VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Capisol GmbH
Pressemitteilung

PROJECT Fonds Gruppe erweitert REALE WERTE Fondsreihe

(PM) Bamberg, 02.04.2012 - Die 1995 gegründete PROJECT Gruppe überzeugt Anleger und Analysten seit Jahren mit stabil konzipierten Immobilienentwicklungsfonds bei Renditen zwischen 7 und 12 Prozent. Das Erfolgsrezept und Alleinstellungsmerkmal der Franken: konsequente Eigenkapitalstrategie und Spezialisierung auf die Entwicklung von Wohnimmobilien in fünf ausgewählten deutschen Metropolregionen. Jetzt legt das Bamberger Emissionshaus mit den Fonds 11 und 12 zwei neue Immobilienfonds der erfolgreichen REALE WERTE-Reihe auf.

Pünktlich zum Frühlingsanfang startet die PROJECT Fonds Gruppe den Vertrieb ihrer beiden neuen REALE WERTE Fonds 11 und 12. Damit erhalten Anleger die Möglichkeit, ihr Kapital auch künftig gewinnbringend in deutsche Wohnimmobilienentwicklungen der PROJECT Gruppe zu investieren. Die Konzentration auf die kurzen Phasen Neubau und Sanierung von Immobilien bilden das Kernstück des PROJECT Stabilitätskonzeptes: Bei Haltezeiten von nur zwei bis vier Jahren sind Verkaufspreise planbar, eine Nachvermietung oder spätere Revitalisierungskosten entfallen komplett. Zudem bieten diese Phasen die höchsten Renditepotenziale im Bereich der Immobilie. Deshalb ist die von PROJECT verfolgte Anlagestrategie mit Verzicht auf jegliche Fremdfinanzierung für Kapitalanleger hoch interessant.

Einmalanlage und ratierlicher Vermögensaufbau

PROJECT hat die Bedürfnisse deutscher Anleger genau identifiziert und bietet mit dem REALE WERTE Fonds 12 einen Einmalanlagefonds sowie mit dem REALE WERTE Fonds 11 den ratierlichen Vermögensaufbau mit eigenkapitalbasierter Wohnimmobilienentwicklung an. Die Einmalanlage erfolgt mit einer Laufzeit ab 10 Jahren und einer Anlage ab 10.000 Euro. Anleger können zwischen einer Entnahme von bis zu 50 Prozent der Zeichnungssumme oder einer planbaren monatlichen gewinnunabhängigen Ausschüttung von 8 Prozent im Jahr wählen. Alternativ gibt es eine monatliche Ansparvariante. Dadurch, dass die Fonds in mindestens 15 Objekte investieren, bietet dieses Konzept eine einmalige Möglichkeit der Immobilienstreuung. Für die Fondsanleger werden Renditen von 7 bis 12 Prozent nach allen Kosten erwartet.

Hurdle Rate für PROJECT Gewinnbeteiligung von 8 auf 12 Prozent angehoben

„Der wirtschaftliche Erfolg unserer bisher aufgelegten Fonds bestätigt unser Anlagekonzept. Unser Vertrauen in den Erfolg unseres Entwicklungskonzeptes ist sehr hoch, weshalb wir die Hurdle Rate auf Objektebene von 8 auf 12 Prozent angehoben haben. Erst bei darüber hinausgehenden Gewinnen fließt ein Anteil bis zu einem Fünftel an das Management von PROJECT“, so Wolfgang Dippold, geschäftsführender Gesellschafter der PROJECT Fonds Gruppe.

PROJECT Fonds verzichten konsequent auf Finanzierungen auf allen Ebenen, weshalb die Anleger durch das lastenfreie Grundbuch der Objekte gesichert sind – alle mit einer Finanzierung verbundenen Risiken werden ausgeschlossen. Doch auch weitere Festlegungen stabilisieren die PROJECT Fonds: Dies sind der Verzicht auf Zwischengewinn des Initiators beim Objekteinkauf, klar fixierte Investitionskriterien bei der Objektauswahl, Streuung des Fondskapitals in mindestens 15 Objekte pro Fonds und die Spezialisierung auf die fünf Metropolregionen Berlin, Frankfurt, Hamburg, Nürnberg und München.

Mehr Flexibilität für Anleger

Stärker als jemals zuvor hat PROJECT bei der Fondskonzeption der neuen REALE WERTE Fonds 11 und 12 die Bedürfnisse von Anlegern berücksichtigt. So wurde nicht nur das Berichtswesen von halbjährlich auf quartalsweise erscheinende Fonds Reports verbessert, sondern auch eine zusätzliche Sonderkündigungsmöglichkeit in definierten Notfällen eingeführt. Bei Arbeitslosigkeit, Erwerbsunfähigkeit, Scheidung, Vererbung sowie bei Feststellung einer nur noch kurzen weiteren Lebenserwartung kann der Anleger vorzeitig auf sein eingesetztes Kapital zugreifen. Ferner besteht jetzt bei der Einmalanlage eine allgemeine Kündigungsmöglichkeit nach dem 5. Jahr. Außerdem wurden laufende Kosten zum Teil verringert, die Wirtschaftsprüfung auf alle Ebenen ausgeweitet sowie die Haftsumme auf ein Prozent reduziert.

Die Verantwortlichen der PROJECT Immobilien Gruppe haben insgesamt ein Immobilienvolumen von über 800 Millionen Euro erfolgreich entwickelt, darunter etwa 4.000 Wohnungen, über 500 Reihen- und Einfamilienhäuser und über 30 Gewerbeobjekte. Für PROJECT Fonds wurde in der gesamten Zeit kein einziges Objekt negativ abgeschlossen.

Weitere Informationen unter www.projekt-fonds.com
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Capisol GmbH
Frau Heike Laukat
Platanenallee 10
14050 Berlin
+49-30-91576323
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER PROJECT FONDS GRUPPE

Die PROJECT Fonds Gruppe ist spezialisiert auf die Entwicklung, Initiierung und Verwaltung geschlossener Immobilienentwicklungsfonds. Seit 1995 beweist die Gruppe, dass es in jeder Marktsituation Erfolgs- und Stabilitätsstrategien mit ...
PRESSEFACH
Capisol GmbH
Platanenallee 10
14050 Berlin
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG