VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
JuS Rechtsanwälte Schloms und Partner Partnergesellschaft
Pressemitteilung

Schlechtwetter besser in den Vertrag aufnehmen

(PM) Augsburg, 03.12.2013 - Wer im Herbst mit dem Hausbau beginnt, der kann ihn wahrscheinlich nicht mehr vor dem Winter abschließen. Was passiert dann mit der Baustelle? Wer sichert Rohbau und auf der Baustelle lagernde Bauteile gegen Eis, Schnee und Dauerregen? Hier ist grundsätzlich der Bauunternehmer in der Pflicht.

Bis zur Bauabnahme eines Hauses durch den Bauherrn muss die Baufirma das Gebäude, sowie alle damit verbundenen Leistungen und Materialien vor Winterschäden schützen.

Art und Umfang der erforderlichen Schutzmaßnahmen richten sich dabei nach den Gegebenheiten im Einzelfall und auch nach der Zumutbarkeit für den Bauunternehmer. Das allerdings birgt Konfliktstoff. Was genau ist zumutbar? Und wie weit geht die Haftung des Bauunternehmers im Detail? Um sich vor unnötigen Streitigkeiten zu schützen, ist von juristischer Seite anzuraten, bei Bauarbeiten, die von vorneherein geplant über den Winter laufen, klare vertragliche Regelungen bereits zu Beginn zu treffen, d.h. wie und mit welchem Aufwand die Baustelle gesichert werden muss. Alle Bauherren sollten sich dabei von einem versierten Baurechtler beraten lassen.

Mehr zum Baurecht lesen finden Interessierte auf www.jus-kanzlei.de/fachbeitrag/bau-miete-und-immobilien.html
PRESSEKONTAKT
JuS Rechtsanwälte Schloms und Partner Partnergesellschaft
Herr Volker Schloms
Ulrichsplatz 12
8 Augsburg
+49-821-346600
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER JUS RECHTSANWÄLTE SCHLOMS UND PARTNER

jua rechtsanwälte schloms und partner ist eine der größten anwaltskanzleien in augsburg und schwaben. rechtsanwälte und fachanwälte kümmern sich um die anwaltliche beratung in den gebieten gesellschaftsrecht, ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
JuS Rechtsanwälte Schloms und Partner Partnergesellschaft
Ulrichsplatz 12
8 Augsburg
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG