VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
myON-ID Media
Pressemitteilung

Ruflotse launcht Sicherheitspaket für Facebook: Funktionen zum Jugendschutz und zum Schutz persönlicher Daten

Fotoerkennung, Jugendschutz- und Inhaltefilter sowie Viren-, Malware- und Phishing-Schutz für Familien, Privatpersonen und Unternehmer ab sofort verfügbar
(PM) München, 28.03.2011 - Ruflotse bietet mit einem neuen Facebook-Sicherheitspaket ab sofort Funktionen, die Mitglieder des weltweit größten sozialen Netzwerks essenziell schützen. Erscheinen im Freunde-Netzwerk Fotos, die den Nutzer zeigen, identifiziert diese die Ruflotse Fotoüberwachung. Der Ruflotse Jugendschutz- und Inhaltefilter überprüft Status-Updates, Pinnwandposts und Kommentare auf jugendgefährdende, karriere- und geschäftsschädigende Inhalte. Vor Phishing-Attacken, Viren und anderer Malware sind Facebook-Mitglieder durch den Ruflotse Surfschutz gefeit, der Inhalte und Links im Facebook-Newsstream überwacht. Verfügbar ist Ruflotse in drei Versionen, Preisklassen und Laufzeiten unter www.ruflotse.de.

Mario Grobholz, Geschäftsführer und Gründer von myON-ID Media, dem Betreiber von Ruflotse, erklärt: „Fast 45 Prozent der deutschen Internetnutzer sind bei Facebook registriert(1). Dort werden mittlerweile täglich die meisten persönlichen Nachrichten, Kommentare, Fotos und Videos ausgetauscht. Wer diese nicht schützt, gefährdet unter Umständen seine Privatsphäre, Karriere oder das Unternehmensimage: Schnell ist es passiert, dass im Freunde-Netzwerk unvorteilhafte Informationen und Fotos auftauchen, die negative Auswirkungen haben können. Kinder sind hierbei besonders gefährdet, da sie die Situation unter Umständen nicht richtig einschätzen können. Eltern sollten daher ihren Nachwuchs über die Nutzung sozialer Netzwerke aufklären und darüber informiert sein, mit welchen Inhalten ihre Kinder auf Facebook umgeben sind.“

Erscheint ein neues Foto, das den Ruflotse-Nutzer oder sein Kind zeigt, wird er sofort von der Ruflotse Fotoüberwachung benachrichtigt. Diese Funktion analysiert alle Fotos im Facebook-Freunde-Netzwerk. Dazu muss der Nutzer Fotos der gesuchten Person - von sich selbst oder von dem eigenen Kind - in Ruflotse hochladen. Mehrere Fotos schaffen präzisere Ergebnisse. Um Bilder unabhängig vom jeweiligen Gesichtsausdruck oder Blickwinkel zu finden, gleicht die Fotoüberwachung die gefundenen Bilder auf eindeutige biometrische Gesichtsmerkmale der gespeicherten Fotos ab.

Der Ruflotse Jugendschutzfilter überprüft kontinuierlich alle Posts der eigenen Kinder und deren Freunde auf jugendgefährdende Begriffe. Erscheint ein problematischer Beitrag, werden die Eltern unverzüglich per E-Mail, auf Facebook und im Ruflotse-Webaccount informiert. Diese Funktion hilft Müttern und Vätern, den Überblick über Inhalte, mit denen ihr Kind konfrontiert wird, zu behalten und kritische Themen mit ihnen oder auch den Eltern anderer Kinder zu besprechen.

Auch der Inhaltefilter prüft Kommentare und informiert den Nutzer, wenn darunter Inhalte erscheinen, die Job, Karriere oder das Image negativ beeinflussen könnten. Auch Mitglieder, die Facebook unregelmäßig besuchen, sind so immer up to date und können dann entsprechend darauf reagieren. Für Einzelunternehmer sowie kleine und mittlere Unternehmen stellt der Inhaltefilter zudem ein praktisches Monitoring-Tool dar, um unwillkommene Posts umgehend zu erkennen.

Der Ruflotse Surfschutz beugt Schäden durch Phishing-Attacken, Viren und andere Malware vor. Viren und andere Malware verbreiten sich heute verstärkt über soziale Netzwerke und richten Schäden auf dem Computer an. Bei Phishing-Angriffen verschaffen sich Fremde Zugriff auf Adressbücher und persönliche Daten. Der Surfschutz überwacht Inhalte und Links im Facebook-Profil und im Newsstream kontinuierlich. Entdeckt er verdächtige Posts, warnt er den Nutzer umgehend, um einer weiteren Verbreitung vorzubeugen und den Nutzer und dessen Freunde zu schützen.

Um den Ruflotse-Account an Facebook anzuschließen, muss sich der Nutzer einmalig mit seinem Facebook-Account verbinden. Eltern, die einen oder mehrere Facebook-Accounts ihrer Kinder beobachten wollen, müssen die Kinder um die einmalige Eingabe ihrer Daten bitten.

Neben dem neuen Facebook-Sicherheitspaket erhält der Nutzer weiterhin den Rundumschutz fürs Internet, den er von Ruflotse gewöhnt ist: Der Reputation Monitoring-Dienst findet automatisiert Einträge zum eigenen Namen, den Namen der Kinder oder dem eigenen Unternehmen im Internet. Dafür durchsucht er im Hintergrund fortlaufend das öffentlich zugängliche Web. Die neuesten Ergebnisse erhält der Nutzer auf Wunsch täglich oder wöchentlich per E-Mail und im Webinterface in chronologischer Reihenfolge übersichtlich präsentiert. Erscheint ein unerwünschter Treffer, leiten die Reputations-Experten von Ruflotse auf Wunsch die Löschung persönlich in die Wege. Insbesondere für Unternehmen praktisch sind die Funktionen zum Sortieren und Gruppieren der Treffer. Analysen und graphische Auswertungen der Suchergebnisse ermöglichen ein regelmäßiges und strukturiertes Reporting auf einen Mausklick.

Ruflotse ist ab 4,99Euro verfügbar. Weitere Informationen zu Leistungen und Preisen finden sich im Factsheet im Pressebereich unter www.ruflotse.de/presse.

1 W3B-Report „Social Networks“ von Fittkau & Maaß Consulting
PRESSEKONTAKT
myON-ID Media
Frau Marina Ziegler
Gollierstr. 70 A
80339 München
+49-89-3815 331–14
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER RUFLOTSE

Ruflotse hilft privaten Internetnutzern sowie kleinen und mittleren Unternehmen, ihren guten Namen im Internet und auf Facebook zu wahren. Automatisiert findet Ruflotse Einträge zum eigenen Namen, dem Namen der Kinder oder der Firma im World ...
ZUM AUTOR
ÜBER MYON-ID MEDIA

myON-ID Media ist Pionier für Social Media-Technologien. Kernprodukte sind die iMedia Lounge, myonid.de und Ruflotse. Die iMedia Lounge ist das Social Media Content Management System (SCMS), mit dem Unternehmen sämtliche Social ...
PRESSEFACH
myON-ID Media
Gollierstr. 70 A
80339 München
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG