VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
nu3 GmbH
Pressemitteilung

Schlank und fit: 5 Alternativen zu Zucker, Mehl & Co

Weißmehl, Zucker, Honig: Immer mehr Menschen verbannen diese Dickmacher aus der Küche. Das Ernährungsportal nu3 stellt gesunde Alternativen vor.
(PM) Berlin, 30.09.2015 - Pro Jahr nimmt der Durchschnitts-Erwachsene rund 1,9 Kilogramm an Gewicht zu. Kein Wunder, denn Hochkalorisches wie Weißmehl, Zucker und Honig in Lebkuchen oder Punsch sind rasch verfügbar und werden schnell in Fett umgewandelt. Allein 36 Kilogramm Zucker verspeisen wir pro Jahr im Durchschnitt. Den Großteil davon verstecken Lebensmittelhersteller in Saucen, Suppen, Aufstrichen. Also dort, wo die Verbraucher es nicht vermuten.
Wer auf die schlanke Linie achten will, für den bietet die Natur eine Fülle von Alternativen zum Backen, Kochen, Süßen.

Statt Mehl: Kokosmehl

Kokosmehl ist kohlenhydratarm, enthält eine Menge natürlicher Ballaststoffe und bietet viel Eiweiß. Außerdem ist es für eine glutenfreie Ernährung geeignet. Ob zum Backen, für Suppen oder Soßen – Kokosmehl ist ein echtes Multitalent. Und dabei figurfreundlich: Mit nur 190 Kilokalorien pro 100 Gramm hat es fast 50 Prozent weniger als Weizenmehl. Tipp: Das Mehl erfordert beim Backen viel Flüssigkeit. Hier empfiehlt sich, etwa viermal mehr Flüssigkeit als bei der gleichen Menge Weizenmehl zu verwenden!

Statt Puderzucker: Lucuma

Das Fruchtpulver aus Südamerika gilt als Geheimtipp. An den Steilhängen der peruanischen Anden wächst die pflaumengroße Lucuma-Frucht. In Höhenlagen von 2.400 Metern bekommt sie viel UV-Licht ab und ist daher reich an Vitaminen. Wird sie getrocknet und gemahlen, dann entsteht Lucuma-Pulver. Es verleiht einen süßen Geschmack, der an Honig oder Ahornsirup erinnert. Tipp: In Lucuma-Pulver steckt jede Menge Calcium – wichtig für gesunde Knochen und Zähne.

Statt Zucker: Stevia

Die Stevia-Pflanze wächst unter der Sonne der Tropen. Heute wird sie meist in China angebaut und weltweit exportiert. Aus den Blättern wird die natürliche Süße gewonnen – und die hat es in sich: Stevia süßt etwa 300mal stärker als Haushaltszucker und das bei null Kalorien. Stevia gibt es als Pulver oder Flüssigsüßmittel. Zum Backen empfiehlt sich Stevia-Zucker, der dem Kuchen Volumen gibt.

Statt Honig: Agavendicksaft

Die Agave ist in Mittelamerika beheimatet. Zur Gewinnung des goldenen Sirups wird der innere Kern der Pflanze entfernt. Aus dem Loch im Strunk läuft der süße Pflanzensaft heraus, aus dem der Sirup gekocht wird. Genial: Weil Agavendicksaft deutlich süßer schmeckt als Haushaltszucker kann man damit rund 40 Prozent Kalorien sparen. Dank des milden Geschmacks passt er gut zu Desserts und Gebäck, auch in Lebkuchen kann man ihn eins zu eins verwenden und damit den Bienenhonig austauschen.

Statt Schokolade: Cocoa Nibs

Diese getrockneten Kakao-Bohnen-Splitter sind in der Raw-Food-Szene beliebt. Sie werden schonend bei unter 45 °C getrocknet, so bildet sich das zarte, herbe Aroma und die wertvollen Inhaltsstoffe bleiben erhalten. Dazu gehört auch das Serotonin, der Glückbotenstoff, der die Stimmung hebt. Forscher haben zudem herausgefunden, dass 5 Gramm – so viel wie ein Teelöffel – den Bluthochdruck regulieren können.
PRESSEKONTAKT
nu3 GmbH
Herr Michael Divé
Brückenstraße 5
10179 Berlin
+49-30-340 443 857
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER NU3 GMBH

Über nu3 – Die Nährstoffexperten: nu3 ist Europas führender Anbieter für intelligente Ernährung. Im Online-Shop finden Kunden für ihr Ziel und ihre Philosophie das passende Produkt in den Bereichen Abnehmen, Naturkost, ...
PRESSEFACH
nu3 GmbH
Brückenstraße 5
10179 Berlin
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG