VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Müller & Kollegen UG
Pressemitteilung

Pflege-Pflichtversicherung ist solide aufgestellt

Mit dem zweiten Pflegestärkungsgesetz sollen die Leistungen der Pflege-Pflichtversicherung ab dem nächsten Jahr verstärkt werden. Über fünf Milliarden Euro werden zusätzlich für die Leistungen bereitgestellt.
(PM) Berlin, 24.09.2015 - Auch eine Vereinheitlichung der Eigenbeiträge in den Pflegegraden soll folgen. Insgesamt ist das Gesundheitsministerium der Ansicht, dass die Pflege-Pflichtversicherung bis ins Jahr 2022 auf einem sehr stabilen Fundament steht und vernünftig finanziert ist. Allein diese Aussage dürfte Kenner der Branche überraschen.

Milliarden für Leistungen und Fonds

Durch das neue Pflegegesetz werden fünf Milliarden Euro für bessere Pflegeleistungen zur Verfügung gestellt. Allein dadurch sollte die Pflege in Deutschland deutlich besser aufgestellt sein als dies heute der Fall ist. Neben diesen fünf Milliarden fließt aber auch eine Milliarde Euro in den Pflegevorsorgefonds. Er ist bei der Deutschen Bundesbank angehängt und soll dazu dienen, bei steigender Anzahl von Pflegefällen drastische Beitragserhöhungen zu vermeiden. Angesichts dieser Zahlen kommt der zuständige Bundesminister zu der Aussage, dass die Pflege-Pflichtversicherung bis in die kommenden Jahre hinein nachhaltig finanziert sei. Allerdings räumt die Bundesregierung ein, dass all diese Leistungen nicht möglich sind ohne eine Beitragsanhebung. Die Beiträge sollen um 0,5 Prozent steigen, dieser Betrag wird auf die Arbeitnehmer und die Arbeitgeber zu gleichen Teilen aufgeteilt. Schon zum 01. Januar 2016 wird das zweite Pflegereformgesetz in Kraft treten. Nicht aus den Augen verlieren darf man die Tatsache, dass es bereits zum Januar 2017 eine weitere Beitragssteigerung geben soll, der dann 0,2 Prozent ausmacht. Damit liegt der Beitrag zur Pflege-Pflichtversicherung dann bei 2,55 Prozent, Kinderlose zahlen 2,8 Prozent. Bei Arbeitnehmern und Arbeitgebern besteht eine jeweils hälftige Aufteilung des Beitrags.

Keine Schlechterstellung im Vergleich zu heute

Die Aussagen zur Finanzierung der Pflege-Pflichtversicherung könnten die Versicherten durchaus überraschen. Nach Aussage des Ministers soll es bei der Einstufung der Pflegefälle keine Verschlechterung im Vergleich zu heute geben. Auch die Übergangsregelungen seien so gefasst, dass Leistungen, die heute schon zugesagt sind, auch in vollem Umfang weiter geleistet werden. Damit dürften heutige Pflegefälle in Zukunft eigentlich keine Nachteile erleiden. Anlass zur Sorge gab an der einen oder anderen Stelle vielleicht der Eigenanteil zur Pflege. Zukünftig möchte man den Menschen die Angst vor einer Höherstufung und damit vor einem steigenden Eigenanteil nehmen. Heute sind die Eigenbeträge je nach Pflegestufe unterschiedlich. Das könne auch in Zukunft so sein, allerdings möchte man eine gravierende Benachteiligung einzelner Pflegestufen selbstverständlich vermeiden.

Steigender Bedarf soll gedeckt werden

Dass die Nachfrage nach Pflegeleistungen in Zukunft sehr zunehmen wird, liegt auf der Hand. Die Bundesregierung möchte deshalb vermehrt Auszubildende in die Pflege holen. Schon heute sei ein Ausbildungsrekord im Bereich Altenpflege festzustellen, argumentiert der Minister. Diese Basis möchte man ausbauen, damit die Pflegebranche zukünftig vor allem für junge Menschen noch attraktiver wird. Damit soll die hohe Nachfrage besser gedeckt werden.

Weitere News rund um die Pflegeversicherung und immer die neuesten Testergebnisse findet man auf www.vergleich-pflegeversicherungen.de/
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Müller & Kollegen UG
Herr Daniel Setzke
Mehringdamm 42
10961 Berlin
++49-30-92277527
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER MÜLLER & KOLLEGEN UG

Die Müller & Kollegen UG verwaltet diverse Internetseiten zu den Themen Finanzen und Versicherung. Des Weiteren ist das Unternehmen auf moderne und innovative Software- und Websolutions spezialisiert. Der Sitz des Unternehmens ist mitten im Herzen Berlins.
PRESSEFACH
Müller & Kollegen UG
Mehringdamm 42
10961 Berlin
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG