VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Fachgesellschaft für Ernährungstherapie und Prävention (FET) e.V.
Pressemitteilung

Schlank durch Emotionen

(PM) , 18.02.2008 - (fet) – Emotionale Umprogrammierung mittels Bildern und Musik als neue Therapieform im Kampf gegen Übergewicht und Fettleibigkeit.

Viele Diäten und deren Protagonisten beschäftigen sich mit Kalorienzählen, Reduktionsmaßnahmen und fettfreien Rezepten bei mittelmäßigem Erfolg. Kaum jemand stellt sich die Frage nach dem Warum: Warum bin ich übergewichtig? Warum kann ich nicht aufhören zu essen? Warum empfinde ich eine emotionale Befriedigung beim Essen? Genau dieser Fragestellung hat sich die Dagmar-Herzog-Methode angenommen.

Im Gegensatz zu konventionellen Abnehmprogrammen versucht dieses Konzept mit Hilfe eines emotionalen Trainingsprogrammes, Menschen zu einer nachhaltigen Gewichtsreduktion zu bewegen. Nicht das rationale Umdenken, sondern die emotionale Verhaltensänderung ist das Ziel. Die Strategie verfolgt eine dauerhafte Veränderung des Essverhaltens, indem die Suchtprogrammierung überlagert und neue gesunde Verhaltensmuster, wie zum Beispiel Teetrinken oder mehr Bewegung, programmiert werden. Eine Diät ist ausdrücklich nicht gewünscht. Denn die einzige verifizierbare Methode, um Gewicht zu verlieren, ist ein auf Dauer verändertes Essverhalten in Verbindung mit mehr Bewegung. Erste Kasuistiken zeigen bereits Erfolge dieser Herangehensweise. Die Probanden verlieren nicht nur an Gewicht, sondern nähern sich auch wieder einer normalen Hunger-Sättigungsregulation an.

Erfolgsversprechend ist die Methode vor allem für diejenigen, deren Übergewicht nicht das Resultat besonderer Umstände wie Erkrankungen oder Medikamenten-Einnahme ist. Eine Voraussetzung für den Erfolg ist die Nachbetreuung. Im Idealfall von Ärzten und Psychotherapeuten, nur so ist laut der Erfinderin der Methode Dagmar Herzog eine dauerhafte Verhaltensänderung und somit Gewichtsreduktion möglich.

Um die Annahmen nun wissenschaftlich zu untermauern, wurde eine Studie in Auftrag gegeben. Resultate erscheinen voraussichtlich Ende 2008. 1.975 Zeichen

Kontakt: www.herzoglifecare.de
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Fachgesellschaft für Ernährungstherapie und Prävention (FET) e.V.
An den Frauenbrüdern, 2
52064 Aachen
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG