VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Wieken-Verlag Autorenservice
Pressemitteilung

Schauplatz Rosenheim: "Ad Enum - Unter blutiger Erde" von Peter Brand

Autor Peter Brand lässt in seinem neuen Krimi Archäologen, Schläger, Landwirte und bissige alte Damen aufeinanderprallen
(PM) Rhauderfehn, 12.11.2015 - Der Rosenheimer Autor Peter Brand schildert in "Ad Enum - Unter blutiger Erde" ein Verbrechen, das sich über fünfzig Jahre zieht. Der Autor, Lesern bekannt von "Der Schwan ist tot", beschreibt kenntnisreich die historischen Hintergründe, vor denen die Morde in der Familie Hauser geschehen. Im Anhang des Buches erklärt der Autor, welche Abweichungen er für die Handlung vorgenommen hat. Privatdetektiv Michael Warthens verspricht seinem Jugendfreund Thomas Hauser herauszufinden, wieso Hausers Mutter Hanni 1993 verschwand. Schnell erkennt Warthens, dass Hannis Verschwinden und Tod mit den Ausgrabungen römischer Funde auf ihrem Land in den 1970er Jahren zu tun haben muss. Kurz darauf wird auch Thomas Hauser ermordet.

Warthens ermittelt nun ohne Honorar weiter. Ihm geht es um die Wiederherstellung der Ehre seines Freundes. So stößt er schnell auf einige Archäologen, die auffallendes Interesse an Hannis Nachlass zeigen. Zunächst versteht Warthens nicht, was der Nachlass der hochverschuldeten Frau gewesen sein soll. Erst das Auftauchen von Hannis Tagebuch, das sie kurz vor ihrem Verschwinden einer Freundin anvertraute, weist ihm den Weg zur Lösung der beiden Morde.
Szenen aus der römischen Siedlung Ad Enum an der Innbrücke und aus Hannis letzten Tagen geben dem Leser Hinweise, über die Michael Warthens nicht verfügt.

Autor Peter Brand hat großes Interesse an der Geschichte seiner Heimatstadt Rosenheim. Er lässt seine Leser an diesem Wissen teilhaben. So gibt es im Anhang Informationen über archäologische Fundorte im Raum Rosenheim und Tipps für Ausflüge zu römischen und späteren Kunstschätzen in der Region. Zwei vom Autor selbst ausprobierte römische Rezepte laden zum Schmausen ein.

Ein gedrucktes Rezensionsexemplar kann über die Verlagsleiterin bezogen werden. Die digitale Pressemappe des Autors steht unter dem Link sevecke-pohlen-blog.de/leseprobe-der-schwan-ist-tot/pressemappe-peter-brand/ .
Dort befindet sich auch ein Foto des Covers von "Ad Enum - Unter blutiger Erde" und ein Interview mit dem Autor. Beides kann gerne für die Pressearbeit verwendet werden.

Kurzbiografie des Autors

Peter Brand, 1958 geboren, wuchs in Rosenheim auf und ist Angestellter der Stadtwerke Rosenheim.
Zahlreiche Kurzgeschichten Peter Brands wurden in Anthologien und Literaturzeitschriften veröffentlicht. 2008 errang er den Literaturpreis der Stadt Taucha/Leipzig. International konnte er mit Texten in den Anthologien Spuren/Traços, sowie Zugvögel in Portugal überzeugen. Der Regionalkrimi „Der Schwan ist tot“ erschien Dezember 2014 im Wieken-Verlag. Es war sein erster Roman aus seiner Heimatstadt. Der zweite Krimi "Ad Enum - Unter blutiger Erde" ist ebenfalls in Rosenheim angesiedelt.

Daten des Buchs

Ad Enum - Unter blutiger Erde. Ein Rosenheimkrimi von Peter Brand, erschienen im Wieken-Verlag, 2015.
Format 13,5 cm x 21,5 cm, Preis €12,80 (E-Book €2,99)
Print: ISBN Buchhandel 978-3-943621-43-3, ISBN Amazon 978-3-943621-44-0 €12,80 E-Book: ISBN epub 978-3-943621-45-7, ISBN kindle 978-3-943621-46-4 €2,99
Auslieferung über Libri, Umbreit, KNV, Schweizer Buchzentrum oder über den Wieken-Verlag
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Wieken-Verlag Autorenservice
Frau Martina Sevecke-Pohlen
Fenderstr. 1
26817 Rhauderfehn
+49-4952-9974518
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER WIEKEN-VERLAG AUTORENSERVICE

Ein kleiner Verlag für E-Books und gedruckte Bücher. E-Books und Bücher nach Maß für Autoren.
PRESSEFACH
Wieken-Verlag Autorenservice
Fenderstr. 1
26817 Rhauderfehn
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG