VOLLTEXTSUCHE
News, 28.02.2013
Online-Werbemarkt wächst weiter
Boom bei Online-Werbung hält an
2012 haben Unternehmen in Deutschland so viel für Online-Werbung ausgegeben wie noch nie. 2013 werden die Bruttowerbeinvestitionen für Online-Werbung dem Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) zufolge weiter kräftig steigen.
2013 werden die Ausgaben für klassische Online-Werbung laut OVK-Prognose erstmals die Vier-Milliarden-Euro-Marke übersteigen.
2013 werden die Ausgaben für klassische Online-Werbung laut OVK-Prognose erstmals die Vier-Milliarden-Euro-Marke übersteigen.
Der deutsche Online-Werbemarkt hat im vergangenen Jahr zum ersten Mal die Sechs-Milliarden-Euro-Marke überschritten. Wie aus einer Erhebung des Online-Vermarkterkreises (OVK) im Bundesverband digitale Wirtschaft (BVDW) hervorgeht, beliefen sich die Bruttowerbeausgaben für Online-Werbung 2012 in Deutschland auf 6,47 Milliarden Euro. Gegenüber dem Vorjahr ist das ein Zuwachs um 12,8 Prozent (2011: 5,74 Mrd. Euro).

„Die anhaltende Digitalisierung der Medienlandschaft hat sich im Jahr 2012 erneut in steigenden Online-Werbeumsätzen niedergeschlagen“, kommentierte Paul Mudter von IP Deutschland, Vorsitzender des OVK, die Jahresbilanz. „Werbetreibende schätzen das Internet als transparentes und effizientes Werbemedium, das innovative multimediale Kampagnen für eine nachhaltige Markenkommunikation ermöglicht“, so Mudter weiter.

Dem OVK zufolge dürfte sich der Online-Werbemarkt in Deutschland 2013 ähnlich positiv entwickeln. So geht der OVK im laufenden Jahr von einem weiteren Wachstum der Bruttoinvestitionen in Online-Werbung um bis zu elf Prozent auf ein Volumen von knapp 7,2 Milliarden Euro aus. „Mit diesem prognostizierten Volumen hätte der Online-Werbemarkt seit 2011 um rund 25 Prozent zugelegt“, so der BVDW.

Klassische Online-Werbung weiter mit Abstand größter Posten im Online-Mix

Am stärksten legten die Werbeausgaben für klassische Online-Werbung zu. In solche flossen in Deutschland 2012 dem OVK zufolge insgesamt rund 3,78 Milliarden Euro. Das ist ein Zuwachs gegenüber dem Vorjahr um rund 14,9 Prozent und entspricht etwa 58 Prozent des Gesamtvolumens des deutschen Online-Werbemarktes. Zweitgrößter Ausgabenposten war die Suchwortvermarktung. Auf sie entfielen im vergangenen Jahr dem OVK nach Werbeinvestitionen in Höhe von 2,28 Milliarden Euro. Das waren rund 10 Prozent mehr als im Jahr 2011. Auf dem dritten Platz mit ebenfalls einer Wachstumsrate von 10 Prozent folgten Affiliate-Netzwerke, in die rund 411 Millionen Euro an Werbespendings flossen.

Anteil von Online-Werbung an Gesamtetats wächst weiter

Wie die Verteilung der Bruttowerbeinvestitionen aufzeigt, hat sich die Verschiebung der Budgets von Print zu Online im vergangenen Jahr in Deutschland fortgesetzt. So erhöhte sich der Anteil der Werbeinvestitionen in das Medium Internet am gesamten Bruttowerbekuchen das dritte Jahr in Folge um weitere 2,2 Prozentpunkte auf nunmehr 21,8 Prozent. Damit festigte das Internet seine Position als zweitstärkstes Werbemedium im Kommunikationsmix und reduzierte seinen Abstand gegenüber dem weiter führenden Werbemedium TV. So gewann das Fernsehen mit 38,2 Prozent zwar ebenfalls geringfügig hinzu (2011: 38,0%), büßte aber im Vergleich zum Internet an Vorsprung um 2,0 auf 16,4 Prozentpunkte ein.

Verlierer waren einmal mehr die Zeitungen, deren Anteil am gesamten Bruttowerbekuchen um 1,5 Prozentpunkte auf 17,0 Prozent zurückging. Für die Publikumszeitschriften lief es wenig besser: Ihr Anteil verringerte sich um 0,8 Prozentpunkte auf 12,0 Prozent. Der Anteil der Fachzeitschriften blieb mit 1,4 Prozent dagegen im Vergleich zum Vorjahr unverändert. Gleiches galt für das Medium Plakat (4,4%). In Radio-Werbung floss 2012 mit einem Anteil von 5,2 Prozent dagegen etwas mehr vom Werbekuchen als 2011.
WEITERE NEWS AUS DIESER KATEGORIE
NACHRICHTEN AUS ANDEREN RESSORTS
Erfolgsfaktor Datensicherheit und Datenschutz
Gleich wie gut ein Unternehmen technologisch gegen Cyberkriminalität abgesichert ist: Die letzte ... mehr

SUCHE
Volltextsuche





Profisuche
Anzeige
PRESSEFORUM MITTELSTAND
Pressedienst
LETZTE UNTERNEHMENSMELDUNGEN
BRANCHENVERZEICHNIS
Branchenverzeichnis
Kostenlose Corporate Showrooms inklusive Pressefach
Kostenloser Online-Dienst mit hochwertigen Corporate Showrooms (Microsites) - jetzt recherchieren und eintragen! Weitere Infos/kostenlos eintragen
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG