VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
PPR Hamburg
Pressemitteilung

Sichere Verpackung und Transport von Maschinen und Anlagen im Winter

Herbstgeschäft im Maschinen- und Anlagenbau beginnt. Empfindliche Ware muss sicher verpackt und transportiert werden. akf siemers bietet individuelle Verpackung und Konservierung für Seefracht und Luftfracht. Informieren unter www.akf-gmbh.de.
(PM) Hamburg, 12.10.2010 - Mit Beginn des Herbstes startet nun im Maschinen- und Anlagenbau das Herbstgeschäft. Wie jedes Jahr müssen im letzten Quartal viele Aufträge bis Jahresende abgeschlossen sein. Große Maschinen und Anlagenteile werden von Deutschland in die ganze Welt verkauft. Bei Fertigstellung der Aufträge stellen sich viele Maschinen- und Anlagenbauer die Frage: Wie werden Maschinen und Anlagen sicher verpackt und transportiert? Besonders im Winter, bei kalten Temperaturen, spielt die richtige Verpackung eine wichtige Rolle beim Transport von empfindlicher Ware wie Maschinen und Anlagen. Durch Kälte kann die Ware rosten oder die Mechanik der Anlage wird gestört. Der Industrieverpacker akf siemers hat sichere Lösungen für die Verpackung und den Transport bei kalten Temperaturen geschaffen. Die akf siemers Gruppe, mit Sitz in Hamburg und Westfalen, hat es sich seit über 120 Jahren zur Aufgabe gemacht, empfindliche Ware beanspruchungsgerecht zu verpacken und den Transport weltweit zu organisieren. Unter www.akf-gmbh.de kann man sich über verschiedene Verpackungen, von der maßgeschneiderten Holzkiste über individuell angefertigte Kartonagen bis hin zu Gefahrgutverpackungen informieren. Dirk Wülfing, verantwortlich für Marketing und Vertrieb, sagt: „Wir haben für jede Ware die beanspruchungsgerechte Verpackung, damit empfindliche Ware sicher im Zielland ankommt. Besonders unsere Kunden aus dem Maschinen- und Anlagenbau wissen unser Angebot als Verpacker und Projektverlader zu schätzen.“

Wie werden also Maschinen und Anlagen im Winter sicher verpackt und transportiert? Wülfing: „Besonders für Maschinen und Anlagenteile ist bei kalten Temperaturen eine angemessene Konservierung wichtig – ansonsten besteht die Gefahr der Korrosion.“ Der Industrieverpacker akf siemers verwendet hierfür Sperrschichtfolien, welche Maschinen und Anlagen vor extremen Temperaturschwankungen schützen. Beigefügtes Trockenmittel beugt der Korrosion vor. Anschließend wird die Ware individuell in einer maßgeschneiderten Verpackung für den Transport auf hoher See gerüstet. Wülfing erklärt die Bedeutung der maßgeschneiderten Verpackung: „Maschinen und Anlagen werden auf dem Boden einer Holzkiste fest verankert. Da die Größe der Verpackung optimal an die Ware angepasst wird, sind Maschinen und Anlagen vor äußeren Einflüssen wie Erschütterungen geschützt.“

Konservierung von empfindlicher Ware spielt auch in der Luftfracht eine sehr wichtige Rolle. „Bisher wird die Bedeutung einer angemessenen Konservierung in der Luftfracht oft unterschätzt“, so Wülfing, „es herrscht die Meinung vor, dass bei den kurzen Frachtzeiten keine Konservierung nötig sei.“ In Wirklichkeit unterliegen Maschinen und Anlagen, die als Luftfracht versendet werden, extremen Temperaturschwankungen: Die Ware wird im kalten Zustand verpackt, in der Luft ist es meist noch kälter. Wenn aber heißes Klima im Zielland herrscht, beschlagen Maschinen und Anlagen nach dem Auspacken – sie laufen an und rosten. Wer deswegen auf Nummer sicher gehen will und seine Ware beanspruchungsgerecht verpacken lassen will, informiert sich unter www.akf-gmbh.de.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
PPR Hamburg
Frau Harriet Lemcke
Sinstorfer Kirchweg 18
21077 Hamburg
+49-40-32808980
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER AKF SIEMERS HAMBURG GMBH

akf wurde 1886 gegründet. Heute ist die akf siemers Gruppe in der Verpackungs- und Logistikbranche tätig und ist Spezialist als Projektverlader im Maschinen- und Anlagenbau. Das Hamburger Traditionsunternehmen beschäftigt 120 ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
PPR Hamburg
Sinstorfer Kirchweg 18
21077 Hamburg
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG