VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Oehme FinanzMarketingBeratung
Pressemitteilung

Portfoliostabilisierung mit dem BAC InfraTrust 8 k-mi: „zur Beimischung sehr geeignet“

(PM) Berlin, 18.10.2010 - Laut kapital-markt intern ist der aktuelle Infrastrukturfonds der BAC – der BAC InfraTrust 8 – eine echte Investitionsalternative. Der Branchendienst kommt aktuell zu dem Fazit, dass der Fonds „durch die Investition in ein Portfolio mit 35 bereits vermieteten Mobilfunkmasten“, die auf reiner Eigenkapitalbasis erworben werden, „eine attraktive Kombination eines sicherheitsorientierten Sachwertinvestments mit den Chancen eines extrem wachsenden Marktes“ bietet.

So erwarten Analysten bis 2015 einen weiteren Anstieg des mobilen Datentransfers um 10.000 Prozent. Um dieses Wachstum bewältigen zu können, müssen die Mobilfunknetze erheblich ausgebaut werden. „In den USA schätzt RBC Capital Markets in einer aktuellen Studie vom September 2010 den Bedarf alleine bei fünf großen Mobilfunkanbietern auf über 20.000 neue Antennen.“ Aktuelle Informationen und Hintergründe über den Wachstumsmarkt US-Mobilfunkinfrastruktur stellt der Fondsmanager und Geschäftsführer auf seinem Blog www.oliverschulz.com vor.
Den Wachstumsmarkt habe zunächst die in den USA ansässige Tochterfirma Communications Infrastructure Group (CIG) sondiert und sich in den vergangenen Jahren eine starke Marktpräsenz und ein erfahrenes Management aufgebaut. Über die Tochtergesellschaft investiert der BAC InfraTrust 8 – wie alle Mobilfunkinfrastrukturbeteiligungen der BAC – direkt in die Assets, ohne die im Infrastrukturbereich üblichen Zwischengesellschaften, was einen direkten Zugriff auf die Investitionsobjekte erlaubt.

Für die 35 Mobilfunkmasten bestehen bereits langfristige Mietverträge für 54 Antennenplätze mit elf bonitätsstarken Mietern. „Aktuell beträgt die Anzahl der durchschnittlich vermieteten Antennenplätze pro Mast 1,54, bis zu vier Antennen hätten Platz“, umreißt k-mi das Mietsteigerungspotenzial. Bis 2018 wird ein Gesamtrückfluss von rund 195 Prozent erwartet. Trotz der hohen Rendite ist der Infrastrukturfonds sicherheitsorientiert. Durch das feststehende Portfolio gibt es kein Blindpoolrisiko, zudem werden bei dem BAC InfraTrust 8 Errichtungs- und Erstvermietungsrisiken vermieden. Durch die hohe Platzierungsgeschwindigkeit konnten bereits einige Masten erworben werden, wodurch der Fonds frühzeitig Mieteinnahmen erwirtschaftet.

Mobilfunkinfrastrukturinvestments sind für verschiedene Anlegergruppen interessant. Denn die Assetklasse entwickelt sich unabhängig von Konjunktur und Kapitalmarkt. Dadurch bietet sie als defensives Sachwertinvestment eine solide Depotbasis oder -beimischung und ist ein wichtiger Bestandteil jedes Portfolios.

Weitere Informationen unter : www.berlinatlantic.com
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Oehme FinanzMarketingBeratung
Herr Michael Oehme
Hoherodskopfstraße 14
61169 Friedberg
+49-6031-96 59 800
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER BAC BERLIN ATLANTIC CAPITAL GMBH

Das deutsch-amerikanische Emissionshaus BAC Berlin Atlantic Capital GmbH (BAC) ist auf Investitionen im US-amerikanischen Markt im Bereich Mobilfunkinfrastruktur spezialisiert. Das inhabergeführte Unternehmen mit 80 Mitarbeitern in Berlin und ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Oehme FinanzMarketingBeratung
Hoherodskopfstraße 14
61169 Friedberg
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG