VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Brigitte Gattinger PR & Pressekontakt
Pressemitteilung

"Open Ship" für Unternehmen auf dem Ammersee

Seminarschiff Ammersee veranstaltet zwei Kennenlern-Teamtrainings an Bord des Traditionsseglers Sir Shackleton
(PM) Dießen am Ammersee, 17.08.2015 - Warum Seminare auf einem Schiff so erfolgreich sind? Es gibt Umgebungen, die sind einfach prädestiniert für bestimmte Themen. So wie der traditionelle Zweimastsegler „Sir Shackleton“ auf dem Ammersee. An Bord des Schiffes werden Teamentwicklung, Führung und Coachings unmittelbar mit einem Erlebnis verknüpft. Um sich einen eigenen Eindruck zu verschaffen, bieten die Betreiber der Seminarschiff Ammersee zwei kostenfreie Termine an. Am 15. und 22. September 2015, jeweils von 14-18 Uhr, können sich Unternehmen selbst ein Bild von Seminaren an Bord machen.

„Open Ship“ im September

Um sich ein Bild vom Schiff, Trainer und Ablauf eines Seminars an Bord zu machen, stehen dieses Jahr zwei Termine zum Kennen lernen an Bord zur Verfügung. Während des vierstündigen Törns wird die Arbeitsweise an Bord im Rahmen einer ausgewählten Teamübung sichtbar und deutlich. Die Termine: 15.9.2015 und 22.9.2015, jeweils von 14-18 Uhr, inkl. kleiner bayerischer Brotzeit. Um eine kurze Anmeldung per Mail an klaus.gattinger@seminarschiff-ammersee.de wird gebeten, da pro Training 8 Personen auf dem Schiff Platz haben.

Sie sitzen alle in einem Boot

Für viele Menschen hören sich Seminare auf einem Segelschiff zunächst nach bezahltem Freizeitvergnügen an. Ist es aber nicht, erklärt Personaltrainer Klaus Gattinger. Eigentlich ist eher das Gegenteil der Fall. Die Teilnehmer müssen viel aushalten, denn im Vergleich zu einem Seminarraum ist das Schiff nur elf Meter lang, 3,5 Meter breit und schwankt. Und mehr noch: Man kann nicht fliehen. Der begeisterte Segler Gattinger ist Geschäftsführer der Convendo-Akademie für Führung und Vertrieb und als Berater, Senior-Trainer und Management-Coach aktiv. Seit 2011 betreibt er das Seminarschiff „Sir Shackleton“ auf dem Ammersee.

Auf dem See hat man es mit Naturgegebenheiten, wie plötzliche Wetterwechsel, Sturm, starke Böen, aber auch mit zu wenig Wind, Hitze oder im allerschlimmsten Fall, mit der gefürchteten Flaute zu tun. Das sind enorme Herausforderungen, die kann man nicht planen, die sind einfach gegeben und darauf muss man sich an Bord einstellen. Adaptiert man die Wetterverhältnisse auf die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen in Unternehmen, so ist ein starker Bezug zum Alltag gegeben. „Ich habe schon die unterschiedlichsten Haltungen und Einstellungen bei Teilnehmern erlebt. Von einer begeisterten Zusammenarbeit, bis hin zum Meckern über die Wettersituation und Aufgabe des Schiffes“ berichtet Gattinger aus seinen bisherigen Trainingserfahrungen an Bord.

Natürlich sind nicht alle Seminarthemen für ein Segelschiff geeignet. Methodenseminare, wie beispielsweise Verkaufstraining oder Verhandlungstechniken, sind in einem klassischen Seminarraum zweifellos besser aufgehoben. Wenn es aber um Team-Entwicklung oder eine Team-Zusammenführung von bis zu 10 Mitarbeitern geht, ist der praktische Bezug durch die intensive Zusammenarbeit an Bord unschlagbar. Alle sitzen in einem Boot und jeder Einzelne ist wichtig, ob beim Segel setzen und bergen, am Ruder, beim Navigieren oder Ausschau halten.

Spannend ist es sowohl für junge als auch für erfahrene Führungskräfte, die mit ihrem Team aufs Schiff gehen. Sie bekommen eine unmittelbare Resonanz auf ihr Verhalten. Es wird deutlich, was die Mitarbeiter von der Führungskraft brauchen und umgekehrt. Dies wird vor allem im Rahmen der Rollenverteilung an Bord spürbar, wenn der Kapitän zum Matrosen wird und selber Befehle ausführen muss. „Dabei wird Führungskräften immer klar, wie es sich für einen Mitarbeiter anfühlt, wenn z.B. nicht ausreichend informiert wird oder die delegierten Aufgaben zu schwammig gegeben werden“ so Klaus Gattinger.

Managementtrainer Gattinger begleitet den gesamten Prozess, stellt Weichen, macht Vorschläge und unterstützt die Zusammenarbeit beim Navigieren, Segel setzen oder beim Flauten-Gespräch. Der Ablauf des Trainings an Bord richtet sich nach der im Vorfeld besprochenen Situation und Zielsetzung des Auftraggebers.

„Das bisserl Schifferl fahren“ wie manche Kunden von Gattinger sagen, kann gerade in der Zusammenarbeit von Menschen viel bewirken und zeigt den Charakter eines Menschen in kurzer Zeit und recht klar. Dieses Wissen lässt sich sehr gut in die Aufstellung eines Teams und bei der Verteilung von Aufgaben und Verantwortung nutzen.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Brigitte Gattinger PR & Pressekontakt
Frau Dipl. Fachwirt Public Relations (BAW) Brigitte Gattinger
Schönbichl 11
86911 Diessen
+49-8807-946950
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER SEMINARSCHIFF AMMERSEE

Die Seminarschiff Ammersee GbR bietet seit 2011 einen schwimmenden Seminarraum zur persönlichen Weiterbildung und Entwicklung auf dem Ammersee. Auf der traditionellen 2-Mast Ketsch aus Holz, der „Sir Shackleton“, (Baujahr 1952) werden Team- und ...
PRESSEFACH
Brigitte Gattinger PR & Pressekontakt
Schönbichl 11
86911 Diessen
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG