VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Standortagentur Tübingen - Reutlingen - Zollernalb GmbH
Pressemitteilung

Schwaben werben in Schweden: Medizintechnik und technische Textilien aus Neckar-Alb in Stockholm vorgestellt

Rund 40 schwedische Unternehmensvertreter besuchten die Fachpräsentation der Region Neckar-Alb in Stockholm.
(PM) Reutlingen, 18.03.2010 - Fachvorträge zu Medizintechnik und technischen Textilien stellten den Wirtschaftsstandort potenziellen schwedischen Investoren und Geschäftspartnern vor. Veranstalter war die Standortagentur Neckar-Alb, unterstützt von der deutsch-schwedischen Auslandshandelskammer.

Die halbtägige Fachveranstaltung am 9. März 2010 in Stockholm hatte zum Ziel, die wirtschaftliche Zusammenarbeit auf den Gebieten Medizintechnik und technische Textilien zu fördern und Neckar-Alb als Wirtschaftsstandort in Schweden bekannt zu machen. Mit einer Fläche von mehr als 450.000 km² und rund 9 Millionen Einwohnern steht Schweden als Außenhandelspartner Baden-Württembergs an 14. Stelle. Mit aktuellen Fachthemen gelang es, auch Branchenvertreter aus den rund 500 km südlich beziehungsweise nördlich gelegenen Industriezentren um Lund und Umeå für die Veranstaltung in Stockholm zu gewinnen.

Experten aus Neckar-Alb und Schweden für die Region
Dr. med. Paul-Stefan Mauz, leitender Oberarzt des Universitätsklinikums Tübingen, referierte zum Thema „Die Zukunft im Operationssaal“. Der Vizepräsident der Hochschule Reutlingen, Professor Harald Dallmann, informierte das Fachpublikum umfassend über das technische Textilcluster in der Region. Der Spezialist für technische Textilien zählte in seinem Fachvortrag „Von der künstlichen Ader zum A380“ die unterschiedlichen Anwendungsgebiete der technischen Textilien und deren Bedeutung für Neckar-Alb auf. Als Repräsentant der Region Neckar-Alb betrat mit Lars Sunnanväder ein gebürtiger Schwede die Bühne. Er erzählte den rund 40 Unternehmensvertretern von seiner mehr als dreißigjährigen Erfahrung als Medizintechnik-Unternehmer in Neckar-Alb - auf schwedisch. Lars Sunnanväder hat im „Medical Valley Hechingen“ mehrere Unternehmen gegründet, darunter Jostra (heute MAQUET) Joline, Jotec, Translumina und die LS Medcap GmbH.

Die Veranstaltung fiel in Stockholm auf fruchtbaren Boden: „Dagens Industri“, eine der größten schwedischen Tageszeitungen mit einer Auflage von 117.800 Exemplaren und 413.000 Lesern, druckte am Folgetag ein großes Interview mit Lars Sunnanväder ab.

Schwedisch-schwäbischer Austausch
Beim Mittagsempfang mit schwäbischen Spezialitäten entstand ein reger Austausch zwischen Schweden und Schwaben. Es wurden Kontakte geknüpft und über mögliche Kooperationen gesprochen. Die Standortagentur wird sämtliche Teilnehmer der Veranstaltung in Zukunft regelmäßig mit Neuigkeiten aus den Branchen Medizintechnik und technische Textilien versorgen. Darüber hinaus denkt man bereits über eine Delegationsreise für schwedische Unternehmer und Journalisten nach, die nach Neckar-Alb führen soll, um die Standortvorteile der Region direkt vor Ort präsentieren zu können.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Standortagentur Tübingen - Reutlingen - Zollernalb GmbH
Frau Petra Brenner
Hindenburgstr. 54
72762 Reutlingen
+49-7121-201180
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER DIE STANDORTAGENTUR TÜBINGEN - REUTLINGEN - ZOLLERNALB GMBH

Marketing für die Region ist die zentrale Aufgabe der Standortagentur. Sie will das internationale Profil von Neckar Alb innerhalb der Europäischen Metropolregion Stuttgart stärken und zeigen, wie attraktiv diese Region für ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Standortagentur Tübingen - Reutlingen - Zollernalb GmbH
Hindenburgstr. 54
72762 Reutlingen
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG