VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Pressebüro Beck e.K.
Pressemitteilung

Prechtel GmbH und Forchheim sind seit langem eine Symbiose!

Werner Schulten, neuer Geschäftsführer des Familienbetriebs, sieht anlässlich des Firmengeburtstags rosig in die Zukunft!
(PM) Forchheim, 29.08.2011 - In diesem Jahr feiert die Prechtel GmbH aus Forchheim ihr 111-jähriges Jubiläum. Der Betrieb wurde von 1979 bis 2010 von Wolfgang Prechtel in dritter Generation geleitet und Anfang 2011 von der Richard Köstner AG, ebenso ein Familienbetrieb aus Neustadt-Aisch, übernommen. Seit April 2011 ist Werner Schulten der neue Geschäftsführer, 32 Mitarbeiter zählt das Handelsunternehmen, das Beschläge, Kleineisen, Schrauben und Werkzeuge verkauft.

Schulten sieht in seiner neuen Rolle eine „große Herausforderung einen guten Betrieb in die Zukunft zu führen“, sagt der 53-Jährige, der fränkische Bodenständigkeit gerne mit Innovationskraft vereint. Er ist selber kein waschechter Franke, arbeitete zuvor 30 Jahre in der Baubranche und kennt das Geschäft wie seine eigene Westentasche. „Ich kenne die Mentalität hier sehr gut, auch wenn ich mehrere Jahre in Münster gearbeitet habe. Das erleichtert ungemein die Arbeit“, sagt der neue Chef und lacht.

Zu den Kunden gehören vor allem Handwerksbetriebe, darunter Fensterbauer sowie Holz- und Metall verarbeitende Betriebe. „Wir sehen uns als Partner des Handels und des Handwerkers und bieten Profimaschinen, die jeden Handwerker unangreifbar machen“, sagt Werner Schulten stolz. Auch Privatkunden kaufen beim alt eingesessenen Betrieb ein. „Sie nehmen unsere Fachkompetenz gerne in Anspruch“. Fensterbeschläge liefern die Forchheimer bis nach Hof und Regensburg, Stahl wird etwa in einem Umkreis von 60 Kilometern um den Standort geliefert.

Werner Schulten weiß, dass sein Betrieb nicht zu den Billiganbietern gehört. Doch eine solche Strategie passt nicht zum Unternehmen. Hohe Qualität und ausgezeichneter Service, daran wollen sich die Forchheimer messen lassen. „Ob Beschläge oder Ofen, ob Herd oder Sanitär: Die Ansprüche unserer Kunden sind sehr hoch“, räumt der neue Geschäftsführer freimütig ein. Dieses Bewusstsein äußert sich auch im Preis, was den Forchheimern nützt: „Wenn die Qualität hoch ist, akzeptiert der Kunde meist auch einen höheren Betrag“.

“Wir können sogar Altbeschläge ersatzweiße liefern, die älter als 20 Jahre sind“.

Für den Geschäftsführer ist der Gewinner am Markt nicht unbedingt der größte Anbieter, sondern der schnellste. Der Kunde erhält eine umfassende Beratung bis hin zur Lieferung von speziellen Artikeln. Auf die eigene Sortimentstiefe ist man besonders stolz. Kaum etwas, was es bei dem Mittelständler nicht gibt. „Handwerker die bei uns Beschläge kaufen, haben auch Interesse an Maschinen und Befestigungstechnik. Wir können sogar Altbeschläge ersatzweiße liefern, die älter als 20 Jahre sind“. Ein großes Lager mit über 300 Quadratmetern ist bildhaft ausgedrückt eine Goldgrube. „Auch das erhöht die Kundenbindung“, meint Schulten.

Wer bei Prechtel ausgebildet wird, steht meist erst am Beginn einer langen Karriere beim Eisenhändler. Fünf Auszubildende beschäftigt der Handelsbetrieb, viele Angestellte fühlen sich dem Familienbetrieb verbunden: Zahlreiche Mitarbeiter sind bereits seit 30 Jahren beschäftigt.

Im Oktober, wenn das 111-jährige Jubiläum gefeiert wird, stehen alle Türen und Tore drei Tage lang offen. Mehrere Industrieunternehmen stellen ihre Maschinen und Anlagen aus, zahlreiche Vorführungen werden technikbegeisterte Kunden anlocken. Natürlich sorgt man auch für die Speisen und Getränke. Der Überschuss aus dem Verkauf fließt in die Kasse eines örtlichen Kindergartens.

Und was kommt danach? Schulten stellt schon jetzt die Weichen für die Zukunft des 1899 gegründeten Großhändlers. Viel Demut und Respekt klingt in seiner Stimme, wenn er von seinem neuen Betrieb spricht. Große Veränderungen will er nicht vornehmen, „dafür ist das Unternehmen zu gut aufgestellt“.

Die ersten Pflöcke will er spätestens 2012 setzen. „Dann werden wir unseren Sanitärbereich vergrößern und die Abteilung für Fachgartengeräte ausbauen“, sagt Schulten. Er freut sich auf seine neue Aufgabe und schätzt die Verbundenheit des Unternehmens mit der Region. „Prechtel und Forchheim sind seit langem eine Symbiose!“
PRESSEKONTAKT
Prechtel GmbH
Herr Werner Schulten
Zuständigkeitsbereich: Geschäftsführer
Daimlerstraße 12
91301 Forchheim
+49-9191-7053-0
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER PRECHTEL GMBH IN FORCHHEIM

Das Handelsunternehmen aus Oberfranken feiert im Jahr 2011 sein 111-jähriges Jubiläum.
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Pressebüro Beck e.K.
Friedrich-Bergius-Ring 15
97076 Würzburg
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG