VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Pressebüro Beck e.K.
Pressemitteilung

Pilipp Einrichtungscenter in Bindlach feiert zehnjähriges Jubiläum

Zahlreiche Investitionen und Innovationen seit 2009 werden auch in Zukunft das Einrichtungscenter in Bindlach prägen
(PM) Bindlach, 30.07.2012 - Wenn das Einrichtungscenter Pilipp in Bindlach zwischen dem 26. und 28. Juli seinen zehnten „Geburtstag“ feiert, hat man in der Tat allen Grund zur Freude. Wo andernorts nach Firmenübernahmen Arbeitsplätze abgebaut werden, hat das Familienunternehmen mit Hauptsitz in Ansbach sein Angebot in Bindlach seit 2002 immer wieder ausgebaut und weitere Jobs geschaffen. Derzeit beschäftigt Pilipp etwa 100 Angestellte an den Standorten Bindlach und Gefrees, 2002 waren es etwa 85.

Nach der Übernahme des Möbel Krügel Hauses im Mai 2002 durch die Firmengruppe Pilipp wurde das Einrichtungshaus nach einer kurzen Umbauphase am 25. Juli 2002 – damals unter dem Namen Grünthal Möbel – mit einer Ausstellungsfläche von 22.000 Quadratmetern eröffnet. Für Michael Fischer, seit 2002 Hausleiter in Bindlach, ist die Entwicklung des Standorts „durchweg positiv“. Sogar ein Großteil der damaligen Stammkunden von Grünthal aus Gefrees und Hof hielt dem Nachfolgeunternehmen die Treue. „Dazu kamen viele Neukunden aus Bayreuth und Umgebung, die zuvor niemals nach Gefrees gefahren wären“, sagt dieser. Die für ihn größte Herausforderung lag in der nur dreimonatigen Umbauphase sowie in der Zusammenführung der Belegschaft von Grünthal in Gefrees und Krügel in Bindlach.

Was den heute 57-Jährigen umso mehr erfreut: Die Fluktuation unter den Mitarbeitern ist gering, noch heute sind die meisten Angestellten aus dem Jahr 2002 in Bindlach tätig. „Ein Indiz, dass die Rahmenbedingungen und das Betriebsklima stimmen, was auch ein Verdienst unserer Inhaberfamilie Pilipp ist. Alle neuen Mitarbeiter wurden damals ohne jegliche finanzielle Abstriche weiter beschäftigt“, bemerkt Michael Fischer.

Neue Küchen- und Schlafzimmerabteilung im Jahr 2011 eröffnet

Einen weiteren Meilenstein in der Firmengeschichte gab es im Februar 2009: Aus Möbel Grünthal wurde das neue PILIPP Einrichtungscenter. Seitdem wurde viel investiert. Nach der Fertigstellung der neuen Küchenabteilung im Mai 2011 und dem Umbau der Teppichabteilung fünf Monate später eröffnete man im Dezember 2011 die neue „Decoforum“-Abteilung mit Bodenbelägen, Tapeten, Gardinen und Sonnenschutz. „Seitdem können wir unseren Kunden einen Rundumservice bei der Modernisierung der eigenen vier Wände anbieten“, sagt der Hausleiter. Zeitgleich wurde die neue Schlafzimmerabteilung präsentiert. Dort findet der Kunde etwa 60 Zimmer unterschiedlicher Stilrichtungen zur Auswahl und kann sich von geschulten Fachberatern zu neuen Schlafsystemen beraten lassen. All diese Innovationen machen sich in der Geschäftsentwicklung bemerkbar: „Seit 2011 ist der Umsatz bei uns deutlich gestiegen“, sagt Michael Fischer.

Möglich machen dies auch erfahrene Mitarbeiter sowie deren persönliches Engagement. So beraten Inneneinrichter ihre Kunden auf Wunsch auch in deren eigenen vier Wänden. „Und unsere Dekorateure gestalten unsere Ausstellungskojen derart liebevoll, trendig und geschmackvoll, dass viele unserer Kunden deren Vorschläge zuhause häufig 1:1 umsetzen“, weiß Michael Fischer. Die Auslieferung erfolgt fast ausschließlich durch eigene Schreiner. Auch deswegen halten viele Stammkunden dem Haus die Treue.

Aufgrund der guten Perspektiven plant man weitere Investitionen, die Weichen hat man bereits im Juli 2011 gestellt. Norbert Pilipp, Gesellschafter der Firmengruppe, gab vor einem Jahr den Zukauf des etwa 11.000 Quadratmeter großen Nachbargrundstücks bekannt. Dort möchte man in den nächsten Jahren das Möbelhaus um 12.000 Quadratmeter erweitern und etwa 60 neue Arbeitsplätze schaffen. Zuvor will man mit dem Umbau und der Modernisierung des Avanti-Mitnahme-Marktes beginnen.

Service mit Note 1,7 ausgezeichnet

Große Chancen für eine weiterhin erfolgreiche Geschäftsentwicklung sieht Michael Fischer auch in der stetigen Verbesserung des Servicebereiches. Um dieses Ziel zu erreichen, haben sich die Bindlacher seit 2011 einer konsequenten Kontrolle durch „Service-Inspektor GmbH – Institut für bessere Kundenzufriedenheit“ mit Sitz in Kirchheim bei München unterworfen. „Der Dienstleister befragt jeden unserer Kunden anonym nach seinem Urteil hinsichtlich Beratung, Auslieferung und Tourenplanung. Die Ergebnisse werden mit der Vergangenheit und anderen Unternehmen gleicher Größenordnung verglichen“, schildert Michael Fischer. Die letzte Kundendaten-Analyse führte der Service-Inspektor zwischen Juli 2011 und Februar 2012 durch. Das Ergebnis war eine Schulnote von 1,7. „Das gibt unseren Kunden die Sicherheit, dass sie sich bei uns in guten Händen befinden“, sagt der Hausleiter.

Anlässlich des zehnjährigen Firmenjubiläums haben sich Michael Fischer und Team für ihre Gäste und Besucher jede Menge einfallen lassen. Natürlich wird auch für das leibliche Wohl gesorgt. Im Bierzelt gibt es Leckeres für durstige Kehlen, das Paar Bratwürste kostet lediglich einen Euro. „Wir sind eben ein typisch fränkisches Unternehmen“, konstatiert Michael Fischer.
PRESSEKONTAKT
Pilipp
Herr Dr. Hans Mehringer
Adalbert-Pilipp-Straße 22
91522 Ansbach
+981-9501-0
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER PILIPP EINRICHTUNGSHAUS - 2012

Die Pilipp-Firmengruppe mit Hauptsitz Ansbach beschäftigt an 3 Standorten in Nordbayern insgesamt 500 Mitarbeiter. Norbert Pilipp leitet in der zweiten Generation das Handelsunternehmen, das Angebot umfasst Möbel sowie Einrichtungsgegenstände und Accessoires für Küche, Wohn- und Schlafzimmer, Bad und Büro.
PRESSEFACH
Pressebüro Beck e.K.
Friedrich-Bergius-Ring 15
97076 Würzburg
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG