VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Ricoh Deutschland GmbH
Pressemitteilung

Print-/Output-Flotte zentral verwalten

Ricoh präsentiert Device Manager NX Pro und Device Manager NX Enterprise
(PM) Hannover, 29.07.2014 - Die neue Software-Lösung Device Manager NX von Ricoh macht es Unternehmen ganz einfach, ihre Print-/Output-Flotte zentral zu verwalten. Mit Device Manager NX Pro und Device Manager NX Enterprise können IT-Administratoren alle Systeme über einen zentralen Bildschirm kontrollieren und konfigurieren – ganz egal, ob die Systeme sich an einem oder an verschiedenen Standorten weltweit befinden. Das Ergebnis: eine einheitliche, benutzerfreundliche Verwaltung, weniger Arbeitsaufwand und niedrigere Kosten.

Die intuitive und anwenderfreundliche Bedienoberfläche des Device Manager NX bietet schnellen Zugriff auf die Statusanzeige jedes einzelnen Systems im Netzwerk und ermöglicht so ein vorausschauendes Systemmanagement. Dank umfangreicher Verwaltungsoptionen lassen sich Systemfunktionen und Leistung genau steuern. Device Manager NX Pro unterstützt bis zu 5.000 Systeme, Device Manager NX Enterprise sogar eine unbegrenzte Anzahl an Systemen. Beide Versionen decken alle Typen ab: von Ricoh Systemen über Modelle von Drittanbietern bis hin zu lokalen, per USB verbundenen Druckern und Multifunktionssystemen.

Einfache einheitliche Konfigurierung

Durch die Verbindung zu allen Systemen im Netzwerk erhalten IT-Manager zuverlässige Erkenntnisse über die Systemnutzung und -leistung. So können sie sicherstellen, dass sich alle Systeme einheitlich verhalten, zentral vorgegebene Richtlinien befolgen und einen standardisierten Ansatz für Endnutzer bieten. Praktisch bei der Konfiguration neuer Systeme ist die Klonfunktion. Diese erlaubt es, voreingestellte Systemkonfigurationen von einem System auf ein oder sogar mehrere neue Geräte zu kopieren.

Umfangreiche Überwachung und Berichterstellung

Vielseitige Berichtoptionen helfen den IT-Managern, einen detaillierten Überblick über die Systemflotte zu erlangen. Beispielsweise zeigen Umweltberichte den Energieverbrauch, während Systemstatusberichte den aktuellen Wartungsbedarf der Flotte verdeutlichen. Füllstandsberichte geben die Verbrauchsstände an. So erkennen Nutzer des Device Manager NX von Ricoh unmittelbar, wann Probleme wie geringe Papierfüllstände oder neue Serviceanforderungen auftreten. Dementsprechend schnell können Störungen behoben werden. Dies senkt Ausfallzeiten und daraus folgende Produktivitätsprobleme auf Anwenderseite werden vermieden. Darüber hinaus ist es möglich, das Druckverhalten von Anwendern oder Abteilungen zu kontrollieren. Ist der Papierverbrauch eines Systems besonders hoch, können IT-Manager die Systemeinstellungen aus der Ferne auf Duplexdruck anpassen. Dies steigert die Effizienz der Print-/Output-Flotte, spart Kosten und unterstützt das Unternehmen dabei, seine Nachhaltigkeitsziele zu erreichen.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Ricoh Deutschland GmbH
Herr Mario Di Santolo
Vahrenwalder Straße 315
30179 Hannover
+49-511-67422940
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER RICOH

Ricoh ist ein globales Technologieunternehmen, das sich auf Bürokommunikation, Produktionsdruck, Dokumentenmanagement und IT Services spezialisiert hat. Die Ricoh-Gruppe mit Hauptsitz in Tokio operiert in circa 200 Ländern und Regionen. Im ...
Hinweis
Dieses Pressefach wird betreut von
Dörfer/Partner Kommunikations-Gesellschaft mbH
Die Dörfer/Partner Kommunikations-Gesellschaft mbH, Düsseldorf, ist eine inhabergeführte Agentur für integrierte Kommunikation mit Sitz in Düsseldorf. Unternehmen, Dienstleistungen, Produkte. Sie alle stecken voller ... zum PR-Dienstleistereintrag
PRESSEFACH
Ricoh Deutschland GmbH
Vahrenwalder Straße 315
30179 Hannover
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG