VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Redaktionbüro Beatrix Polgar-Stüwe
Pressemitteilung

Open University verlängert Bewerbungsfrist um eine Woche für Bachelor-Studiengänge

(PM) Milton Keynes, 06.01.2015 - Wer an Englands größter Universität ein Bachelor-Studium beginnen möchte, kann sich noch bis Donnerstag, 15. Januar 2015 um einen Studienplatz bewerben. Die Einschreibfrist wurde um eine Woche verlängert. Das teilte die Open University (OU) heute mit. Die neuen Kurse beginnen im Februar 2015. Abitur oder Fachhochschulreife müssen die angehenden Studenten nicht mitbringen, aber fundierte Englischkenntnisse. In England und europaweit sind über 200.000 Studierende im OU-Fernstudium eingeschrieben. Auf ihrer internationalen Hochschulseite www.openuniversity.edu/february-start-degrees können Interessierte alle natur- und geisteswissenschaftlichen Bachelor-Studiengänge sehen, die nun im Februar 2015 starten und sich speziell an die europäischen Studenten richten. Das sind 15 Bachelor of Science-Studiengänge beispielsweise Psychologie, Gesundheitswissenschaften, IT, Volkswirtschaft oder Mathematik. Zu den geisteswissenschaftlichen Studiengängen mit Start im Februar zählen unter anderem Sozialwissenschaften, Anglistik und englische Literatur sowie Politik, Geschichte oder Internationale Studien. Besonders zu erwähnen ist der Open Degree. Studierende können sich aus einer Vielzahl von Disziplinen und Modulen bei großer Wahlfreiheit ein Bachelor-Studium zusammenstellen, das sie persönlich als intellektuell anregend empfinden oder welches sich besonders für die eigene Karriereentwicklung eignet. Ein Credit Transfer aus einem früheren Studium kann Zeit und Geld sparen, ist jetzt allerdings nur noch für den Studienstart im April 2015 möglich.

Zu den Besonderheiten im Fernstudium zählen: Die Open University hat keine Zulassungsbedingungen nach Noten (NC) oder andere formale Beschränkungen für ein Bachelor-Erststudium. Einschreiben können sich alle, die älter als 16 Jahre sind und gut Englisch sprechen. An der OU studieren die meisten in Teilzeit. Über 70 Prozent sind berufstätig und vereinbaren dank der flexiblen Fernstudium-Methodik den Beruf mit dem Studium.

Das Studium mit anderen Kommilitonen aus aller Welt ist interaktiv: Studierende pflegen einen engen Kontakt über die elektronische Plattform zu ihren Mitstudierenden und Tutoren, auch wenn sie sich nicht immer persönlich treffen. Didaktisch mehrfach prämierte On- und Offline-Lehrmaterialen, Bücher, Videos und Audios, das elektronische Konferenzsystem helfen beim erfolgreichen Studieren. Für jedes Modul steht ein persönlicher Tutor zur Verfügung, der in der Regel bis zu 18 Studierende betreut.

Das Studium an der staatlichen britischen Universität ist – wie auch für englische Studenten - kostenpflichtig. Bezahlt wird das jeweilig belegte Studienmodul. Eine monatliche Ratenzahlung über den Student Budget Account (OUSBA) ist möglich. Ein Bachelor-Abschluss dauert in Vollzeit etwa drei Jahre. Da die meisten OU-Studierenden berufstätig sind, benötigen sie entsprechend länger bis zum BA-Examen. Die Studienberater bieten einen kostenlosen Rückruf über das Webformular an, auch samstags oder abends. Weitere Informationen: www.openuniversity.edu
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Redaktionbüro Beatrix Polgar-Stüwe
Frau Beatrix Polgar-Stüwe
Schillingsrotter Str. 7
50996 Köln
+49-221-9352940
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER THE OPEN UNIVERSITY

Die Open University wurde 1969 gegründet und ermöglicht akademische und berufliche Weiterbildung im betreuten Fernstudium. Seit ihrer Gründung haben hier rund 1,8 Millionen Studenten studiert. Besonders beliebt sind die Fächer IT, ...
PRESSEFACH
Redaktionbüro Beatrix Polgar-Stüwe
Schillingsrotter Str. 7
50996 Köln
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG