VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
dr. brigitte knittlmayer - international & b2b public relations
Pressemitteilung

SUSE und TOSHIBA TEC starten mit gemeinsamer Lösung für den Einzelhandel

TOSHIBA TEC ist zertifizierter SUSE-Partner für europaweite Projekte
(PM) Krefeld, 02.03.2012 - SUSE und TOSHIBA TEC unterstützen ab sofort Einzelhandelsunternehmen mit einer gemeinsamen Lösung, die die Vorteile der Betriebssystemplattform SUSE Linux Enterprise Point of Service und der Kassensysteme von TOSHIBA TEC miteinander verbindet. Mit der OEM-Vereinbarung hat TOSHIBA TEC als sogenannter Independent Hardware Vendor direkten Zugang zu der SUSE Softwarelösung. Die beiden strategischen Partner werden europaweit Vertriebs- und Marketingprojekte aufsetzen, um ihre maßgeschneiderten POS-Lösungen gemeinsam bekannt zu machen und zu implementieren.

Zum Start der Partnerschaft hat SUSE bereits das Kassensystem Toshiba WILLPOS B20 zertifiziert, das bei einem gemeinsamen Kunden, einem bundesweit agierenden Lebensmitteleinzelhändler, eingesetzt werden wird. Das modulare POS-Terminal zeichnet sich durch seine hohe Skalierbarkeit, den niedrigen Stromverbrauch sowie durch einfache Wartung und Bedienung aus. Weitere POS-Terminals von TOSHIBA TEC werden in den kommenden Monaten zertifiziert, so dass ein breites Angebot an modularen und kompakten Kassensystemen zur Verfügung steht.

„Viele Einzelhandelsunternehmen setzen auf SUSE Linux Point of Service, da Stabilität und Flexibilität einer Betriebssystemplattform entscheidend sind und die Lösung zudem Kostenvorteile bietet“, sagt Michael Jores, Regional Director Central Europe bei SUSE. „Wir freuen uns, mit TOSHIBA TEC einen Partner zu haben, der mit seiner WILLPOS-Serie ein Kassensystem anbietet, das die Vorteile der SUSE Linux Enterprise Lösung nutzt, um seinen Kunden ein effizientes und modulares System anzubieten.“

SUSE Linux Enterprise Point of Service (POS) ist ein Betriebssystem, das auf Linux basiert und für die spezifischen Anforderungen des Einzelhandels konzipiert ist. Es ermöglicht den Einsatz von Linux von der Kasse über den Filialserver bis hin zum Verwaltungsserver im Rechenzentrum. Die Lösung setzt auf dem SUSE Linux Enterprise Server auf und kombiniert diesen mit handelsspezifischen Zusatzmodulen, die die Einrichtung einer POS- und Filialumgebung erleichtern. Sie ermöglicht eine einfache, flexible und kostengünstige Implementierung, Verwaltung, Kontrolle und Aktualisierung der gesamten POS-Infrastruktur.

„Einzelhandelsunternehmen benötigen zuverlässige Lösungen mit niedrigen Gesamtbetriebskosten, die einfach und kostengünstig angepasst werden können“, sagt Joachim Jäger, Bereichsleiter Professional Service bei TOSHIBA TEC. „Sowohl SUSE als auch TOSHIBA TEC haben POS-Lösungen entwickelt, die diesen Anforderungen gerecht werden. Daher können wir gemeinsam als strategische Partner die Einzelhändler künftig noch besser dabei unterstützen, ihren Kunden einen guten und schnellen Service zu bieten.“
PRESSEKONTAKT
dr. brigitte knittlmayer - international & b2b public relations
Frau Dr. Brigitte Knittlmayer
Am Heerdter Hof 24
40549 Düsseldorf
+49-211-569 22 44
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER SUSE:

SUSE ist der führende Anbieter von Enterprise Linux-Lösungen, mit denen sich dynamische Umgebungen agiler und kosteneffizienter gestalten sowie einfacher verwalten lassen. Kunden können mithilfe des Lösungsportfolios, das auf ...
ZUM AUTOR
ÜBER TOSHIBA TEC CORPORATION

TOSHIBA TEC Corporation verantwortet das Management von Produktplanung, Marketing, Vertrieb, Dienstleistungen und Absatz von POS-Systemen, Kassen, Waagen, Barcode-Druckern, Peripheriegeräten und Software-Informationssystemen in Europa, dem Nahen ...
PRESSEFACH
dr. brigitte knittlmayer - international & b2b public relations
Am Heerdter Hof 24
40549 Düsseldorf
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG