VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
SEO BREMEN UG
Pressemitteilung

SEO mit Fokus auf das Google+ Authorship

Nachdem Google fast im 2-Wochen-Takt neue Warnungen hinsichtlich unnatürlichen Linkbuildings herausgibt, sollten sich Webmaster und SEOs fortan vermehrt auf die OnPage Optimierung konzentrieren.
(PM) Bremen, 12.03.2014 - OnPage gibt es 2014 innerhalb der Suchmaschinenoptimierung besonders viel für Webmaster zu tun, wenn bisher keine Authorships genutzt werden. Diese gehören aktuell zu DEN Faktoren schlechthin und sollten auch laut Cutts keinesfalls vernachlässigt werden.

Immer größerer Anreiz für Authorships

Authorships sind eine direkte Verbindung zwischen dem Google+ Profil des Autors (Webmasters) und seinem Artikel auf der Webseite. Google hat in den vergangenen zwei Jahren keine Bemühungen ausgelassen, das eigentlich vielfach als Fehlstart gekennzeichnete Netzwerk immer stärker in andere Google-Dienste einzubinden, um auf diese Weise eine reanimierende Wirkung zu erzielen. Ob diese für das Netzwerk Google+ tatsächlich stattfindet, spielt für SEO aber keine Rolle, denn Authorships werden aktuell noch gern gesehen, nach Andeutungen von Matt Cutts und Eric Schmidt aber bald schon zur ungeschriebenen Regel werden.

Das Authorship kennzeichnet dem Leser, wer diesen Artikel geschrieben hat und sorgt damit für mehr Transparenz, ähnlich wie in der Tageszeitung mit vollem Namen oder Autorenkürzel (eventuell samt Bild) gearbeitet wird. Für die Anmeldung wird folglich in jedem Fall ein Google+ Profil benötigt, das kleine Profilbildchen erscheint in den SERPs (Suchergebnissen) dann direkt neben der URL vom Artikel. Hier wird schon der erste Vorteil klar: die Klickrate und Aufmerksamkeit für den Artikel wird signifikant erhöht und ist somit wichtiger Bestandteil ganzheitlicher Suchmaschinenoptimierung. Unabhängige Studien sprechen von 38 Prozent bis sogar 150 Prozent gesteigerter Klickrate. Ob nun das Minimum, der Median oder das Maximum zutreffen, sicher ist in jedem Fall: die Klickrate steigert sich immer!

Direkte und indirekte Auswirkungen für die Suchmaschinenoptimierung

Eric Schmidt (Vorstandsvorsitzender von Google) kündigte in einem Zitat bereits vor einigen Wochen an, dass künftig das Authorship auch direkt in die Evaluierung der Webseite einbezogen wird. In Amerika deuten erste Anzeichen bereits darauf hin, in Deutschland geht man davon aus, dass direkte Rankingverbesserungen noch nicht erzielt werden können. In das Authorship von Google zu investieren heißt demnach auch, der Konkurrenz einen Schritt voraus zu sein und Vorkehrungen schon dann zu treffen, wenn diese sich womöglich erst in einigen Monaten rentieren werden - dann aber von der ersten Minute an.

Fazit: Wer das Google Authorship nicht nutzt kann auch die Vorteile nicht nutzen. Die SEO BREMEN UG ist der Meinung, dass das Google Authorship essentiell genutzt werden muss - nur wer ganzheitlich denkt wird in Zukunft mit seiner Webseite vorne stehen.
PRESSEKONTAKT
SEO BREMEN UG
Herr Andreas Kloss
Osterfeuerbergstr. 53
28219 Bremen
+49-800-7364453
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER SEO BREMEN UG

Wir sind eine SEO-Agentur für Suchmaschinenoptimierung, Online-PR & Suchmaschinenmarketing und unterstützen in der Regel Mittelstandskunden ganzheitlich im Online-Marketing.
PRESSEFACH
SEO BREMEN UG
Osterfeuerbergstr. 53
28219 Bremen
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG