VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
dot.communications GmbH
Pressemitteilung

„QUISMA Performance-Check für Fitnessanbieter“: Trainingsrückstand bei der lokalen Suche

(PM) München, 08.02.2016 - Pünktlich zum neuen Jahr häufen sich die guten Vorsätze und viele Menschen wollen ihren Körper im Fitnessstudio neu in Form bringen. Doch bei deutschlandweit über 1.500 Ketten ist eine Online-Recherche vorher unverzichtbar, um das beste Angebot für die persönlichen Bedürfnisse zu finden. Die Digital-Marketing-Agentur QUISMA hat deshalb den Online-Auftritt von sieben deutschen Fitnessstudios analysiert. Im „QUISMA Performance-Check“ wurde neben der Platzierung in den überregionalen und lokalen Suchergebnissen bei Google und Bing auch die Präsenz bei sozialen Medien untersucht. Das Resultat: Aktuell werden die Chancen, die sich insbesondere durch eigene lokale Suchanzeigen ergeben, noch von noch zu wenigen Fitnessanbietern genutzt. Lediglich Clever Fit ist in diesem Bereich schon recht aktiv.

Regional oder überregional – warum nicht beides?

Für den Performance-Check haben die QUISMA-Experten die Fitnessanbieter McFit, Injoy, Kieser Training, Clever Fit, Fitness First, Health City und Holmes Place untersucht. Zunächst wurde die Präsenz der Fitnesscenter bei Suchmaschinenanzeigen in Google und Bing getestet. Auf überregionaler Ebene konnte Kieser Training bei Desktop, Clever Fit bei Mobile am besten abschneiden. Fitness First landete im Mittelfeld, den größten Aufholbedarf hatten Injoy und Holmes Place. Beide waren bei den Top Acht-Suchbegriffen weder über Google noch Bing auffindbar.

Noch wichtiger sind für den User bei seiner Recherche vor allem Ergebnisse mit regionalem Bezug, um Trainingsmöglichkeiten in der direkten Umgebung zu finden. Bei den lokalen Suchanzeigen ließ Clever Fit die Muskeln spielen und erzielte für seine Studios in München auf Google mit insgesamt sechs Treffern das beste Ergebnis. McFit und Fitness First rankten dicht dahinter, die übrigen Anbieter waren nicht auffindbar. Im Bereich Desktop müssen alle sieben Fitnessketten mehr Trainingswillen aufbringen, denn die guten Ergebnisse beziehen sich fast ausschließlich auf den mobilen Sektor. Für eine erfolgreiche lokale Suche wichtig sind Telefon- und Standorterweiterung sowie die Bereitstellung der Öffnungszeiten. Einzig Clever Fit stemmt auch hier wieder die Herausforderungen und punktet in allen drei Kategorien. Fitness First folgt bei der Standorterweiterung knapp dahinter, bleibt aber in den beiden anderen Rubriken blass. Die restlichen Anbieter verpassen hier ihre Chancen komplett.

Social Media Präsenz mit lokalem Bezug vorbildlich

Trotz der bisher spärlichen Nutzung bezahlter Anzeigen haben die Fitnessanbieter das Potenzial bei Facebook und Co. mit lokalem Bezug erkannt. Sie bieten allgemeine Studioseiten und Unterseiten für die einzelnen Filialen. So können die Facebook-Dienste „Local Awarness Ads“ und „Local Insights“ optimal genutzt werden. Im Social Media Bereich sind alle Anbieter bestens aufgestellt und liefern Interessenten beispielsweise Telefonnummern, Bewertungen, Call2Action und Local Pin. Die Seiten von Kieser Training besitzen sogar einen integrierten Buchungsbutton, mit dem man sofort Probetrainings vereinbaren kann. Eine ähnliche Präsenz lässt sich auch auf Bewertungsportalen wie Yelp aufzeigen.

Fazit: Ab ins Trainingslager

In der Gesamtbeurteilung gibt es bei allen Anbieter noch Potenzial nach oben: Clever Fit ist zwar der Trainingsfleißigste, muss aber ebenfalls noch an seiner Performance arbeiten. Bei den überregionalen Suchergebnissen ist Clever Fit in den Top Drei, die regionalen Suchergebnisse führt die Fitnesskette an. Auf den Plätzen folgen Kieser Training, das bei den überregionalen Suchergebnissen sehr gut vertreten ist, und Fitness First, das zwar bei beiden auftaucht, allerdings nicht dieselbe große Präsenz zeigt. Alle anderen Fitnessanbieter müssen weiter trainieren, um den Rückstand bei Suchmaschinen-Anzeigen zu verkleinern. Am besten holen sie sich die Trainingsbereitschaft aus ihrem Facebook-Auftritt, denn dort arbeiten alle sieben Anbieter bereits fleißig an der eigenen Online-Fitness.

Jana Fiaccola, Managing Partner QUISMA: „Unsere Analyse zeigt, dass Fitnessanbieter insbesondere im Bereich sozialer Netzwerke gute Trainingsgrundlagen gelegt haben, das Potenzial der so wichtigen lokalen Suche jedoch noch nicht richtig ausgeschöpft wird. Deshalb muss es ihr langfristiges Ziel sein, vor allem für ihre lokale Suchmaschinenpräsenz noch an Muskelkraft zuzulegen, um einen guten ersten Kontakt zum Kunden aufbauen zu können. “

Der „QUISMA-Performance-Check für Fitnessanbieter“ steht unter www.quisma.com kostenlos zum Download bereit.
PRESSEKONTAKT
dot communications GmbH
Herr Philip Löbbecke
Augustenstraße 52
80333 München
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER QUISMA

QUISMA bietet innovative Technologie und fundierte Expertise für die gesamte Bandbreite des Digitalen Marketings: SEA, SEO, Affiliate Marketing, Display Advertising, Conversion Optimierung und Data Analytics. 2001 als Search-Agentur ...
PRESSEFACH
dot.communications GmbH
Augustenstraße 52
80333 München
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG