VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Kuert Datenrettung Deutschland GmbH
Pressemitteilung

Schutz externer Festplatten - 10 Tips zur Prävention vor Datenverlust

Externe Festplatten sind unterschiedlichsten Gefahren ausgesetzt. Mit einfachen und kostengünstigen Mitteln lassen sich verschiedenste Risiken deutlich reduzieren.
(PM) Bochum, 18.02.2013 - Die Datenambulanz der KUERT Datenrettung Deutschland GmbH gibt Tips wie sich die gängisten Risiken für externe Festplatten einfach und kostengünstig minimieren lassen.

1. Standortauswahl

Wählen Sie den richtigen Standort für die externe Festplatte. Vermeiden Sie:

- Hitze und warme Umgebungstemperaturen sowie direkte Sonneneinstrahlung.

Auch herunterhängende Kabelverbindungen sollte man möglichst vermeiden, um ein versehentliches herunterreisen der Festplatte zu unterbinden. Hierzu eignen sich Kabel- oder Klettverbinder um Struktur zu schaffen.

2. Festplatten hochkant zu betreiben ist keine wirklich pfiffige Idee.

Externe Festplatten die hochkant stehen sind prädestiniert für ein versehentliches umkippen, was wiederum eine ernsthafte Beschädigung der Magnetscheiben auslösen kann. Hiernach ist der Weiterbetrieb einer der Festplatte mit enormen Risiken verbunden die bis zu einem kompletten Datenverlust führen können, bei dem dann auch kein Labor zur Datenrettung mehr weiterhelfen kann.

3. Fixierung der Festplatte um zu vermeiden das diese vom Tisch fallen kann

Die preiswerteste, pfiffigste und wohl auch effizienteste Möglichkeit eine externe Festplatte davor zu schützen, dass diese versehentlich vom Tisch fällt ist ein beidseitiger kleiner Klebestreifen, handelsüblich auch als "PowerStrip" bekannt. Allein ein solcher Klebestreifen reicht in der Regel schon aus um eine externe Festplatte solide am Tisch zu fixieren. Durch ein vorsichtiges Ablösen der PowerStrips lassen sich diese auch wieder rückstandslos von Oberflächen entfernen.

4. Alles eine Frage der Datenorganisation

5-10 Minuten reichen in der Regel um ein halbwegs strukturiertes privates Backup-Konzept einzurichten. Hierzu gilt es die unersetzbaren von den ersetzbaren Daten zu trennen und bzw. neu zu organisieren.

- Welche Daten sind wichtig, bzw. im Verlustfalle unersetzlich ?

- Welche Daten sind im Falle eines Datenverlusts ersetzbar ?

Je nach Datenvolumen kann man dann entscheiden, ob man seine Daten in der Cloud, auf einer weiteren externen Festplatte oder auf einem mobilen Datenspeicher wie einem USB-Stick sichern möchte. Eine empfehlenswerte Software, zur Automatisierung von Synchronisationsaufgaben ist die Freeware "PureSync".

5. Regelmäßige Defragmentierung der Festplatte mit Bordmitteln, kostenloser Freeware oder kommerziellen Programmen

Interessante Alternativen finden sich auch im Freeware-Bereich, z.B. die kostenlose Defragmentierungs-Software "Defraggler" oder als kommerzielles Programm. Ein Beispiel hierfür wäre "Disktrix Ultimate Defrag". Die Software verfügt über eine Vielzahl an unterschiedlichen Optionen um zusammenhängende Dateifragmente bestmöglich oder individuell auf der Festplatte zu organisieren.

6. Monitoring von S.M.A.R.T - Fehlermeldungen

Festplatten verfügen über eine S.M.A.R.T - Funktion. S.M.A.R.T steht hierbei für "Self-Monitoring, Analysis and Reporting Technology" und erlaubt es bestimmte Parameter der Festplatte zu überwachen und zu analysieren sowie automatische Benachrichtigungen bei Grenzwertüberschreitungen zu generieren.

Zu den bekannteren zählt die Freeware "HDD Health" die auch über eine Benachrichtigungsoption verfügt.

7. Elektrische Spannungsspitzen und Schäden an Festplatten durch Überspannung

Bei einer Beschädigung der Festplatte durch elektrische Überspannung sind in der Regel mehrere Komponenten durch einen Defekt betroffen. Einen Basisschutz vor Spannungsspitzen bieten Steckdosenleisten mit Überspannungs-/ bzw. Blitzschutz.

8. Betrieb von mehreren externen Festplatten - Farbliche Kodierung von Netzteilsteckern der Festplatte

Gerade wer mehrere externe Festplatten parallel im Einsatz hat, kennt das Risiko ggf. einmal das falsche Netzteil anzuschließen. Um dieses Risiko zu minimieren bietet sich die eine farbliche Kodierung der Anschlußstecker an. Realisieren kann man dies durch kleine Aufkleber in unterschiedlichen Farben und die für wenige Cent im gut sortierten Bürofachhandel erhältlich sind. Hierbei kennzeichnet man dann sowohl den Netzteilanschluß, als auch das passende Stromanschlußkabel für jede externe Festplatte in einer separaten Farbe.

9. Frühjahrsputz

Wer zum Frühjahr seinen PC von Schmutz und Hausstaub befreit, der sollte auch seine externen Festplatten einer Prüfung unterziehen und schauen, ob die Lüftungsschlitze des Gehäuses frei von Staubablagerungen sind.

10. Verschlüsselte Daten sollten immer regelmäßig dupliziert werden

Wer Daten verschlüsselt, der sollte diese auch regelmäßig duplizieren. Wer wichtig verschlüsselte Daten lediglich auf einem Speichermedium vorhält, der handelt fahrlässig. Die meisten Programme zur Datenverschlüsselung setzen auf containerbasierte Datenformate, diese wiederum sind in der Regel nur dann rettbar, wenn auch eine 100% Rettung des kompletten Containers realisiert werden kann. Insbesondere nach einem Festplatten-Headcrash ist dies jedoch eher seltener der Fall.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Kuert Datenrettung Deutschland GmbH
Martin Eschenberg
Südring, 23
44787 Bochum
+49-234-96290391
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER DATENAMBULANZ / KUERT DATENRETTUNG DEUTSCHLAND GMBH

Die Datenambulanz ist eine Marke der KUERT Datenrettung Deutschland GmbH und ist spezialisiert auf die Datenwiederherstellung und Rekonstruktion von beschädigten Datenträgern. In unternehmenseigenen Reinräumen der Klasse-100 retten ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Kuert Datenrettung Deutschland GmbH
Südring, 23
44787 Bochum
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG