VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
SANIBONA
Pressemitteilung

Sensible Menschen haben häufig mehr Stress

(PM) Wackernheim/Mainz, 13.07.2016 - Wer besonders sensibel ist, kann die Wünsche und Bedürfnisse seiner Mitmenschen besser erkennen. Empfindsame Menschen beziehen aus ihrer Umwelt mehr Informationen als weniger sensible. Doch genau diese Fähigkeit setzt offenbar immer mehr Menschen unter Stress, weil die Fülle der zu verarbeitenden Reize sie überfordert. Gehen hochsensible Menschen aber mit ihrem Problem an die Öffentlichkeit, gelten sie schnell als zartbesaitete Zeitgenossen, die man nur mit Samthandschuhen anfassen darf und die nicht belastbar sind. Ein hartes Urteil, das nach aktuellen Untersuchungen nicht haltbar ist.

Denn sog. hochsensible Menschen (HSM) können nicht anders. Bei der Verarbeitung ihrer Wahrnehmungen arbeitet das Gehirn aktiver. Elke van Hoff, Gesundheitspsychologin an der Freien Universität in Brüssel hat in einer Langzeitstudie im letzten Jahr mehr als tausend Personen zum Thema befragt. Demnach verarbeitet das Gehirn hochsensibler Menschen die Wahrnehmungen intensiver als andere. Das haben Hirnscans gezeigt, bei denen die Probanden sehr subtile Unterschiede zwischen sehr ähnlichen Zeichnungen erkennen sollen. Andererseits haben hochsensible Menschen öfter mit Burnout, Erschöpfung und Depression zu kämpfen. So wird die durchaus nützliche Fähigkeit für manche Menschen dann zur Stressfalle.

Ulrike Woll, Stresskompetenztrainerin aus Wackernheim macht den Betroffenen Hoffnung. Den Umgang mit stressverursachenden Eindrücken kann man lernen. Allerdings ist es für hochsensible Menschen noch wichtiger, ihre persönliche Resonanz von Reizen und deren Stressimpulsen zu erkennen“. Ganz wichtig ist in dem Zusammenhang, sich der Überlastung überhaupt bewusst zu werden. Erst dann kann man beim nächsten Mal entsprechend reagieren. Die Fragen lauten: Welche Eindrücke sind es, die besonders intensiv auf mich wirken, welchen Reizen muss ich mich in Zukunft entziehen und wie kann ich lernen, mich angemessen abzugrenzen? Kurz: Wo muss ich „nein“ sagen? Wer sich selbst besser kennt, kann aus seiner ganz besonderen Fähigkeit einen Nutzen ziehen, anstatt darunter zu leiden.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
SANIBONA
Frau M.A. ulrike woll
Mühlstr. 30
55263 wackernheim
+49-6132-8059817
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER SANIBONA COACHING&TRAINNG

Ihr Dienstleistungspartner für alle Themen rund um Gesundheitsförderung, Stressmanagement, Burnoutprävention und Gesundes Führen. Unternehmen, Führungskräfte, Einzelpersonen und Teams: Stark in die Zukunft
PRESSEFACH
SANIBONA
Mühlstr. 30
55263 wackernheim
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG