VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Proquadrat e.K.
Pressemitteilung

PROQUADRAT nennt Kennzahlen zum Immobilienmarkt Ulm

Der durch regionale Nachfrage gekennzeichnete Markt konzentriert sich auf die Ulmer City und die Weststadt.
(PM) Ulm, 01.02.2012 - Der Ulmer Büroimmobilienmarkt ist aufgrund seiner Größe sowie der lediglich begrenzten überregionalen Ausstrahlung vorranging von lokaler Bedeutung. Bezogen auf den Büroflächenbestand von ca. 960.000 m² beträgt die Leerstandsquote knapp unter 5 % und bewegt sich damit weiterhin auf einem sehr geringen Niveau. Der durch regionale Nachfrage gekennzeichnete Markt konzentriert sich auf die Ulmer City und die Weststadt. Je nach Lage liegen die Mieten zwischen 6 und 10 EUR pro m². Aufgrund des bereits niedrigen Mietpreisniveaus ist in besten und guten Lagen von einer stabilen Mietpreisentwicklung auszugehen. Desweiteren gibt es im Knotenpunkt zwischen Weststadt, der Einkaufsmeile Blaubeurer Straße und Söflingen mit dem Businesspark und dem Stadtregal sowie weiteren Bürogebäuden, dem Donautal, dem Gewerbegebiet Science Park, dem Industriepark West, der Edison Allee auf den ehemaligen Wiley-Kasernen, dem Basteicenter, dem Projekt Neu-Ulm 21 mit rund 18 ha Bauland ein ausreichendes Angebot an Gewerbeflächen. Vor allem außerhalb der City sind zahlreiche Immobilien ohne Nutzer und sind aufgrund ihrer Standorte und der Gebäudestrukturen auch längerfristig nur schwer vermarktbar. Der Leerstand an preiswerten Bestandobjekten weist eine erneute, wenn auch gebremste Zunahme auf.

Das Mietniveau an Büroflächen bewegt sich zwischen 4 und 7,50 EUR pro m². Zahlreiche Immobilien verfügen nur über ein Angebot an Büroflächen in der Größenordnung von 100 bis 500 m². Die Umsätze konzentrieren sich auf Flächen von 150 bis 600 m², wobei größere Flächen nachgefragt werden. Tendenziell werden zentral gelegene Standorte bevorzugt. Über das größte Angebot in der Ulmer City verfügt der Karlsbau mit den umliegenden Gebäuden in der Karlstraße, Syrlinstraße und Wilhelmstraße. Das Angebot an Neubauflächen ist begrenzt, aber im Zuge initiierter Objekte das Kernstück der Stadterneuerung. Neue Büroprojekte, die schwerpunktmäßig in der Innenstadt realisiert werden, weisen steigende Vorvermietungszahlen auf, da sich hier das größte Interesse von Büronutzern richtet. Die gesuchten Flächengrößen liegen zumeist zwischen 250 und 800 m². Die Mieten liegen, je nach Standort und Ausstattung, zwischen 9,50 und 12,50 EUR pro m². Bei exponierten Objekten mit Topausstattung werden Mietpreise von bis zu 14 EUR pro m² erzielt. Zwischen dem SWU-Gebäude und dem Basteicenter in der Münchner Straße in der Ulmer Oststadt ist ein neues Verwaltungsgebäude von einem örtlichen Bauträger entstanden. Unter anderem haben sich hier die BARMER sowie Rechtsanwälte und Steuerberater eingemietet. Auch " Regio TV" Schwaben und der Verlag der Schwäbischen Zeitung sind bereits Mieter des Gebäudes.

Im Stadtteil Westen (Ulm, Ehinger Straße - Daiber Areal) ist der Bau eines neuen Büro- und Verwaltungsgebäudes entlang der Neuen Straße und der Bahnstraße vorgesehen. Das Konzept sieht in der Herstellung ein Gebäude mit insgesamt ca. 7.000 m² vor. In der 2-geschossigen Tiefgarage werden etwa 100 Stellplätze mit dem Bürogebäude verbunden. In der Karlstraße errichtet ein Investor aus Friedrichshafen den SWU Neubau. Mit dem Abriss der Häuser Karlstraße 5, 9, 11 und 17 wird auf dem Areal Karlstraße, Neutorstraße und Wilhelmstraße ein Büro- und Verwaltungsgebäude mit rund 12.000 m² für die Stadtwerke errichtet. Die SWU bleibt Grundstückseigentümerin und mietet ungefähr zwei Drittel. Die restlichen Flächen werden vermietet. Unter diesem Gebäude liegt eine Tiefgarage. Der Neubau firmiert unter der Adresse Karlstraße 3. Die Sparkasse Ulm investiert etwa 45 Millionen Euro an der Neuen Straße 58 und 60 in einen Neubau in der Neuen Mitte, der bis Ende 2014 anstelle des alten Hauses entstehen soll. Auf der Westseite Wiley wurde entlang der Memminger Straße ein Büro- und Dienstleistungsgebäude, das Edison-Center, mit rund 10.000 m² Nutzfläche gebaut. Der Standort liegt in verkehrsgünstiger Lage zur Innenstadt und zur Autobahn.

Das Immobilienunternehmen PROQUADRAT widmet sich der Asset-Klasse Immobilien und liefert kompetente Dienstleistungen und fundierte Informationen über den Immobilienmarkt. Die Expertenerhebungen sind eine umfassende und ergiebige Informationsquelle mit wichtigen Erkenntnissen über Marktentwicklungen. Der guten Ordnung halber wird darauf hingewiesen, dass alle Angaben, Daten, Prognosen, Schätzungen, Stellungnahmen und getätigte Aussagen unverbindlich sind und daher keinerlei Garantie oder sonstige Art der Haftung übernommen wird. Unter der Unternehmenswebsite www.proquadrat24.de kann man sich ausführlich rund um die Uhr informieren oder den Immobilienexperten direkt kontaktieren.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Proquadrat e.K.
Herr Michael Hutta
Postfach 11 19
73096 Rechberghausen
+49-7161-6511-660
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER PROQUADRAT

Proquadrat ist ein national und international agierendes Immobilienunternehmen und bietet ein umfassendes Leistungsspektrum in allen Bereichen der Immobilienwirtschaft – jung, qualifiziert und erfolgreich. Mehr als 470 Vertragsabschlüsse ...
PRESSEFACH
Proquadrat e.K.
Postfach 11 19
73096 Rechberghausen
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG