VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
WIRELESS-NETCONTROL GmbH
Pressemitteilung

Professionelle Highspeed-Fernübertragung von Videodaten - industrielle Überwachung mit dem 3G HSPA Fernwirk-Router

(PM) Hohen Neuendorf, 10.12.2012 - In vielen Anwendungen der Anlagenüberwachung aber auch in der Sicherheitstechnik kommen Kameras zum Einsatz. An Stelle des analogen Videosignals hat sich in letzter Zeit die LAN- Schnittstelle als Standard für die digitale Videoübertragung durchgesetzt. Denn über ein LAN- Kabel können nicht nur die Videodaten übertragen werden, auch das Fernsteuern der Kamera (Zoom, schwenken und neigen) ist ohne weiteres möglich. Allerdings ist eine Kabelverbindung wenig komfortabel und schon außerhalb von Gebäuden aufwendig. Über weite Strecken von mehreren Kilometern kann eine Kabelverbindung in der Regel gar nicht realisiert werden. In diesen Fällen ist die drahtlose Übertragung über das 3G-Funktelefonnetz die optimale Lösung.

Die Video-Fernübertragung basiert auf der ABUS-Hochleistungskamera TV-IP 21551 und dem 3G HSPA Fernwirk-Router, der HSDPA und HSUPA bis 7,2 Mbit/s unterstützt. Die gemeinsame Schnittstelle kann über W-LAN oder eine der 4 Ethernet-Anschlüsse erfolgen. Die Kamera verfügt über einen Motorzoom und Schwenk-/Neigetechnik sowie über die Möglichkeit zu vordefinierten „Wächterrundgängen“. Damit gemeint ist das periodische Überwachen verschiedener Aufnahmerichtungen und Bildausschnitte von Veränderungen. Für die Bildübertragung kommen je nach Anwendungsfall eine Vielzahl von W-LAN- oder LAN-Kameras in Frage, auch solche für den Außenbereich, oder Geräte ohne Zoom bzw. Schwenk-Neigetechnik.

Der 3G HSPA Fernwirkrouter bildet die drahtlose Hochgeschwindigkeitsverbindung zwischen der Kamera und dem Zielrechner. Da der Zielrechner auf den Webserver zugreift, der in die Kamera eingebaut ist, kann die Verbindung von mehreren Zielrechnern aus gleichzeitig erfolgen.

Für Kameras, die für LAN-Übertragung geeignet sind, kann der Router über eine Kabelverbindung die Videodaten empfangen und über das Funktelefonnetz übertragen. Der Router baut automatisch die schnellste Verbindung auf, wenn zu dem Webserver in der Kamera eine Verbindung aufgebaut wird.

Da der 3G-Fernwirk-Router auch über W-LAN arbeiten kann, ist es möglich, die LAN- Verbindung über Kabel durch eine drahtlose W-LAN- Verbindung zu ersetzen. Hierfür muss allerdings die Netzwerkkamera ebenfalls W-LAN- fähig sein.

Praktische Anwendung

Das Firmengelände einer großen Firma benötigt 6 Kameras, wobei drehbare und schwenkbare Kameras im wetterfesten Gehäuse zum Einsatz kommen. Jede der Kameras wird mit einem 3G-Fernwirkrouter ausgestattet, der die Verbindung zum Internet herstellt. Der Wachdienst und das Wachpersonal der Firma greifen gleichzeitig auf die Videodaten zu und können die Kameras fernsteuern. Die Kameras verfügen über die Möglichkeit zur Bewegungserkennung und melden, wenn sich der Bildinhalt verändert. Dies ist zum Beispiel der Fall, wenn sich ein Fahrzeug der Eingangsschranke nähert oder Personen das Firmengelände betreten.

Weitere Informationen erhalten Interessierte unter : www.wireless-netcontrol.com/de/unternehmen/presse.html
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
WIRELESS-NETCONTROL GmbH
Herr Marco Riedel
Berliner Str. 4a
16540 Hohen Neuendorf
+49-3303-409692
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER WIRELESS-NETCONTROL GMBH

Die WIRELESS-NETCONTROL GmbH ist ein IT- und Datenkommunikationsunternehmen in den Bereichen Industrie, Energie- und Umweltwirtschaft. Unsere Kunden profitieren von innovativen Lösungen zur Fernüberwachung und Fernsteuerung von Sensoren, ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
WIRELESS-NETCONTROL GmbH
Berliner Str. 4a
16540 Hohen Neuendorf
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG