VOLLTEXTSUCHE
News, 24.07.2008
Personalmanagement
Beispielhafte Lösungen der Arbeitszeitgestaltung
Altbewährte Arbeitszeitmodelle reichen vielen Unternehmen nicht mehr aus. Vielmehr verlangen die Betriebe Arbeitszeitsysteme, die auf ihre individuellen Anforderungen und die der Mitarbeiter zugeschnitten sind. Ein neuer kostenloser Leitfaden der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin zeigt nun die Möglichkeiten und Vorteile einer auf den Arbeits- und Gesundheitsschutz ausgerichteten Arbeitszeitgestaltung.
Die Flexibilisierung von Arbeitszeiten stellt Personalplaner häufig vor ein Dilemma: „Einerseits müssen die Anforderungen des Unternehmens unter den Aspekten der Wirtschaftlichkeit und Beschäftigungswirksamkeit erfüllt werden, andererseits verlangt das Arbeitszeitgesetz, dass Arbeitszeitsysteme ergonomische Aspekte berücksichtigen müssen“, erklärt die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin, kurz BAuA. Und das aus gutem Grund, demzufolge eine hohe Flexibilität und eine hohe Variabilität bezüglich Lage und Dauer der Arbeitszeit zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen könne. Entsprechend bleibt am Ende häufig die Befürchtung, einen vielleicht nicht rechtssicheren und wenig gesundheitsförderlichen Einsatzplan erarbeitet zu haben.

In ihrer neuen kostenlosen Broschüre "Positive Gestaltungsbeispiele der softwaregestützten Arbeitszeitgestaltung" zeigt die BAuA auf, wie Arbeitszeit unter den Gesichtspunkten des Arbeits- und Gesundheitsschutzes gestaltet werden kann, um die Leistungsfähigkeit und –bereitschaft von Mitarbeitern zu erhalten. Die in der Broschüre dargestellten Beispiele beruhen auf ergonomisch günstig gestalteten Arbeitszeitsystemen in Betrieben. Um Unternehmen anzuregen, günstige Lösungen für die eigenen betrieblichen Interessen zu entwickeln, greifen die Beispiele typische Praxisanforderungen auf. Die Palette der dargestellten Lösungen reicht dabei von diskontinuierlichen und kontinuierlichen Schichtsystemen über variablen Personalbedarf und speziellen Problemen wie Dauernachtschicht bis hin zu flexiblen Arbeitszeiten.

Die kostenlose Broschüre "Positive Gestaltungsbeispiele der softwaregestützten Arbeitszeitgestaltung" steht als PDF zum kostenlosen Download zur Verfügung oder kann auch direkt über die Service-Rufnummer des Informationszentrums der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin 0231-9071-2071 bezogen werden.

Quelle: Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA)

WEITERE NEWS AUS DIESER KATEGORIE
NACHRICHTEN AUS ANDEREN RESSORTS
SUCHE
Volltextsuche





Profisuche
Anzeige
PRESSEFORUM MITTELSTAND
Pressedienst
LETZTE UNTERNEHMENSMELDUNGEN
BRANCHENVERZEICHNIS
Branchenverzeichnis
Kostenlose Corporate Showrooms inklusive Pressefach
Kostenloser Online-Dienst mit hochwertigen Corporate Showrooms (Microsites) - jetzt recherchieren und eintragen! Weitere Infos/kostenlos eintragen
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG