VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Hill+Knowlton Strategies GmbH
Pressemitteilung

Sehr gute Entwicklung der Egyptian Exchange (EGX) - Zuversicht unter den Investoren steigt

Im Vorfeld der Economic Development Conference im März erreicht die ägyptische Börse mit fast 10.000 Punkten ein Sieben-Jahres-Hoch ++ Die in Kuwait ansässige Al-Kharafi Group gibt Pläne für den Bau eines Montagewerkes in Qena, Ägypten, bekannt
(PM) Kairo, 11.02.2015 - Das Vertrauen nationaler und ausländischer Investoren in die ägyptische Wirtschaft nimmt im Vorfeld der Egypt Economic Development Conference (EEDC) im März weiter zu: Der Egyptian Exchange (EGX) hat mit 9.958 Punkten den höchsten Stand in sieben Jahren erreicht.

Zuletzt hatte der Index der ägyptischen Börse dieses Niveau im Februar 2008 erreicht, bevor im Mai 2008 die Höchstmarke von 11.936 Punkten erzielt wurde. Das jährliche Handelsvolumen für 2014 erreichte 57 Mrd. Stück Wertpapiere, damit verdoppelte sich die Zahl im Vergleich zum Vorjahr. Die aktuelle Entwicklung stärkt das Vertrauen nationaler und internationaler Anleger.

Laut Morgan Stanley Capital International (MSCI) war die ägyptische Börse der leistungsfähigste Wertpapiermarkt 2014, mit durchschnittlichen Wertzuwächsen von 31 Prozent. Mit einem Anstieg von 32 Prozent übertraf der EGX-Aktienindex 2014 zudem den MSCI Emerging Market Index um Längen, der um 5 Prozent zurückging.

„Der EGX wurde aufgrund seiner Entwicklung 2014 von mehreren Institutionen positiv bewertet“, so der Vorsitzende des EGX, Dr. Mohammed Omran. Ägyptens Ranking im Doing-Business Report der Weltbank verbesserte sich deutlich, seit die Publizitätspflichten für börsennotierte Unternehmen um die Anforderungen für Geschäfte mit nahestehenden Personen und Unternehmen ergänzt wurden.

„Eine weitere bedeutende Entwicklung war die zunehmende Zahl der Kapitalerhöhungen um 9,3 Mrd. EGP in 2014 - der höchste Stand seit 2011“, so Omran. „Die Verbesserung des Wirtschaftsklimas spiegelt sich in den Aktivitäten und Erwartungen der Marktteilnehmer wider. Im Jahr 2014 haben insgesamt 72 börsennotierte Gesellschaften eine Kapitalerhöhung beantragt. Dies legt nahe, dass nahezu 30 Prozent der an der Börse notierten Unternehmen Expansionspläne verfolgen.“

Ein weiterer Vertrauensindikator für die fortlaufenden Geschäftstätigkeiten des Landes stellt die Ankündigung der in Kuwait ansässigen Al-Kharafi Group dar, im ägyptischen Qena ein Mitsubishi Montagewerk zu errichten. Der Bekanntgabe der Al-Kharafi Group folgten Ankündigungen weiterer multinationaler Unternehmen wie Nestlé, Vodafone und Kellogg’s, erhebliche Investitionen im ägyptischen Markt zu tätigen.

Investitionsminister Ashraf Salman plant weitere wirtschaftsfördernde Reformen umzusetzen sowie zahlreiche Investitionsmöglichkeiten zu schaffen, um eine weiterhin positive Entwicklung der ägyptischen Wirtschaft nachhaltig zu sichern.

Der steigende Aktienmarkt und die Summe beträchtlicher Investitionen sind ein willkommenes Zeichen für die Organisatoren der EEDC. Die EEDC wird vom 13.-15. März von Präsident Abdel Fattah El-Sisi in Sharm El-Sheikh ausgerichtet. Die Konferenz ist Teil eines ambitionierten Reformprogramms, das die ägyptische Wirtschaft grundlegend neu ausrichten soll. Die geplanten Änderungen sollen sowohl die Produktivität erhöhen, als auch das Wachstum des Privatsektors begünstigen und gleichzeitig soziale Gerechtigkeit fördern. Die initiierten Reformen und erste Großprojekte zeigen bereits positive Auswirkungen auf das Konsum- und Geschäftsklima.

Der Konjunkturaufschwung zeichnet sich mit einer Wachstumsrate von 6,8 Prozent bereits im ersten Quartal des Geschäftsjahres ab. Für das Gesamtjahr rechnet die ägyptische Regierung mit einem Wachstum von über 4 Prozent - ein Wert, der über die ursprünglich definierten Ziele hinausgeht. Der wirtschaftliche Aufschwung Ägyptens schlägt sich auch in positiven Bewertungen der Ratingagenturen, des IWF und der Weltbank nieder.

Die positiven Entwicklungen sind ein Beweis für die erfolgreiche Umsetzung der Reformen. Dazu zählen neben der Genehmigung von neuen Bergbau- und Mikrofinanzgesetzen auch die Rückzahlung von Zahlungsrückständen im Energiesektor sowie die Implementierung einer flexibleren Wechselkurspolitik. Weitere Reformen sind bereits geplant, diese werden voraussichtlich noch vor der EEDC verkündet: Darunter das neue Investitionsgesetz, ein neues Gesetz zum Flächenmanagement, Gesetzesänderungen für Unternehmen und mit Blick auf Elektrizität sowie Aktionspläne der verschiedenen Wirtschaftssektoren, um das Wachstumspotenzial auf der Mikroebene zu nutzen. Die Reformen sollen ein noch unternehmensfreundlicheres Investitionsklima schaffen sowie inländische und ausländische Investitionen fördern.

Weiterführende Informationen betreffend der Konferenz finden sich auf der entsprechenden Website: www.egyptthefuture.com

Twitter Kanal: @egyptthefuture

Weitere Auskünfte erteilt:

- Sara Jurkowsky, Hill+Knowlton for the EEDC: sara.jurkowsky@hkstrategies.com; +44 7824 695 333
- Mohamed Mohsen, Hill+Knowlton for the EEDC: Mohamed.mohsen@hkstrategies.com +2 010 05739217
PRESSEKONTAKT
Hill+Knowlton Strategies GmbH
Herr Hill Knowlton
Darmstädter Landstr. 112
60598 Frankfurt
+49-69-973 62 0
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER EEDC

Ägyptens Präsident Abdel Fattah El-Sisi ist Schirmherr der Egypt Economic Development Conference (EEDC), die vom 13. bis zum 15. März 2015 in Sharm el-Sheikh stattfindet. Die internationale Konferenz bildet den Ausgangspunkt eines ...
PRESSEFACH
Hill+Knowlton Strategies GmbH
Darmstädter Landstr. 112
60598 Frankfurt
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG