VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
der reporter
Pressemitteilung

Familie Neuhaus aus Kerken entschied sich für RedTherm – Infrarotstrahlen und saubere Raumluft

Als Gabriele und Bernd Neuhaus 1998 ihr Eigenheim in Kerken-Aldekerk kauften, sorgte eine Fußbodenheizung, die mit Nachtstrom betrieben wurde, für mehr oder weniger angenehme Temperaturen.
(PM) Duisburg, 06.06.2016 - Bis zum Jahr 2013 fraß die Anlage zudem enorme Mengen Strom. Aber auch die Bedienung war alles andere als zufriedenstellend. Dann entschied sich das Ehepaar für eine Infrarotheizung aus dem Hause RedTherm. Zusätzlich sorgt eine Photovoltaik-Anlage auf dem Dach für den benötigten Strom.

Ende 2013 hat sich das Ehepaar für das Angebot von RedTherm entschieden. Neben den 15 Heizelementen für das gesamte Haus mit seinen sieben Zimmern auf 150 Quadratmetern Wohnfläche, wurde auch eine Photovoltaik-Anlage mit insgesamt 16 Sonnenkollektoren und 5,2 kWp Leistung auf dem Dach installiert. Für dieses Gesamtpaket zahlten die Hauseigentümer knapp 29.000 Euro. „Gut investiertes Geld“, wie Bernd Neuhaus zufrieden resümiert.

In den Jahren 2014 und 2015 produzierte die Photovoltaik-Anlage 9.477 kW Strom. Dafür war sie 9.133 Stunden in Betrieb. Im vergangenen Jahr konnten Gabriele und Bernd Neuhaus 2.809 kW Strom ins öffentliche Netz einspeisen. Dieser wurde vom regionalen Stromanbieter mit 14 Cent pro Kilowattstunde vergütet. „Unter dem Strich hat sich die Anschaffung gerechnet“, meint der ehemalige Unternehmensberater. „Im Jahr vor der Anschaffung mussten wir insgesamt 3.667,60 Euro Stromkosten an unseren Energieversorger überweisen. Diese Summe verringerte sich 2015 auf 2.562,76 Euro, obwohl der Grundpreis für Strom deutlich angestiegen ist.“

Für Bernd Neuhaus stand der finanzielle Vorteil aber nicht im Fokus. „Ich wollte eine leicht bedienbare und komfortable Anlage. Eine mit Strom betriebene Fußbodenheizung ist von diesen Attributen weit entfernt. Der lange Vorlauf hat auf die Dauer genervt. Wenn es im Haus kalt war, haben wir die Heizung morgens eingeschaltet. Doch erst am Abend, als wir ins Bett gingen, war es in allen Räumen warm.“

Neben der einfachen und komfortablen Bedienung der hochmodernen Infrarotheizungen von RedTherm (www.infrarotheizungsmanufaktur.de) hat Gabriele Neuhaus einen weiteren Vorteil ausgemacht. „Als wir noch die Fußbodenheizung in Betrieb hatten, musste ich jeden Tag staubsaugen. Überall war Staub. Jetzt haben wir dank der Infrarotheizung eine sehr saubere Raumluft.“ Mit diesen Erfahrungen würde die Rechtsanwaltsfachangestellte jederzeit eine RedTherm-Infrarotheizung weiterempfehlen. „Eine saubere und sparsame Heizalternative.“
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
der reporter
Herr Holger Bernert
Auf dem Driesch 12a
47199 Duisburg
+2841-8874451
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER REDTHERM

Die in Uedem am Niederrhein ansässige Firma RedTherm GmbH & Co. KG hat sich auf die Produktion und den Vertrieb von hochwertigen Infrarotheizungen im Exklusivsegment spezialisiert. Andreas Geelen hat das Unternehmen vor acht Jahren ...
PRESSEFACH
der reporter
Auf dem Driesch 12a
47199 Duisburg
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG