VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Pressedienst der SKB e.V.
Pressemitteilung

Sechs Kanadier mit dem ‚L. Ron Hubbard Humanitarian Award' ausgezeichnet

Der L. Ron Hubbard Humitarian Award wurde 1999 ins Leben gerufen zu Ehren von Menschen, deren humanitäre Leistungen einen Unterschied in der Gesellschaft ausmachen
(PM) München, 20.06.2010 - Der L. Ron Hubbard Humitarian Award wurde 1999 ins Leben gerufen zu Ehren von Menschen, deren humanitäre Leistungen einen Unterschied in der Gesellschaft ausmachen

Die Scientology Kirche Kanada war vor kurzem Gastgeber des ‚12. L. Ron Hubbard Humanitarian Awards'. Sechs außergewöhnliche Kanadier wurden für ihre Dienste an der Gemeinschaft geehrt. Mehr als zweihundert Gäste nahmen teil, einschließlich lokalen Behörden- und Polizeivertretern sowie religiöse Würdenträger.

Auf der jährlich stattfindenden Veranstaltung wurde der Award u.a. an Dr. Ken und Frau Emily Ng vergeben. Sie sind Vorstandsvorsitzende und Präsidenten des FCCM (Federation of Chinese Canadians in Markham). Sie erbrachten hilfreiche Dienste und aktivierten viele asiatische Gemeindemitglieder für verschiedene Sozialprogramme.

Eine weitere Auszeichnung erhielt Frau Melanie Dickson-Smith. Sie ist Koordinatorin des Drug-Free Marshal Programms der Scientology Kirche und Mitvorsitzende des Gemeindepolizei-Ausschusses der Toronto Polizeidienststelle 52. Sie klärt seit 10 Jahren Jugendliche über die Auswirkungen von Drogen auf.

Herr Zul Kassamali, Vizepräsident des Verbandes "Progressive Muslims of Canada" und Präsident des Toronto Area Interfaith Council erhielt ebenfalls eine Auszeichnung. Er kämpft für bessere Bedingungen bei der Pflege älterer Personen.

Der Lebenswerk-Preis (postum) ging an Herrn Kamil Sadig. Er war Gründer der Kanadischen Vereinigung für Interkulturelle Freundschaft. Frau Shamim Sadig nahm die Auszeichnung entgegen und ehrte die Arbeit ihres Mannes zur Gleichstellung ethnischer, rassistischer und religiöser Unterschiede. Im Jahr 2002 erhielt Sadig die Queen´s Golden Jubilee-Medaille für seinen bedeutenden Beitrag in der Gesellschaft.

Den L. Ron Hubbard Humanitarian Award erhielt auch der Polizeichef Armand La Barge für sein Lebenswerk. Seine Karriere hatte im York Regional Policedepartment im Jahr 1973 begonnen. Seit Dezember 2002 ist er Chef des dortigen Departments. Die Kriminalitätsrate ist während seiner Amtszeit stark zurück gegangen. Seit seiner Amtszeit als Polizeichef herrscht in der Region York die niedrigste Kriminalitätsrate in ganz Nordamerika.

Polizeichef La Barge sagte nach Erhalt der Auszeichnung: "Wir haben sehr schwer gearbeitet, um das Konzept einer Gemeinschaftspolizei in der York-Region durchzusetzen. Das Ziel ist, dass die Polizei bürgernah und hilfreich ist und für hohe Sicherheit sorgt. Durch wirkungsvolle Programme wurden viele Verbrechen verhindert."

Weitere Informationen:
Pressedienst der SK Bayern e.V., Beichstraße 12, 80802 München, Ansprechpartner: Uta Eilzer, TEL. 089-38607-145, FAX. 089-38607-109, www.skb-pressedienst.de
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Pressedienst der SKB e.V.
Uta Eilzer
Beichstr. 12
80802 München
+49-89-38607145
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER

Grundsätzlich geht es in der Scientology Religion um die spirituelle Erlösung des einzelnen Menschen. Ihr Ziel ist, dem Einzelnen zu helfen, sich und sein Leben von einer spirituellen Grundlage aus zu verstehen und ihn in die Lage zu ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Pressedienst der SKB e.V.
Beichstr. 12
80802 München
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG