VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
headline Strategie & Marketing (Einzelunternehmen)
Pressemitteilung

Palettenkalkulator ermittelt Sparpotential

Das wohl bekannteste und am weitesten verbreitete Modell im Palettenhandling ist der Palettentausch. Allerdings gerät dieser aufgrund der steigenden Kosten zunehmend in die Kritik.
(PM) Geisa, 09.08.2010 - Stattdessen ist das Modell des Weiterverkaufs von Paletten als wirtschaftliche Alternative auf dem Vormarsch. Anhand des neu entwickelten Palettenkalkulators der Falkenhahn AG können Unternehmen jetzt ihr persönliches Sparpotential beim Umstieg auf den Weiterverkauf berechnen.

Der Palettentausch gerät immer heftiger in die Kritik, insbesondere aufgrund der enorm gestiegenen Kosten, die das Tauschgeschäft zunehmend unattraktiv machen. Laut einer aktuellen Studie des Fraunhofer Institutes für Materialfluss und Logistik sind die Hauptkostentreiber die enormen Verwaltungskosten sowie die Kosten für Schwund, Diebstahl und Reparatur der Paletten. Eine kostengünstige Alternative zum Palettentausch ist der Weiterverkauf der Paletten. Dies hat die Falkenhahn AG in den vergangenen zwei Jahren intensiv in der Praxis getestet. Dabei wird die Palette als Teil der Verpackung und nicht mehr als Transportmittel betrachtet. In der Konsequenz wird die Palette wie ein Umkarton behandelt und entweder im Angebotspreis mit einkalkuliert oder mit der Ware weiterverkauft. Das besondere des von der Falkenhahn AG neu entwickelten Konzeptes: der Verlader subventioniert durch eine Ausgleichspauschale den Palettenpreis für den Empfänger, so dass das System für alle Beteiligten klare Vorteile bietet. Das Einsparpotential bei diesem neuen Verfahren im Palettenmanagement liegt bei bis zu 30 % - abhängig von der eingesetzten Palettenanzahl, den Einkaufspreisen, den Speditionskosten und anderen Kostenfaktoren.

Die Falkenhahn AG hat jetzt ein Tool entwickelt, mit dem Unternehmen, die auf den Einsatz von Paletten angewiesen sind, ihr individuelles Einsparpotential beim Umstieg vom Tausch auf den Weiterverkauf berechnen können. Anhand des neu entwickelten Palettenkalkulators können Verlader und Empfänger den direkten Kostenvergleich machen: durch Angabe der jeweiligen Palettenmenge, der Einkaufspreise sowie der Speditionskosten und der Ausgleichspauschale lässt sich das Einsparpotential beim Umstieg auf den Weiterverkauf individuell berechnen. Einsparungen im 6stelligen Bereich sind dabei keine Seltenheit. Der Palettenkalkulator ist online frei nutzbar unter www.falkenhahn.eu/palettenkalkulator

Die Falkenhahn AG hat sich in den vergangenen zwei Jahren intensiv mit dem Modell des Weiterverkaufs beschäftigt: Rund 200 Kunden des Palettenherstellers, überwiegend namhafte Unternehmen aus unterschiedlichsten Branchen, haben den Umstieg auf den Weiterverkauf gewagt und profitieren bereits von den diversen Vorteilen wie z B. deutlich geringere Transportkosten und geringerer Verwaltungsaufwand, keine offenen Palettenscheine, kein gebundenes Kapital und keine Verluste durch Reparatur und Diebstahl.

Weitere Informationen unter www.falkenhahn.eu
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
headline Strategie & Marketing (Einzelunternehmen)
Frau Stefanie Schreiner
Landwehr 11
36100 Petersberg
+49-661-6793210
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER FALKENHAHN AG

Die Falkenhahn AG ist ein mittelständisches Familienunternehmen mit Sitz im thüringischen Geisa. Seit 1992 ist das Unternehmen als leistungsstarker Palettenproduzent am Markt tätig und hat sich seitdem zum Global Player am ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
headline Strategie & Marketing (Einzelunternehmen)
Landwehr 11
36100 Petersberg
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG