VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Deutsche Marketing Consulting
Pressemitteilung

SLM Solutions stellt erstmalig innovative Ergebnisse des BMBF Verbundprojektes „Nano-Part“ vor

SLM Solutions, Pionier und Technologieführer im Rapid Manufacturing Anlagenbau, hat als Verbundpartner unter Betreuung des PTKA (Projektträger Karlsruhe) ein Verfahren zur multifunktionalen Nanopartikelbeschichtung auf Werkzeugen entwickelt.
(PM) Lübeck, 07.05.2012 - Nanopartikel werden bisher bei der Fertigung kratzfester Autolacke oder als UV-Schutz in Sonnencremes eingesetzt. Die Zahl der Anwendungsmöglichkeiten ist jedoch hoch und die Eigenschaften vielseitig einsetzbar. Das vom BMBF geförderte Verbundprojekt „ Nano-Part – Produktionstechnik für Nanopartikelschichten auf Werkzeugen“, welches vom Projektträger Karlsruhe (PTKA) betreut wird, beschäftigt sich mit der Anwendung der Nanotechnologie im Bereich der Anlagentechnik und demonstriert innovative Einsatzmöglichkeiten in der Druck- und Stanztechnik.

Ziel im Bereich der Druckindustrie ist die Beschichtung von Druckwalzen, welche hohe Anforderungen an die Verschleißbeständigkeit stellen. Um den Haft-, Antigleit oder nicht hydrophilen Eigenschaften entgegenzuwirken, sollen keramische Nanopartikel im Beschichtungsprozess zusammen mit Metallpulver auf die Walzen aufgetragen werden. Im Bereich der Papierstanztechnik hingegen ist die Realisierung einer ressourcenschonenden und gleichzeitig kostengünstigen Herstellung verschleißfester Stanzlinien auf dünnen Substratplatten, welche das Stanzen von Folien- und Papierwerkstoffen ermöglicht, erforderlich.

SLM Solutions als Verbundpartner des Projektes trägt dabei maßgebend zu der erfolgreichen Realisierung der vom BMBF gesetzten Ziele bei. In Zusammenarbeit mit dem Laser Zentrum Hannover e.V., dem Unternehmen Kocher+Beck Rotations-stanztechnik und der Firma Avantys Engineering wird das Laserstrahlauftragsschweißen von Stahl-Keramik-Verbundschichten für die Papierstanztechnik getestet.

„Wir können zu diesem Zeitpunkt konstatieren, dass wir in der Lage sind, mittels Laserstrahlauftragsschweißen flächige sowie lokale Beschichtungen von Bauteilen mit gleichmäßiger Einlagerung von Mikro-/Nanopartikelgemischen durchzuführen“, sagt Dr. Schwarze, Wissenschaftlicher Koordinator der SLM Solutions GmbH. „Der Einsatz der Technologie soll zukünftig zur Materialeinsparung in der Herstellung von Rotationsstanzwerkzeugen und zu einer Schonung der Umweltressourcen führen.“

Am 8. und 9. Mai wird die SLM Solutions GmbH in einem gemeinschaftlichen Auftritt mit den Verbundpartnern die Ergebnisse des innovativen Projektes auf der Rapid.Tech in Erfurt der Fachmesse für Produktentwicklung von der Herstellung eines Prototyps bis hin zur direkten Fertigung des Endprodukts und dessen Komponenten, auf dem Stand 2-310 vorstellen.

Weitere Informationen zum Verbundprojekt unter: www.produktionsforschung.de/verbundprojekte/vp/index.htm?VP_ID=2386
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
SLM Solutions GmbH
Herr Stefan Ritt
Roggenhorster Straße 9c
23556 Lübeck
+49-451-16082273
E-Mail senden
Homepage
PRESSEKONTAKT
Herr Hans Kemeny

+49-451-284363
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER SLM SOLUTIONS GMBH

SLM Solutions GmbH, Lübeck, ist ein führender Anbieter metallbasierter additiver Fertigungstechnologie (oft auch "3D-Druck" genannt). Das Unternehmen konzentriert sich auf die Entwicklung, den Zusammenbau und den Vertrieb von ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Deutsche Marketing Consulting
Berliner Straße 2b
23611 Bad Schwartau
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG