VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
BMC Messsysteme GmbH (bmcm)
Pressemitteilung

Optokopplerkarten von bmcm: Digitale Signale galvanisch getrennt erfassen, überwachen und steuern

Die digitalen Anschlusskarten OI16 und OR8 von BMC Messsysteme GmbH (bmcm) passen digitale Signale an die TTL-Eingänge eines PC-Mess- und Steuerungssystems elektrisch isoliert an.
(PM) Maisach/München. , 27.03.2012 - Gibt es keine elektrisch leitende Verbindung zwischen zwei Stromkreisen, spricht man von galvanischer Trennung oder elektrischer Isolierung. Erforderlich ist diese unter anderem aus Sicherheitsgründen (z. B. bei der Steuerung von Motoren), zur Trennung von Potenzialen oder Verhinderung von Brummschleifen sowie elektromagnetischer Störungen.

Wird die galvanische Trennung durch Optokoppler realisiert, können digitale Signale mit Licht schnell und störungsfrei übertragen werden.

In der Mess- und Steuerungstechnik dienen Optokopplerkarten als Bindeglied zwischen Digitalleitung (z.B. einer Maschine) einerseits und dem PC-Mess- und Steuerungssystem andererseits.

Die Optokopplerkarten des Messtechnikspezialisten BMC Messsysteme GmbH (bmcm) wandeln digitale Anlagezustände (ein/aus) in TTL-Signale um, so dass sie an den Eingang eines PC-Messsystems angeschlossen werden können. Damit kann der Anwender beispielsweise 24V-Signale einer SPS ganz einfach anschließen oder Motorsteuerungen durch die TTL-Ausgänge des PC-Steuerungssystems realisieren.

Durch die galvanische Trennung der Optokopplerkarten sind die Digitalleitungen untereinander und zum PC elektrisch isoliert. Die gesamte Messanlage ist vor hohen Potenzialen und sonstigen Störeinflüssen optimal geschützt.
Je nach Anforderung sind von bmcm zwei Versionen erhältlich, die von Grund auf überarbeitet wurden.

Viele Kanäle und trotzdem extrem kompakt: Die OI16 (10cm x 10cm) stellt 16 digitale Eingänge und 16 digitale Ausgänge für den Anschluss digitaler Sensorik (z. B. Schalter) oder digitaler Steuerleitungen (z. B. einer Maschine etc.) an einer D-Sub 37 Buchse zur Verfügung. Die 16 Schaltausgänge, die mit TTL-Signalen des PC-Messsystems gesteuert werden, besitzen Ausgangshighsidetreiber für Spannungen im Bereich von 7..35V (www.bmcm.de/ger/pr-oi.html).

Die OR8 im Eurokarten-Format ist mehr als eine höchst universelle Optokopplerkarte für acht Spannungseingänge im Bereich von 5-30V. Es lassen sich zudem über 8 Relais höhere Spannungen und Ströme von bis zu 60V bzw. 6A schalten. Der Anschluss der digitalen Eingänge, sowie der Versorgung mit 9-40V oder 5V, erfolgt über Schraubklemmen (www.bmcm.de/ger/pr-or8-r8.html).

Im Lieferumfang inbegriffen ist das Zubehör für die Montage auf Hutschiene. Die TTL-kompatiblen Signale zum Mess- und Steuerungssystem sind bei beiden Karten an einer D-Sub 25 Buchse anschließbar. Besonders komfortabel ist die Verwendung der Optokopplerkarten in Kombination mit dem digitalen I/O-System USB-PIO von bmcm, da hier ein Standard D-Sub-Kabel für den Anschluss genügt.

Mit Sicherheit eine praktische Lösung und völlig ungestört: Optokopplerkarten von bmcm für digitale Anwendungen.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
BMC Messsysteme GmbH (bmcm)
Frau D. Hilliges
Hauptstr. 21
82216 Maisach
+49-8141-4041800
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER BMC MESSSYSTEME GMBH

Die BMC Messsysteme GmbH wurde 1994 als eigenständige GmbH gegründet mit Firmensitz in Maisach, ca. 30 km westlich von München. Als eine der einzigen deutschen Firmen werden bei bmcm alle Produkte vollständig in Deutschland selbst ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
BMC Messsysteme GmbH (bmcm)
Hauptstr. 21
82216 Maisach
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG