VOLLTEXTSUCHE
News, 04.11.2015
SMS-Marketing
Mobile Services und Werbung, die aktivieren
Mit nur sechs Ziffern zum Kundenerfolg, gleich ob mit Werbung oder im Kundenservice: Über einen SMS-Kurzwahldienst können Kunden in Sekundenschnelle mit einem Unternehmen in Kontakt treten
Mit SMS-Kurzwahldiensten lassen sich Kunden besten aktivieren  (Bild: panthermedia.net / Inna Vlasova)
Mit SMS-Kurzwahldiensten lassen sich Kunden besten aktivieren (Bild: panthermedia.net / Inna Vlasova)
Mobiles Marketing zahlt sich für Unternehmen aus, zeigt eine Nielsen-Studie in den USA. So gaben in dieser 84 Prozent der Firmen, die auf mobile Marketing-Services setzen, an, damit ihr Business anzukurbeln. Weitverbreitete Maßnahmen sind vor allem für Mobiltelefone optimierte Webseiten oder auch der Eintrag in entsprechende Branchenverzeichnisse. „Neben all den Apps und Internet-basierten Diensten lassen Unternehmen jedoch außer Acht, dass es mit der SMS eine simple Methode gibt, um die Kontaktaufnahme zu einem Unternehmen zu erleichtern“, so der SMS-Dienstleister TextAnywhere. „Der Weg zum Erfolg führt weder über Programmieraufwand noch teure Gebühren, die für Online-Dienste und Anzeigen bezahlt werden müssen.“

Per Kurzwahlnummer Kunden zur Kontaktaufnahme motivieren


Um Kunden die Kontaktaufnahme per SMS so einfach wie möglich zu machen, eignen sich insbesondere Kurzwahlnummern mit sechs Ziffern. Eine Zahlenabfolge wie 85550 ist leicht zu merken und kann einfach im Geschäft oder auf einem Plakat platziert werden. Die Kurzwahlnummer kann auch sehr effektiv in die eigene Webstrategie eingebunden werden.

Die Vorgehensweise ist dabei denkbar einfach: Das Unternehmen richtet über einen externen Anbieter einen SMS-Inbound-Dienst ein. Neben einer griffigen Kurzwahlnummer sollte ein zum Anliegen passendes Stichwort wie zum Beispiel „KONTAKT“ oder „INFORMATION“ gewählt werden. Auf einem Plakat oder auf dem Firmenwagen kann zum Beispiel folgender Text stehen „Senden Sie KONTAKT & Ihren Namen an 85550 und wir melden uns innerhalb von 24 Stunden bei Ihnen.“

Sobald ein Absender eine SMS an die Kurzwahlnummer sendet, setzt sich beim Unternehmen ein Prozess in Gang, über den die Telefonnummer des Absenders sowie Vorname und Nachname an das Unternehmen gesendet werden. Dadurch kann ein Mitarbeiter sofort mit dem Absender telefonisch in Kontakt treten oder es wird eine automatische Antwort-SMS mit weiteren Informationen an den Absender geschickt.

Je nach Bedarf kann das Unternehmen die Informationen dann auch per E-Mail oder Webzugriff erhalten. Zudem besteht die Möglichkeit, dass die Daten über eine Programmierschnittstelle an die Unternehmenssoftware – etwa ein CRM-System – weiter geleitet wird. Den vielfältigen Einsatzmöglichkeiten eines SMS-Kurzwahldienstes sind hier keine Grenzen gesetzt.

„Eine Kurzwahlnummer besteht maximal aus sechs Zahlen und lässt sich dadurch leicht merken. Durch das Verwenden eines vorformulierten Stichworts werden Anfragen zudem gebündelt weitergegeben, was unnötige Tipparbeit spart. Über eine automatisierte Antwort an den Absender, kann darüber hinaus eine beidseitige Konversation mit dem Kunden geführt werden.“, so Manuela Barschdorf, Country Managerin bei der TextAnywhere GmbH.

Beispiel Kundensupport

Ein Kunde hat ein technisches Problem bei einem Produkt. Über eine Kurzwahlnummer, die beispielsweise auf der Rechnung oder im Internet steht, kann er über das Stichwort „Support“ kurzerhand Kontakt zum Händler aufnehmen. Diese Art der Kontaktaufnahme unterscheidet sich erheblich vom üblichen Prozedere, das meist in einem Telefonwarteschleifenterror endet und nur Frust für den Kunden bedeutet. Wenn ein Kunde eine automatisierte Antwort-SMS erhält, in der steht, dass man sich in Kürze mit ihm in Verbindung setzt, kann man sich aufstauende Wutgedanken beim Kunden zumindest kurzzeitig abfedern.

„Vielen Dank für Ihre Nachricht, unser Support-Team meldet sich in Kürze bei Ihnen“, so kann die Nachricht beispielsweise lauten.

Webstrategie: Hyperlink in SMS einbauen


Über eine SMS einen Hyperlink zu einer Landingpage zuschicken ist ein besonderer Service für den Kunden. Angelehnt an das Beispiel könnte diese Landingpage beispielsweise ein FAQ enthalten, wo der Kunde vielleicht schon eine passende Antwort findet. Der Vorteil der SMS ist, dass der Kunde diese in seinem Nachrichtenspeicher präsent hat und auch noch zu einem späteren Zeitpunkt auf den Link zurückgreifen kann – etwa, wenn er zu Hause ist und über eine stabile W-LAN-Verbindung verfügt.

Ein Whitepaper von TextAnywhere zum Thema Kurzwahl-SMS-Dienste zeigt am Beispiel von zwei Branchen die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten von SMS-Marketing. Das Whitepaper kann kostenlos als Download abgerufen werden.

cs/TextAnywhere

WEITERE NEWS AUS DIESER KATEGORIE
NACHRICHTEN AUS ANDEREN RESSORTS
Erfolgsfaktor Datensicherheit und Datenschutz
Gleich wie gut ein Unternehmen technologisch gegen Cyberkriminalität abgesichert ist: Die letzte ... mehr

SUCHE
Volltextsuche





Profisuche
Anzeige
PRESSEFORUM MITTELSTAND
Pressedienst
LETZTE UNTERNEHMENSMELDUNGEN
BRANCHENVERZEICHNIS
Branchenverzeichnis
Kostenlose Corporate Showrooms inklusive Pressefach
Kostenloser Online-Dienst mit hochwertigen Corporate Showrooms (Microsites) - jetzt recherchieren und eintragen! Weitere Infos/kostenlos eintragen
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG