswerts und der Laufzeit der Option.

Risiko und Gewinnpotential der beiden Kontraktpartner liegen in der Preisentwicklung des zugrunde gelegten Handelsgegenstandes während der Optionslaufzeit. Käufer und Verkäufer der binäre Optionen haben unterschiedliche Erwartungen hinsichtlich des Kursverlaufs des Basiswerts innerhalb der Laufzeit berichten die Experten von www.optionenbroker.de . Der Käufer einer Kauf-Option rechnet damit, dass sein Kurs innerhalb der Laufzeit über den vorab vereinbarten Preis steigen wird, während der Verkäufer erwartet, dass der Kurs des Basiswerts unter den vereinbarten Basispreis sinkt. Steigt der Kurs des zugrunde gelegten Titels während der Laufzeit über den Basiskurs, so kann der Käufer der KaufOption zum Verkäufer den Basiswert gegen Entrichten des vereinbarten Preises beziehen und ihn dann anschließend an der Börse zum höheren Tageskurs verkaufen. Der Gewinn oder der Verlust des Käufer, des Verkäufers ist die Differenz zwischen Börsenkurs des Basiswerts und der Summe aus vereinbarten Preis und Optionsprämie. Fällt der Kurs des Basiswerts allerdings unter den vereinbarten Preis, so sind die binäre Optionen am Ende der Laufzeit nichts mehr wert.
PRESSEKONTAKT
Bad PR
Frau Sarah Martines
Massestr 3
40667 Meerbusch
+49-2132-27784068965
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER OPTIONENBROKER.DE

Optionenbroker.de ist ein Fachportal für den Optionshandel und bietet grundlegende Basisinformationen über den Handel. Der oft so anscheinbar komplizierte Optionshandel wird dadurch leicht verständlich und vermittelt Interessenten das ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Bad PR
Massestr 3
40667 Meerbusch
zum Pressefach
Anzeige
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG