VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
POOL4TOOL AG
Pressemitteilung

Röchling Automotive und POOL4TOOL starten Projekt in Rekordzeit

Röchling Automotive setzt gemeinsam mit POOL4TOOL die erste Phase ihres Einkaufsprojektes in Rekordzeit um. Nur vier Wochen nach dem Projektstart sind die ersten Lieferanten angebunden und avisieren ihre Lieferungen bereits über POOL4TOOL.
(PM) Mannheim | Wien, 27.08.2014 - Röchling Automotive organisiert seine Supply Chain schnell und präzise. Der weltweite Partner von Automobilherstellern und Systemlieferanten hatte die Implementierung eines Lieferantenportals bereits seit längerem am Radar. Die Einkaufs- und Logistikprozesse sowie die Kommunikation mit den Lieferanten sollen weitgehend über ein Lieferantenportal optimiert werden.

Der Anstoß für den tatsächlichen Startschuss des Optimierungsprojektes kam aus der Einkaufs- sowie Logistikabteilung. Gemeinsam mit dem Software-Anbieter POOL4TOOL erarbeitete der Kunststoff-Experte einen Projektplan, der ein sehr knappes Timing vorgab: vier Wochen zwischen Kick-Off und der Live-Anbindung erster Lieferanten. Durch den Einsatz der Mitarbeiter und der tollen Zusammenarbeit der beiden Projektteams wurde das unmöglich scheinende möglich gemacht.

Rekordverdächtiger Projektstart

Die erste Phase umfasste die Implementierung von Lieferavis und Lieferabruf im POOL4TOOL-Standard. An der raschen Umsetzung maßgeblich beteiligt war die IT-Abteilung von Röchling. Trotz zeitgleichem SAP-Release-Wechsel, den sie zu begleiten hatte, zeigt sich die Röchling-IT hell auf begeistert vom Verlauf. „Der Projektstart war unglaublich“, staunt Vivien Rebstat, Leiterin IT von Röchling Automotive. „Wir freuen uns sehr, dass wir uns gemeinsam mit POOL4TOOL der Herausforderung gestellt haben und die erste Projektphase in rekordverdächtigen vier Wochen umgesetzt haben! Wir freuen uns auf nächste Schritte, nämlich die Implementierung von POM (Purchase Order Management) und weiter Optimierung der Supply Chain.“

Dem Kick-off ging ein umfassendes Auswahlverfahren voraus, bei dem der Automotive-Zulieferer Röchling verschiedene Anbieter mit seinen Anforderungen konfrontierte. „Wir suchten für die Beschleunigung unserer Einkaufs- und Logistikprozesse eine Lösung, die uns weltweit unterstützt“, so Rainer Lüchtenborg, Einkaufsleiter von Röchling Automotive. POOL4TOOL konnte Röchling davon überzeugen, erstmals ein Lieferantenportal einzusetzen, um ihre Einkaufs- und Logistikprozesse langfristig zu optimieren. „Ursprünglich wollten wir die Lösung nur für Serienlieferanten, die nicht EDI-fähig sind, einsetzen. Schon jetzt ist geplant, in zwei Schritten 500 Lieferanten anzubinden. Der Mehrwert ist schon jetzt für die Kollegen spürbar und die Reaktionen geben uns Recht, die richtige Entscheidung getroffen zu haben.“
PRESSEKONTAKT
POOL4TOOL AG
Frau Kathrin Kornfeld
Altmannsdorfer Straße 91/19
1120 Wien
+43-1-8049080
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER RÖCHLING

Die weltweit operierende Röchling-Gruppe steht mit mehr als 7.700 Mitarbeitern an 60 Standorten in 20 Ländern für Kompetenz in Kunststoff. Mit ihren beiden Geschäftsbereichen Hochleistungs-Kunststoffe und Automobil-Kunststoffe ...
ZUM AUTOR
ÜBER POOL4TOOL

POOL4TOOL ist mit über 200 Kunden und Standorten in Wien (HQ), Stuttgart, München, Detroit, Singapur und Paris der Innovationsführer für eLösungen zur Einkaufsoptimierung. Die „All-in-One Supplier Collaboration“-Plattform ist ...
PRESSEFACH
POOL4TOOL AG
Altmannsdorfer Straße 91/19
1120 Wien
Österreich
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG