VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein GmbH
Pressemitteilung

Schulterschluss für Qualität und Fachkräfte

(PM) Flensburg, 15.10.2014 - Seit Januar diesen Jahres machen sie sich fit für einen nachträglichen Berufsabschluss – 17 vormals arbeitsuchende Teilnehmer, die in einer gemeinschaftlichen Umschulung von Handwerkskammer Flensburg und IHK-Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein einen Abschluss als Industrieelektriker bzw. Maschinen- und Anlagenführer erlangen wollen. Margit Haupt-Koopmann, Chefin der Regionaldirektion Nord der Bundesagentur für Arbeit, verschaffte sich in Flensburg bei einem Besuch in der Handwerkskammer einen Eindruck von der Zusammenarbeit in der Umschulung.

Möglich werden die Qualifizierungen, die im Mai 2015 ihren Abschluss finden werden, durch Bildungsgutscheine der Arbeitsverwaltungen im nördlichen Schleswig-Holstein. Matthias Dütschke, Geschäftsleiter Aus- und Weiterbildung der Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein erläutert: „Um den Arbeitsuchenden einen qualifizierten Abschluss zu ermöglichen, auf den sie ihr weiteres Erwerbsleben aufbauen können, haben wir die Zusammenarbeit mit der Handwerkskammer Flensburg gesucht. Die Handwerkskammer stellt dabei die praktischen Ausbildungsteile sicher, während wir als Wirtschaftsakademie uns um die theoretischen Inhalte kümmern.“ Björn Geertz, Leiter des Bildungszentrums der Handwerkskammer Flensburg, ergänzt: „Durch den hohen und modernen Standard unserer Ausstattung sowie der tagtäglichen Erfahrung unserer Ausbilder und Meister aus der Berufsausbildung, ist höchstmöglicher Praxisbezug gewährleistet.“

Agenturchefin Margit Haupt-Koopmann zeigte sich von der Zusammenarbeit der Bildungsträger beeindruckt und lobte die Kooperation in Sachen Qualität und unternehmensnahe Fachkräfteentwicklung: „Fachkräfteengpässe stehen ganz oben auf der Liste, wenn Betriebe nach den Risiken ihrer zukünftigen Entwicklung befragt werden. Berufe in der Energietechnik gehören zu den Engpassberufen in Schleswig-Holstein, hier kommen auf 100 Stellen rechnerisch nur 50 Bewerber. Auch Berufe der Betriebstechnik sind gefragt. Diese Kooperation zeigt eindrucksvoll, wie Fachkräfteengpässen zielgerichtet und unternehmensnah begegnet werden kann.“

Die Zielsetzung der Umschulung wurde auch von Dr. Michael Schack, Geschäftsbereichsleiter Aus- und Weiterleitung der Industrie- und Handelskammer zu Flensburg, begrüßt: "Fachkräfte für die Region in der Region fit zu machen, ist ein gutes Konzept. Dieses Beispiel zeigt eindrucksvoll, wie es gehen kann." 
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein GmbH
Herr Sven Donat
Hans-Detlev-Prien-Straße 10
24106 Kiel
+431-3016-137
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER WIRTSCHAFTSAKADEMIE SCHLESWIG-HOLSTEIN

Unternehmen leben vom Know-how ihrer Mitarbeiter. Die Vermittlung von Wissen für den Beruf ist Aufgabe und Auftrag der Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein. Sie wurde 1967 gegründet und ist seit 2004 als Wirtschaftsakademie ...
PRESSEFACH
Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein GmbH
Hans-Detlev-Prien-Straße 10
24106 Kiel
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG