VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Redaktionbüro Beatrix Polgar-Stüwe
Pressemitteilung

Open University: Bewerbungsfrist für viele Bachelor-Studiengänge endet jetzt

(PM) Milton Keynes, 10.12.2014 - Wer im neuen Jahr ein Bachelor-Fernstudium auf Englisch an der Open University (OU), Englands größter Universität mit über 200.000 Studierenden, beginnen möchte, kann sich noch bis zum 8. Januar 2015 einschreiben.

Seit über 40 Jahren hat die britische Open University (OU) über 1,8 Millionen Menschen auf der ganzen Welt geholfen, mit einem Fernstudium ihre beruflichen, akademischen und persönlichen Ziele zu erreichen. Auf ihrer internationalen Hochschulseite www.openuniversity.edu/february-start-degrees können Interessierte die natur- und geisteswissenschaftlicher Bachelor Studiengänge sehen, die im Februar starten und sich speziell an die europäischen Studenten richten. Dazu gehören u.a. die BA-Studiengänge Psychologie, Kriminologie, Sozialpsychologie, Sozialwissenschaften, Mathematik, Informationstechnik (auch mit Zweitfach), VWL mit Mathematik, Gesundheitswissenschaften, Politik mit Philosophie und Psychologie, Geisteswissenschaften, Design & Innovation, Englische Literatur, Mathematik, Geschichte, Politik & Volkswirtschaft, Sozialwissenschaften, Philosophie & Psychologie und auch der Open Degree, mit dem Studierende sich ein Studium aus verschiedenen Fachrichtungen zusammenstellen.

Zu den Besonderheiten im Fernstudium zählen: Die Open University hat keine Zulassungsbedingungen nach Noten oder andere formale Beschränkungen für ein Bachelor-Erststudium. Einschreiben können sich alle, die älter als 16 Jahre sind und gut Englisch sprechen. Im Gegensatz zu vielen anderen Universitäten studieren die meisten OU-Studenten in Teilzeit. Über 70 Prozent sind berufstätig und vereinbaren dank der flexiblen Fernstudium-Methodik den Beruf mit dem Studium.

Viele deutsche OU-Studenten schätzen, dass sie ohne einen Umzug ins Ausland auf Englisch an einer anerkannten britischen Universität absolvieren können. Sie erweitern auf akademischem Niveau ihre Fremdsprachenkenntnisse. Das ist ein Pluspunkt auf dem Lebenslauf, den viele Arbeitgeber schätzen.

„Durch die große Programmflexibilität können OU-Studierende gleichzeitig lernen und ihrem Beruf nachgehen. Die ständige Weiterentwicklung unserer Bildungstechnologien erlaubt eine große Unabhängigkeit. Studenten können sogar mit einem Smartphone oder Tablet-PC ihre Studienmodule bearbeiten“, sagt Matthew Brown, Marketing Director an der Open University im englischen Milton Keynes.

Das Studium mit anderen Kommilitonen aus aller Welt ist interaktiv: Studierende pflegen einen engen Kontakt über die elektronische Plattform zu ihren Mitstudierenden und Tutoren, auch wenn sie sich nicht immer persönlich treffen. Didaktisch gut aufbereitete und mehrfach prämierte On- und Offline-Lehrmaterialen, Bücher, Videos und Audios, das elektronische Konferenzsystem – all das ist vergleichbar mit einem virtuellen Klassenzimmer. Für jedes Modul steht ein persönlicher Tutor zur Verfügung, der bis zu 18 Studierende betreut.

Das Studium an der staatlichen britischen Universität ist – wie auch für englische Studenten - kostenpflichtig. Bezahlt wird das jeweilig belegte Studienmodul. Ein Bachelor-Abschluss dauert in Vollzeit etwa drei Jahre. Die meisten OU-Studierenden sind berufstätig, so dass sie entsprechend länger bis zum BA-Examen benötigen. Viele Studenten vereinbaren monatliche Ratenzahlungen über den Student Budget Account (OUSBA).

Im Dezember finden mehrere Webinare zu verschiedenen Studiengängen statt: www.openuniversity.edu/events

Bei Fragen bieten die Studienberater einen kostenlosen Rückruf über das Webformular an, auch samstags oder abends.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Redaktionbüro Beatrix Polgar-Stüwe
Frau Beatrix Polgar-Stüwe
Schillingsrotter Str. 7
50996 Köln
+49-221-9352940
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER THE OPEN UNIVERSITY

Die Open University wurde 1969 gegründet und ermöglicht akademische und berufliche Weiterbildung im betreuten Fernstudium. Seit ihrer Gründung haben hier rund 1,8 Millionen Studenten studiert. Besonders beliebt sind die Fächer IT, ...
PRESSEFACH
Redaktionbüro Beatrix Polgar-Stüwe
Schillingsrotter Str. 7
50996 Köln
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG