VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
SolteQ Süd GmbH i.G.
Pressemitteilung

Produktneuheit schafft Sicherheit für Feuerwehren

Die Firma SolteQ aus dem Niedersächsischen Oberlangen stellt seine innovative Brandfallabschaltung ( BFA ) vor. Mittels der patentierten Technik werden die Module der Photovoltaikanlage kurz geschlossen und die Anlage dadurch spannungsfrei.
(PM) Oberlangen/Kraichtal, 02.02.2011 - Der Boom der Photovoltaikbranche der letzten Jahre hat, zu einem deutlich höheren Anteil der erneuerbaren Energie im Energiemix der Bundesrepublik Deutschland geführt. Auf über 700.000 Dächern sind in Deutschland Photovoltaikanlagen montiert, über 150.000 Arbeitsplätze sind in der Photovoltaikindustrie entstanden. Durch den Einsatz von Photovoltaik und Solarthermie wurden allein im Jahr 2010 über 7,5 Mio Tonnen Co2 eingespart.

Doch haben Photovoltaikanlagen einen Haken, der den meisten Anlagenbesitzern überhaupt nicht bekannt ist; einmal in Betrieb genommen, lassen sie sich nicht abschalten.

Photovoltaikanlagen produzieren nach dem Photoelektrischenprinzip Strom, sobald Licht auf die Module fällt. Genau hier liegt aber leider auch das Problem, so Dipl. Ing.B. Bayer, Geschäftsführer der Firma SolteQ. Da die Zellen Strom erzeugen, sobald Licht auf sie fällt, liegt an den Kabeln der PVA eine Spannung bis zu 1.000 Volt an. Im Normalfall ist das kein Problem, aber wenn etwas unvorhergesehenes geschieht, wie zum Beispiel ein Brand im Gebäude, dann können diese Kabel zur tödlichen Gefahr werden. Durch thermische Einwirkung während eines Brandes kann es zu Schäden an der Isolation der Kabel kommen, die Strom führenden Adern liegen dann blank. Der Kontakt mit diesen Adern muss dann nicht einmal direkt sein, ein indirekter Kontakt, über das Löschwasser reicht völlig aus, um die Einsatzkräfte zu schädigen. „Bedenken sie, dass laut VDE bereits 120 Volt Gleichstrom als lebensgefährlich gelten..“, so Gökay Bayer, der Produktionsleiter von SolteQ.

Aus diesem Grund hat der Deutsche Feuerwehrverband in seinem Positionspapier vom 08.11.2010 auch deutliche Worte gefunden. Der Fachverband der deutschen Feuerwehren fordert die Photovoltaikindustrie auf, endlich eine sichere Abschaltung für Photovoltaikanlagen zu etablieren.

Die sichere Abschaltung von PV – Anlagen ist da

Mit der Brandfallabschaltung ( BFA ) der Firma SolteQ ist nun endlich ein Produkt am Markt, dass den Anforderungen der Brandbekämpfer, ein sicheres Abschalten der ganzen Anlage, gerecht wird.

Im Gegensatz zu anderen am Markt befindlichen Produkten wird bei SolteQ nicht die vom Dach kommende Kabelverbindung zwischen den Photovoltaikmodulen und dem Wechselrichter getrennt, sondern der Strom bleibt in den Modulen. Die Brandfallabschaltung von SolteQ ist somit das erste und bislang einzige Produkt, dass die Spannungsfreiheit der gesamten Anlage garantieren kann.

Mittels einer BFA Box an jedem Photovoltaikmodul werden die Module kurz geschlossen. Michel Nücker vom Vertriebsteam erklärt, dass das Kurzschließen für die Module keine Gefahr darstellt, da der Maximum Power Point ( MMP) , der Bereich, in dem die Module optimal arbeiten nur geringfügig unter dem Kurzschlussstrom liegt. Sein Kollege Christian Richter ergänzt, dass das System so aufgebaut ist, dass es „fail save“ ist. Das bedeutet, dass wenn aufgrund äußerer Einwirkungen Teile der Brandfallabschaltung zerstört werden, diese sofort die Photovoltaikanlage abschaltet. Dies gilt selbstverständlich auch für den Fall, dass die Feuerwehr über den örtlichen Energieversorger die Stromversorgung des brennenden Gebäudes abschalten lässt. Selbstverständlich ist ein manuelles Abschalten der Anlage mittels Knopfdruck ebenso möglich, wie die Einbindung der Brandfallabschaltung in eine Brandmeldeanlage.

Nicht nur im Falle eines Brandes ist die Brandfallabschaltung eine wertvolle Ergänzung der Photovoltaikanlage. Auch bei Reinigungs – und Wartungsarbeiten an den Modulen ist eine Spannungsfreiheit der Anlage ein nicht von der Hand zu weisender Sicherheitsaspekt.

Weitere Entwicklung

Anfang Februar 2011 werden die ersten SolteQ Photovoltaikmodule mit integrierter Brandfallabschaltung auf den Markt kommen, ebenso wie die Diebstahlsicherung DSS 110, ein weiteres innovatives Produkt für Photovoltaikanlagen. Mit dem Aquasensor ( Markteinführung Anfang Mai ) , der im Keller unterhalb des Wechselrichters angebracht wird, kann die Brandfallabschaltung ergänzt werden. Somit kann im Fall einer Überflutung des Kellers die Photovoltaikanlage automatisch abgeschaltet werden, wodurch ein gefahrloses Auspumpen des Kellers gewährleistet werden kann.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
SolteQ Süd GmbH i.G.
Herr Michel Nücker
Josef Heid Str. 3
76703 Kraichtal
+49-7251-3224517
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER SOLTEQ GMBH

die firma solteq mit hauptsitz im niedersächsischen oberlangen ist ein mittelständischen unternehmen, dass über langjährige erfahrung im elektronikbereich verfügt. mit der niederlassung im baden württembergischen ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
SolteQ Süd GmbH i.G.
Josef Heid Str. 3
76703 Kraichtal
zum Pressefach
Anzeige
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG