VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
PROJECT Investment Gruppe GmbH
Pressemitteilung

Preisexplosion in München und Umland

Dass das Wohnen in München teuer ist, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Wolfgang Dippold über die Hintergründe der drastischen Preisentwicklung.
(PM) Bamberg, 11.03.2015 - Die bayerische Hauptstadt München ist schon seit Jahren bekannt für seine teils utopischen Immobilienpreise. Laut einer aktuellen Studie des Immobilienverbands Deutschland (IVD) – namentlich "Marktbericht Münchner Umland" - sind die durchschnittlichen Preise für Wohnungen und Häuser auch in vielen Gemeinden des Umlandes um fünf Prozent, vereinzelt sogar um neun Prozent gestiegen – und das im kurzen Zeitraum von Herbst 2013 bis Herbst 2014. „Oft macht es sogar keinen so großen Unterschied aus, ob ein Haus oder eine Wohnung gesucht wird und ob es gekauft oder gemietet werden soll“, erklärt Wolfgang Dippold, Geschäftsführer der Project Investment Gruppe. „Es gibt Regionen, da sind Doppelhaushälften und Eigentumswohnungen teuer, Mietwohnungen hingegen günstiger und umgekehrt.“ Vielfach hinge es von dem ab, was überhaupt noch bezahlbar erscheint.

Der Studie zufolge ist die mit Abstand teuerste Münchner Gemeinde, wie schon in den Vorjahren, Grünwald. Hier kostete eine Doppelhaushälfte im Herbst 2014 durchschnittlich 990 000 Euro, eine entsprechende Eigentumswohnung pro Quadratmeter 5500 Euro. Verglichen zu Ortschaften wie Putzbrunn oder Taufkirchen sind das exorbitante Summen – hier kostete eine vergleichbare Immobilie nicht einmal halb so viel. Neben den teuren Kommunen wie Ottobrunn, Gräfelfing und Oberhaching, zeigt der Marktbericht auch relativ günstige wie Grasbrunn, Unterhaching und Höhenkirchen auf. „Wie stark das Ausmaß des Preisanstieges ist, sieht man noch besser, wenn man ein paar Jahre weiter zurück blickt“, meint Wolfgang Dippold. Beispielsweise kostete eine Eigentumswohnung in Ottobrunn im Frühjahr 2010 noch 2000 Euro pro Quadratmeter, im Herbst 2014 war es schon doppelt so viel.

„Wie begehrt die Wohngegenden rund um München sind, zeigt sich nicht nur an den Kosten, sondern auch an der niedrigen Angebotsdauer von durchschnittlich 10 Wochen“, so PROJECT Investment-Geschäftsführer Dippold weiter. „Nur in der Innenstadt Münchens gehen die Immobilien noch schneller weg, nämlich nach 9 Wochen.“

Weitere Informationen unter www.project-investment.de
PRESSEKONTAKT
PROJECT Investment Gruppe GmbH
Herr Christian Blank
Kirschäckerstraße 25
96052 Bamberg
+49-951-91 790 330
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER PROJECT

Die PROJECT Investment Gruppe ist spezialisiert auf die Entwicklung, die Verwaltung und das Management von Kapitalanlagen im Bereich der Immobilienentwicklung. Seit 1995 beweist die Gruppe, dass es in jeder Marktsituation Erfolgs- und ...
PRESSEFACH
PROJECT Investment Gruppe GmbH
Kirschäckerstraße 25
96052 Bamberg
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG