VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Firmenname (inklusive Rechtsform)*
Pressemitteilung

Rasenmäher Check nach dem Winter

(PM) Petershagen-Windheim, 20.09.2010 - Alljährlich, wenn der Sommer kommt, beginnt auch wieder die Zeit des Rasenmähens. Ist das Wetter entsprechend warm, kann jeder Gartenbesitzer dem Wachsen seines Rasens förmlich zusehen. Um einen guten und gepflegten Rasen zu erhalten, ist ein wöchentliches Mähen von Nöten. Daher ist es unabdingbar, dass der Rasenmäher nach einem langen Winter beizeiten auf seine Funktionstüchtigkeit überprüft wird.

Es ist wichtig, zu schauen, dass keine technischen Mängel vorhanden sind, denn allzu oft passieren gerade durch einen defekten Rasenmäher die meisten Unfälle im Garten, wie eine Uutersuchung belegt. Dazu sollten zuerst das Stromkabel sowie die Stecker auf Beschädigungen überprüft werden. Diese lassen sich bei einem Rasenmäher meist unkompliziert reparieren, dies sollte jedoch der Fachhandel durchführen. Unsachgemäß durchgeführte Reparaturen sorgen bei einem Unfall dafür, dass der Versicherungsschutz erlischt. Weiterhin ist der Sitz des Schneidewerkzeugs bei dem Rasenmäher zu prüfen, gelockertes Schneidewerkzeug kann ebenfalls zu schwerwiegenden Unfällen führen. Hier sind Schrauben vorhanden, bei denen kontrolliert werden muss, inwiefern sie sich im Laufe der Zeit gelockert haben.

Wer einen neuen Rasenmäher benötigt, sollte beim Kauf auf das VDE-Prüfsiegel schauen. Dieses gibt die Sicherheit, dass der Rasenmäher im Institut des VDE von Ingenieuren hinreichend auf die Sicherheit getestet wurde. Insgesamt sind hier fünfzig Versuche der unterschiedlichsten Beanspruchung nötig . Dazu gehört unter anderem die Sicherheitsabschaltung vom Rasenmäher. Diese sollte automatisch beim Loslassen des Handschalters erfolgen. Somit wird verhindert, dass das Schneidewerkzeug weiterlaufen kann, was zu verheerenden Folgen bei einem Sturz führt. Kabel und Stecker werden auf den korrekten Sitz und entsprechendem Schutz überprüft. Damit wird ausgeschlossen, dass es zu einem Kabelbrand kommt.

Dass ein Rasenmäher, gerade ein elektrobetriebener, nicht bei Regen benutzt wird, sollte jedem klar sein. Aber dennoch muss gewährleistet sein, dass ein leichter, kurzer Nieselregen bei dem Rasenmäher nicht schon zu einem Kurzschluss führt. Dies bezieht sich aber lediglich auf den Zeitpunkt, bis der Rasenmäher in dem trockenen Schuppen untergebracht ist. Wer seinen Rasen mäht, hat unbedingt festes Schuhwerk zu tragen. Zu häufig kommt es vor, dass der Rasen barfuss oder in ungeschützten Flip-Flops gekürzt werden soll. Im Ernstfall sind die Füße so aber nicht mehr geschützt vor Unfällen. Daher ist es im Hinblick auf die Sicherheit unverantwortlich, wegen der Hitze auf geschlossene Schuhe zu verzichten. Kleinkinder gehören beim Rasenmähen ebenfalls außerhalb der Reichweite des Rasenmähers, ebenso wie man sie keineswegs mit dem Gerät alleine lassen sollte. Wer die Sicherheit des Mähers sowie beim Mähen in den Vordergrund stellt, wird den ganzen Sommer über einen gepflegten Rasen ohne Unfälle haben.
PRESSEKONTAKT
Firmenname (inklusive Rechtsform)*
Herr Vorname Nachname
Straße, Nr.
000000 Ort
+49-000000-000000
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER ONLINE MEDIEN & WEBUNG GBR

Suchmaschinenoptimierung von Shopsystemen
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Firmenname (inklusive Rechtsform)*
Straße, Nr.
000000 Ort
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG