VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Oehme FinanzMarketingBeratung
Pressemitteilung

SAMONIG AG: Erste Immobilienanleihe für energetische Sanierung

Immobilien-Kapitalanlagen einmal anders – als nachhaltige Zukunftsperspektive
(PM) Berlin, 08.02.2011 - „Sie kennen den Verbrauch Ihres Fahrzeugs? Kennen Sie auch den Ihrer Wohnung?“ – mit diesen einfachen Fragen möchte die Berliner SAMONIG AG auf ein Thema aufmerksam machen, ohne dessen Lösung keine Energiewende möglich ist: Deutschlands Immobilien verbrauchen rund 40 Prozent der Primärenergie. Wohnimmobilien hiervon alleine 30 Prozent. 87 Prozent dieser Energie werden dabei in den Haushalten für Heizung und Warmwasser aufgewandt. Damit benötigen Wohnimmobilien in etwa so viel Energie wie die gesamte deutsche Industrie.

Rund 700 bis 1.000 Milliarden Euro müsste man für Deutschlands Wohnimmobilienbestände aufbringen, wollte man diese Energiefresser auf 25 Prozent ihres heutigen Verbrauchs reduzieren. Eine nahezu unvorstellbare Aufgabe, die aber präsenter ist denn je. So gibt es zwischenzeitlich nahezu keinen Haushalt mehr, der nicht über die so genannte zweite Miete klagt. Und da davon auszugehen ist, dass Energie in den kommenden Jahren immer teurere wird, entsteht hier ein Problem, welches Millionen von Bürgern betrifft.

Die SAMONIG AG plant deshalb Großes, sie will zunächst in Berlin eine Vielzahl an Immobilien mit überwiegender Wohnnutzung und mit Entwicklungspotential energetisch sanieren und zunächst in den Bestand nehmen. Berlin bietet sich dabei hervorragend an, da hier der Sanierungsbedarf besonders groß ist und die wirtschaftlichen Chancen damit besonders gut ausfallen.

Neben eigenem Geld, Bankdarlehen und der Einbindung von Förderprogrammen soll dieses „grüne Projekt“ auch durch eine Anleihe finanziert werden, deren Platzierung nun richtig Fahrt aufnimmt. Das Emissionsvolumen der Immobilienanleihe EnergiePlus beträgt 10 Millionen Euro und wird durch die SAMONIG AG direkt begeben. Die Mindestanlage beträgt 1000 Euro, die Verzinsung 7,5 Prozent pro Jahr. Die Besicherung der Anlage erfolgt dabei durch Grundpfandrechte an den erworbenen Immobilien. Für die Mittelfreigabe wurde ein Treuhänder eingesetzt. Die Laufzeit ist vom Zeithorizont her erfreulich überschaubar – bereits zum 14.06.2015 soll das Kapital vollständig zurückgeführt werden.

Vorstand Karl Samonig ist dabei im deutschen Immobilienmarkt kein Unbekannter. Für mehrere Unternehmen hat er in den letzten Jahren größere konventionelle Projekte umgesetzt, bis er sich dem Thema „Energetische Sanierung“ genähert hat. Heute ist ihm klar, dass ohne ein Umdenken eine nachhaltige Energieersparnis im Immobilienbereich undenkbar ist. Der Vater von vier Kindern, der gesellschaftliche Verantwortung sehr ernst nimmt und zunächst seine privaten Bestände energetisch sanierte, ist dabei kein Phantast, sondern durchaus realistisch in seiner Einschätzung, dass mit diesem Geschäftsfeld zugunsten der Umwelt auch attraktive Gewinne realisiert werden können. Und genau daran will er die Anleihenzeichner partizipieren lassen. Die SAMONIG AG verdient dabei Geld durch entstehende Mietüberschüsse, Veräußerungsgewinne und Managementleistungen.

Weitere Informationen unter http//www.samonig.ag
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Oehme FinanzMarketingBeratung
Herr Michael Oehme
Hoherodskopfstraße 14
61169 Friedberg
+49-6031-96 59 800
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER SAMONIG AG

SAMONIG AG: Die SAMONIG AG hat sich auf die energetische Sanierung von Wohnimmobilien spezialisiert. Hierzu erwirbt die SAMONIG AG Immobilien mit Sanierungspotential und bringt sie auf den neuesten Stand im Hinblick auf ...
PRESSEFACH
Oehme FinanzMarketingBeratung
Hoherodskopfstraße 14
61169 Friedberg
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG