VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Taubenhaus
Pressemitteilung

Qualitativ und Stil - das Teppichhaus Sami

(PM) München, 07.01.2015 - Das Teppichhaus Sami besteht seit 1979 in München. Hier werden Orientteppiche in verschiedenen Varianten angeboten. Besonders hervorzuheben ist die hohe Qualität der angebotenen Waren. Antike Teppiche werden aus den Metropolen New York, Kirman, Ghom, Isfahan, Teheran sowie Täbris bezogen.

Teppiche mit Niveau - die Qualität ist ausschlaggebend

Die Qualität der Seidenteppiche ist meist an der Knüpfdichte dieser zu erkennen. Die minimale Knüpfdichte der Teppiche aus Seide beginnt bei 300000 Knoten. Zudem spielen die Art des Knüpfens sowie die verwendete Stärke des Garns eine große Rolle. Auch das Verwenden von Schafswolle ist ein Vorteil, denn diese ist besonders widerstandsfähig sowie Schmutz abweisend. Weitere Materialien, welche in einem Seidenteppich enthalten sein können, sind Haar vom Yak, Hanf, Jute sowie Baumwolle. Diese bilden die Basis des Teppichs aus Seide und garantieren Langlebigkeit sowie eine solide Basis. Die Merkmale reiner Seide sind ausgesprochen starker Glanz sowie eine hohe Reißfestigkeit. Echte Seidenteppiche sind in Deutschland mit einem Qualitätszeichen versehen. Mithilfe dieses Zeichens wird verhindert, dass anstelle von reiner Seide, Kunstseide verkauft wird. Zusätzlich erhält der Kunde bei Kauf eines reinen Teppichs aus Seide ein Echtheitszertifikat vom Verkäufer. Deshalb ist es nicht mehr nötig, die altbewährte Brennprobe durchzuführen.

Die Merkmale von maschinell erstellten Teppichen

Viele Orientteppiche sehen schön aus und erwecken den Eindruck nahezu perfekt zu sein. Doch hier ist besondere Vorsicht geboten. Diese Art der Teppiche kann maschinell produziert worden sein. Meist besitzen diese Teppiche angenähte Fransen, welche genau auf einer Linie liegen. Auch die Fehlerfreiheit des auf dem Objekt dargestellten Motivs ist ein Hinweis auf einen nicht mit der Hand geknüpften Orientteppich. Zudem hat ein maschinell erstellter Teppich keine Größenabweichungen. Diese sind typisch für die Handarbeit.

Die passende Verwendung einzigartiger Orientteppiche

Orientteppiche können zur Verschönerung an die Wand gehängt oder auf den Boden gelegt werden. Am längsten erhält man die Schönheit dieser Teppiche in einem weniger belaufenen Bereich innerhalb des eigenen Hauses. Hier wird verhindert, dass der Seidenteppich nach mehreren Jahren abgetreten wirkt. Jeder Orientteppich stellt eine Investition in die Kunst des Knüpfens dar und erfreut den Käufer mit kunstvoll geschmückten Räumlichkeiten. Besonders vielfältig ist die Gestaltung der Teppiche mit Blumen, Zweigen, Blättern, Vögeln sowie Motiven aus dem osmanischen Reich. Aufgrund dessen kann jeder Teppich passgenau sowie als Unikat für den eigenen Haushalt gefunden werden.
PRESSEKONTAKT
Teppichhaus Sami
Frau Ingeborg Sami
Maximiliansplatz 12a
80333 München
+49-8929-160985
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER SEIDENTEPPICHE

Überzeugen Sie sich von der einzigartigen Faszination von eleganten Seidenteppichen.
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Taubenhaus
Kärrnweg, 22
037204 Lichtenstein
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG