VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Antje Efkes – Kommunikations-Management
Pressemitteilung

SPEDION App für Tablet-PCs bei Anwendern sehr beliebt

90 Prozent der traditionellen Bordcomputer-Systeme abgelöst
(PM) Krombach, 17.03.2013 - Die SPEDION App, als eine anwenderorientierte Lösung für androidbasierte Tablet-PCs, beweist, dass festeingebaute Telematik Systeme von mobilen Produkten vollständig ersetzt werden können.

Seine bisherigen Einbausysteme hat SPEDION inzwischen vollumfänglich durch die mobile Telematik-Lösung SPEDION App für Android ersetzt. Das Unternehmen, das sein zehnjähriges Firmenjubiläum feiert, bietet seinen Kunden mit SPEDIONline ein Onlineportal, in dem neben Position und Route aller Fahrzeuge auch eine Vielzahl an Informationen wie Restlenk- und Arbeitszeiten, ECO-Reports oder Tankreports zur Auswertung von Tankfüllstand, getankten Dieselmengen und Verbrauch angezeigt werden. “2010 wollten wir es möglich machen, diese Daten auch mit einem Minimalaufwand an Hardware zu nutzen”, erzählt Geschäftsführer Günter Englert. “Bei der Entwicklung der App haben wir daher von Anfang an Wert darauf gelegt, sämtliche bisherige Leistungen und Features in die mobile Android-Lösung zu übertragen, und wir optimieren unsere Software kontinuierlich weiter. Unser Hardware-Ansatz dabei ist: weg von einbauaufwendigen, kostspieligen Geräten, hin zu modernen, mobilen Tablet-PCs. Die Geräte haben eine komfortable Größe, eine gute Empfangsqualität und die Handhabung des Menüs ist einfach und äußerst bedienerfreundlich.”

Leistungsstark und robust: Kostengünstige Hardware aus dem Massenmarkt

Der Favorit der Telematikprofis von SPEDION ist hierbei das Galaxy Tablet von Samsung. “Dieses Tab ist leistungsstark und robust. Zwei Jahre Erfahrung im Einsatz bestätigen, dass die Geräte von den Fahrern ausgezeichnet angenommen werden und selbst im härtesten Arbeitsumfeld wie dem Großbaustellenverkehr bestehen”, berichtet Geschäftsführer Wolfram Grohse. ”Natürlich gibt es eine Fülle an sogenannten industrietauglichen Geräten mit Android. Diese sind für die Anwender im Transportwesen aber meist überhaupt nicht notwendig.” Anschaffungs- und Einbaukosten für die Hardware zur Nutzung der SPEDION App sind deutlich niedriger als bei festinstallierten Bordcomputern. Zur Fahrzeuganbindung (FMS 1, FMS 2, digitaler Tachograf) ist zusätzlich die Anschaffung eines Bluetooth-Adapters zum Preis von 290 Euro notwendig. “Im Vergleich zum Bordcomputer findet die Datenübertragung kabellos statt. Wir haben fesgestellt, dass die Datenzuverlässigkeit beider Systeme gleich hoch ist“, erklärt der langjährige Branchenkenner Bernd Schoob, seit Dezember Gesellschafter von SPEDION. Mittlerweile sind Telematik-Systeme bei den meisten Transportunternehmen so etabliert, dass sowohl Disponenten als auch Fahrer die Vorzüge für ihre Arbeit erkennen und gerne für sich nutzen. “Jedes System lässt sich natürlich ausschalten – beispielsweise über die Sicherung, die bei den traditionellen Bordrechnersystemen gut erreichbar sein sollte. Die Frage der Manipulation tritt jedoch in den Hintergrund, vor allem weil weitsichtige Unternehmen schon allein wegen des sich verschärfenden Fahrermangels auf ein verbessertes Miteinander setzen“, betont Bernd Schoob. „Das neue System wird geschätzt: 90 Prozent unserer Kunden haben inzwischen ihr bisheriges Bordcomputer-System durch die SPEDION App abgelöst oder ergänzt!”

Smart telematics: Funktionelle Neuerungen mit der SPEDION App

Über den Bluetooth-Adapter liefert die SPEDION App auch Daten von CAN-Bus und digitalem Tachograf. SPEDION bietet hier einen Remote-Download von Fahrerkarte und Massenspeicher. Direkt von der Fahrerkarte werden die Lenk- und Ruhezeiten sowohl dem Fahrer als auch dem Disponenten in Echtzeit zur Verfügung gestellt. Beiden Nutzern liegen somit die gleichen Daten vor wie der Kontrollbehörde. Auftragsübermittlung wie auch Nachrichtenübertragung von und zur Speditions-Software diverser Anbieter sind einfach und unkompliziert. Tankreports liefern in Verbindung mit den Fahrzeugdaten eine umfassende Basis für Auswertungen und damit verbunden für Fahrerschulungen oder die Optimierung von Abläufen. Über das Feature Dokumentenmanagement sind sämtliche Mitarbeiter jederzeit auf dem neuesten Informationsstand. Funktionell geht die mobile Telematiklösung mit der SPEDION App und einem flexiblen Endgerät jedoch noch weiter: Mittels der im Gerät integrierten Kamera lassen sich Schäden an Ladung oder Fahrzeug aufnehmen, Barcodes scannen und auch Unterschriften übertragen. Die zum Scannen notwendige App liefert SPEDION gleich mit, damit sich ein Fahrer nicht nur über sein Passwort oder über die Fahrerkarte im digitalen Tachografen, sondern auch über einen ihm zugewiesenen Barcode zur SPEDION App anmelden kann. Auf welche externen Apps die Mitarbeiter Zugriff haben sollen, kann das Transportunternehmen individuelle entscheiden. Zusätzliche Funktionen wie ein Taschenrechner, der Teamviewer, der dem Support den Zugriff auf das einzelne Endgerät erlaubt, oder auch weitere Programme lassen sich dann in die SPEDION App einbinden und direkt daraus aufrufen.
PRESSEKONTAKT
Antje Efkes – Kommunikations-Management
Frau Antje Efkes
Zuständigkeitsbereich: Leitung
Im Kirchleösch 56
88662 Überlingen
+49-7551-947 7700
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER SPEDION GMBH

SPEDION GmbH Die SPEDION GmbH, gegründet im März 2003, hat sich vor allem mit Telematik-Systemen für LKW im Speditionswesen einen Namen gemacht. Das Unternehmen mit Sitz in Krombach entwickelt innovative Telematik-Lösungen, die ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Antje Efkes – Kommunikations-Management
Im Kirchleösch 56
88662 Überlingen
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG