VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
SEO BREMEN UG
Pressemitteilung

SEO im Jahr 2014 - die 4 großen Trends

Das neue Jahr hat gerade erst begonnen und mit diesem auch die Spekulationen in der SEO Presse, welche Veränderungen im Jahr 2014 bei Google und Co zu erwarten sind.
(PM) Bremen, 28.01.2014 - Matt Cutts, Googles offizieller "SEO-Guru", hat bereits einige Änderungen durchschimmern lassen. Damit Webseiten auch in diesem Jahr gute Rankings erzielen, sollten 4 Rankingfaktoren in 2014 besonders beachtet werden.

Links verändern sich!

Der größte Faktor, der sich bei der Off-Page-Optimierung verändern wird, sind die Backlinks selber. Hier wird das Augenmerk künftig noch stärker auf die Qualität und den Sinn der vorhandenen Backlinks gelegt. Ein sauberes Linkprofil, also ohne eigens gesetzte und unpassende Spamlinks, war schon 2013 wichtig. Dieses Jahr wird aber auch wichtig, wie sinnvoll der Link tatsächlich in die Seite integriert ist und wie er von den Usern aufgenommen wird. Das wird anhand des Traffics gemessen, welcher auf die jeweilige Zielseite weitergeleitet wird. Existiert ein Backlink zwar, führt der Zielseite aber keinerlei oder nur sehr wenige User zu, wird dieser automatisch schlechter gewertet werden, als ein Link der viel Traffic generiert. Damit möchte Google Backlinks entgegenwirken, die entgegen des eigentlich angedachten Nutzens, einfach am Seitenende oder versteckt in der Navigation untergebracht wurden.

Social SEO wird wichtiger

Diese Prämisse galt auch schon die vergangenen Jahre, weshalb es wenig überraschend ist, dass soziale Netzwerke auch in 2014 an Bedeutung gewinnen. Likes, +1, Tweets, Pins und Co werden weiter an Bedeutung gewinnen, vor allem aber werden die Links, die in sozialen Netzwerken entstehen, stärker gewichtet werden. Das hängt vor allem mit Punkt 1 zusammen, denn Links in sozialen Netzwerken, die viel Traffic generieren, werden künftig auch stärker ins Ranking einfließen - selbst wenn diese mit dem NoFollow-Tag gekennzeichnet wurden. Die stärkste Stellung wird, kaum verwunderlich, wohl Google Plus einnehmen. Das Google-eigene Netzwerk genießt seit jeher einen höheren Einfluss als Facebook und Co.

Mobile Anpassungen sind unabdingbar

Mit der steigenden Anzahl von Nutzern, die mobile Endgeräte zum Surfen benutzen, wird natürlich auch die mobile Anpassung von Webseiten wichtiger. Schon 2014 sollten Webseiten entweder eine eigens geschaffene mobile Version besitzen oder mit responsive Webdesign ausgestattet werden, um sich auf die kleineren Bildschirme anpassen zu können. Wer fortan mobile Nutzer ignoriert, wird nicht nur die eigene Seite schwächen, sondern auch auf viel Traffic verzichten müssen.

Content Marketing bleibt wichtig

"Content Marketing" war 2013 sicherlich das Buzzwort in der SEO Presse schlechthin, aber auch 2014 werden die Inhalte wieder eine große Rolle spielen. Wer gute Positionen möchte, muss hierfür auch gute Inhalte bereitstellen, die einen Mehrwert bieten, sich an die Zielgruppe richten und idealerweise um weitere Mediaformate (Bild, Video, Audio etc.) ergänzt werden. Eine hohe Qualität der Inhalte gilt als selbstverständlich. Der User sollte für seine Suchanfrage eine Lösung finden, die er verstehen kann und die so gut ist, dass er diese uneingeschränkt weiterempfehlen würde.

Fazit: Qualität ist Trumpf im SEO Jahr 2014

Mehr zum Thema SEO finden Interessierte unter www.seo-bremen.com
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
SEO BREMEN UG
Herr Andreas Kloss
Osterfeuerbergstr. 53
28219 Bremen
+49-800-7364453
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER SEO BREMEN UG

Wir sind eine SEO-Agentur für Suchmaschinenoptimierung, Online-PR & Suchmaschinenmarketing und unterstützen in der Regel Mittelstandskunden ganzheitlich im Online-Marketing.
PRESSEFACH
SEO BREMEN UG
Osterfeuerbergstr. 53
28219 Bremen
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG