VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Oehme FinanzMarketingBeratung
Pressemitteilung

Renten-Abwärtsspirale zwingt zur richtigen privaten Vorsorge

Versicherer Atlanticlux rät zu schnellstmöglicher Beratung
(PM) Saarbrücken, 25.09.2011 - Schon jetzt hinken die Renten gegenüber den Arbeitseinkommen deutlich hinterher. Dieser Trend wird sich nach offizieller Auskunft des Bundesarbeitsministeriums auch weiter fortsetzen und sogar noch beschleunigen. „Altersarmut ist schon heute ein großes Problem in Deutschland und dieses Problem wird sich aus sich heraus in den kommenden Jahren nicht wirklich bessern“, sagt Andreas Wurscher, verantwortlich für den Vertrieb in Deutschland und Österreich bei der Münchner FWU AG, zu deren Unternehmensgruppe auch der Luxemburger Versicherer ATLANTICLUX Lebensversicherung S.A. (Atlanticlux) zählt. „Wenn man die durchschnittlich bezahlte Rentenhöhe 2010 in den alten Bundesländern von mtl. 990 Euro für Männer betrachtet, kann einem wirklich angst und bange werden. Die Rentenhöhe für Frauen betrug gar nur 487 Euro. Hier möchte man jedem raten schnell vorsorgen und vor allem richtig“, ist daher der Rat des Versicherungsexperten der FWU/Atlanticlux-Unternehmensgruppe. So sollte man prüfen, inwiefern man mit staatlicher Förderung und/oder Steuervorteilen zu einer effektiven Altersvorsorgeplanung und der daraus folgenden Umsetzung gelangt.

Mit "richtig vorsorgen" meint Wurscher "in der richtigen Kombination". Hierzu hat die FWU mit der Software AVM 2.0 als Altersvorsorgeanalyse eine sehr gute Grundlage geschaffen, mit der man auf der Basis der eigenen Vorsorgesituation unter Berücksichtig der künftig anstehenden Rentenansprüche - aber auch des eigenen Vorsorgeverhaltens - ein auf die eigene Sparfähigkeit abgestimmtes Konzept umsetzen kann. Dieses berücksichtigt gleichzeitig die vor- und nachgelagerte Besteuerung, zum Beispiel im Rahmen der Riester- und Rürup Rente. „Die Beratenen sind immer wieder erstaunt, welche Versorgungslücken bereits heute schon bestehen und wenn man ihnen dann aufzeigt, dass der Rentenanspruch – prozentual betrachtet – eher geringer als mehr wird, entsteht meist ein Hallowach-Effekt“, so der FWU-Versicherungsexperte Wurscher.

Um genau diese Lücken zu erkennen und zu schließen, ist seitens FWU die Beratungssoftware AVM 2.0 gemeinsam mit Finanzexperten und Wirtschaftswissenschaftlern in einem langjährigen Prozess entwickelt und immer wieder optimiert worden. Möglich ist es dabei, unter Berücksichtigung der persönlichen Einkommens- und Lebenssituation des Kunden, eine „Schichtenanalyse“ vorzunehmen. Sie umfasst viele Details wie mögliche Ansprüche aus der Betrieblichen Altersversorgung, geförderte Sparformen wie Riester und Rürup, aber vor allem wird das Gesamtkonzept auf die eigene private Sparfähigkeit abgestimmt. Dabei vergleicht die Software nach der so genannten "stochastischen Methode" je nach Vorsorgeprofil mehr als 80.000 Investitionskombinationen, um somit zu einem der Situation angemessenen optimalen Ergebnis zu führen. "In einigen Fallkonstellationen betrugen die Kombinationsvarianten sogar über 100.000. Eine optimierte Kundenberatung ohne technische Unterstützung ist unseren Erfahrungen nach sehr schwierig bis unmöglich", so Andreas Wurscher.

Das Programm besticht dabei nicht nur durch seine hochwertige Analysequalität, sondern bietet zudem einen Liveanschluss zur renommierten Ratingagentur MORGEN & MORGEN. Die Tarifparameter des für den Kunden individuell erzeugten Angebots der "ATLANTICLUX NettoPolice" bzw. "ATLANTICLUX Makler FondsPolice" (Tarif LD2 R) werden dabei an MORGEN & MORGEN gesandt und im Vergleich mit anderen gelisteten Leistungstarifen dargestellt. „Wir scheuen dabei den Vergleich mit anderen Anbietern nicht“, erklärt Wurscher. Diesen Vergleich müssen die Münchner wohl auch nicht fürchten: So wurden unlängst durch MORGEN & MORGEN, nachdem zuvor besagter Atlanticlux-Tarif LD2 R der Fondsgebundenen Rentenversicherung der 3. Schicht (private Vorsorge) auszeichnet worden war, nun auch die "ATLANTICLUX RiesterRente" (Tarif RIR 3) und "ATLANTICLUX BasisRente" (Tarif RUR 2) mit der „TOP-Ranking Plakette“ bedacht. Atlanticlux hat somit hochwertigste Produktlösungen im Angebot, die vor allem im Rahmen der Altersvorsorgeplanung besticht.

Mehr Information über die Produkte der Atlanticlux finden sich unter www.atlanticlux.com
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Oehme FinanzMarketingBeratung
Herr Michael Oehme
Hoherodskopfstraße 14
61169 Friedberg
+49-6031-96 59 800
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER ATLANTICLUX LEBENSVERSICHERUNG S.A

ATLANTICLUX Lebensversicherung S.A Die ATLANTICLUX Lebensversicherung S.A ist eine Tochtergesellschaft der FWU-Gruppe. Die FWU Gruppe hat ihren Sitz in München und Luxemburg. Die ATLANTICLUX bietet innovative Fondsgebundene Lebens- und ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Oehme FinanzMarketingBeratung
Hoherodskopfstraße 14
61169 Friedberg
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG