VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
raumvital Paul Sommer
Pressemitteilung

SAFER COMP - Der optimale Neutralizator für die schädigende Wirkung von WLAN-Funknetzen

(PM) Schleusingen, 08.07.2010 - Wireless-LAN, kurz WLAN (wireless local area network) bezeichnet drahtlose lokale Netzwerke, welche hauptsächlich dem Internetzugang und der Datenübermittlung für stationäre Computer und tragbare Notebooks dienen.
Sobald Sie Ihre neue WLAN-Basistation in die Steckdose stecken, funkt diese 24 Stunden am Tag ununterbrochen, egal ob es Daten zu übertragen gibt oder ob die Funkfunktion überhaupt gebraucht wird. Die logische Konsequenz der Hersteller ist es, schnurlose Telefone und WLAN-Router als Standard in einem WLAN-Telefon zu vereinen, welches nun für uns unbewusst tagein, tagaus funkt. Dabei ist die WLAN-Funkstrahlung schädlicher für den Organismus, als man uns glauben machen möchte. Deshalb sollte man möglichst in den eigenen vier Wänden besser auf jegliche Anwendung dieser modernen Funktechnologie verzichten.

Denn WLAN funkt die gepulste hochfrequente Trägerwelle (2,4 bzw. 5 GHz) mit einem niederfrequenten Takt von 10 harten Ein- und Ausschaltvorgängen pro Sekunde. Diese Pulsung mit einer 10-Hz-Frequenz liegt genau im Bereich der biologischen Frequenzen lebender Systeme. Interferenzen sind insbesondere mit den Gehirnwellen zu erwarten und auch die Pulsung der Gehirnflüssigkeit (Liquor) vibriert genau im Schwingungsbereich der technisch gewählten niederfrequenten Taktung.

Die Reichweite von WLAN-Funknetzen wird durch die Wände reduziert, sie beträgt in Gebäuden jedoch immer noch mindestens 30 Meter. Das bedeutet, dass in Mietwohnungen auch das WLAN-Funknetz des Nachbarn besonders für sensible Menschen eine permanente Störquelle sein kann. Im Freien erhöht sich die Reichweite dieser Funkanwendungen auf 300 Meter.

Neue technische Angebote wecken weitere Wünsche für den Luxus im eigenen Traumhaus. So kann man über programmierte WLAN Funkverbindungen sich mit seiner Lieblingsmusik wecken lassen und wie von Zauberhand schaltet sich auch das gedämpfte Licht im Bad von selbst ein. Die gesundheitlichen Konsequenzen aus den dafür erforderlichen ständig funkenden WLAN-Knoten im Wohnhaus werden nicht erwähnt.

Weil das VERMEIDEN von WLAN-Funkverbindungen im Wohnraum jedoch nicht immer konsequent möglich ist, kommt mit dem PROTECTION STICKER SAFER COMP jetzt eine interessante alternative Lösung auf den Markt. Das Informationsfeld des SAFER COMP ordnet das den Organismus schwächende bzw. schädigende Potential aller Wellenlängen von WLAN-Funknetzen und reduziert so nachweislich die Stressbelastung des Nervensystems daraus.

Der Nachweis der Verbesserung der Herzratenvariabilität mit Anwendung des SAFER COMP wurde in einem umfangreichen biophysikalischen Gutachten an 15 Testpersonen erbracht. Das Produkt erhielt das markenrechtlich geschützte Prüfsiegel der Internationalen Gesellschaft für Elektrosmogforschung (IGEF), welches nach strengen Prüfkriterien erteilt wird. Die Ergebnisse der Studie, in welche wegen der höheren Stressbelastung auch Kinder und Jugendliche einbezogen wurden, belegen die neutralisierende Wirkung des Informationsfeldes des SAFER COMP recht anschaulich.
Unter anderem zeigte sich in dem nur kurzen Zeitraum der Anwendung des SAFER COMP in dieser Untersuchung bei den 15 Testpersonen eine spontane Verbesserung der Herzarrhythmie von 7,5 %. Zudem wurde im gleichen Zeitraum eine deutliche Reduzierung der für die Stressempfindung und -verarbeitung verantwortlichen sympathischen Aktivität des Nervensystems protokolliert.

Der neutralisierende Einfluss des SAFER COMP auf die WLAN-Funkstrahlung zeigt sich zudem auch eindeutig im Anstieg des geförderten Blutvolumens der Testpersonen dieser Studie. Bei Zunahme hochfrequenter Strahlung ist eine Verklumpung der roten Blutkörperchen bei mikroskopischen Blutuntersuchungen im Dunkelfeld prägnant zu beobachten. Diese so genannte „Geldrollenbildung“ setzt die Kapillarfähigkeit des Blutes herab. Das zeigte sich in der Studie durch die Einbuße des Blutvolumenstroms aller Probanden im Zeitraum der WLAN-Funkstrahlung ohne Anwendung des SAFER COMP. Dagegen konnte im Zeitraum der Anwendung des neutralisierenden Chips ein leichter Anstieg des geförderten Blutvolumenstroms protokolliert werden. Das Ergebnis der Studie bestätigt im Zeitraum der Anwendung des SAFER COMP eine überzeugende Reduzierung des Aufwandes des Herz-Kreislauf-Systems zur Erhaltung der Balance. Dieser Effekt signalisiert den Anstieg von Vitalität und Wohlbefinden.

Im Lieferumfang des SAFER COMP sind 3 Sticker mit abgestuften Durchmessern für die Neutralisierung der Funkstrahlung von WLAN-Anwendungen enthalten. Je nach Intensität der vorhandenen Strahlung der eigenen Geräte können diese für den gesamten Arbeitsplatz, auf Notebooks oder direkt auf WLAN-Routern bzw. WLAN-Knoten zur Anwendung kommen.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
raumvital Paul Sommer
Herr Dipl.-Ing. Paul Sommer
Gartenstraße 26
98553 Schleusingen
+49-36841-31480
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER BIOPHYSIKALISCHES PRÜFLABOR DIPL.-ING. PAUL SOMMER

Paul Sommer hat sich neben seiner Ausbildung als Diplomingenieur im Bauwesen bereits vor 5 Jahren mit der biologischen Wirkung von Elektrosmog bzw. Erdstrahlung auf den menschlichen Organismus befasst. Als Querdenker ging es ihm um Natürlichkeit ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
raumvital Paul Sommer
Gartenstraße 26
98553 Schleusingen
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG