VOLLTEXTSUCHE
News, 08.07.2009
Online-Handel
Markenhersteller machen Online-Shops das Leben schwer
Das Recht auf freien Online-Handel, auf Basis dessen jeder frei entscheidet, zu welchem Preis er ein Produkt im Internet verkauft – für viele Markenhersteller ist das ein Alptraum. Deshalb bekommen Online-Shops und eBay-Händler, die Markenartikel nicht zum vorgeschriebenen Preis verkaufen, laut einer Studie immer öfter Ärger.
Gleich um welches Produkt bzw. Branche es sich auch immer handelt, haben fast alle Markenartikel doch eines gleich: Sie sind meist deutlich teurer als die „Billig-Konkurrenz“. Qualität und Branding haben schließlich ihren Preis, den es denn auch hochzuhalten gilt. Gelingt dies nämlich nicht, dann schadet dies der Marke und verringert den Gewinn. Deshalb schrecken manche Markenhersteller auch nicht davor zurück, den Verkauf der eigenen Produkte übers Internet zu unterbinden oder wenigstens dafür zu sorgen, dass kein Händler ihre Ware unter dem von ihnen vorgeschriebenen Preis verkauft. Das zeigen die Ergebnisse einer aktuellen Studie, für die das Marktforschungsunternehmen FreshMinds Research im Auftrag von eBay 900 Online-Händler Deutschland, Großbritannien, Frankreich und Italien befragt hat.

Wie aus der Studie, an der sich auch 357 Händler aus Deutschland beteiligten, hervorgeht, unterliegen mittlerweile viele Online-Shops und eBay-Händler weitreichenden Beschränkungen. So gab fast jeder zweite deutsche Händler (46%) an, dass ihm bereits von einem Hersteller der Verkauf bestimmter Produkte untersagt worden sei. Bei vier von zehn Befragten (40%) kam es schon vor, dass sie Produkte nur unter Einhaltung enger, vom Hersteller festgelegten Auflagen verkaufen durften. Des Weiteren wurde mehr als jedem zweiten deutschen Händler (51%) schon einmal verboten, bestimmte Produkte unterhalb des vom Hersteller festgelegten Preises anzubieten. Bei Online-Händlern in den anderen drei befragten Ländern legen die Hersteller sogar noch häufiger die Daumenschrauben an: Bezogen auf Europa war schon mehr als jeder zweite Händler von einem Verkaufsverbot (55%) betroffen oder sah sich schon durch Auflagen geknebelt (55%).

Fachhändler Wolfgang Anders, der in Berlin ein Einzelhandelsgeschäft für Schreibwaren betreibt, mittlerweile zwei Drittel seines gesamten Umsatzes über das Internet generiert und nach eigener Auskunft ohne sein Online-Standbein sein Ladengeschäft längst hätte schließen müssen, klagt: „Ich wurde bereits von Markeninhabern verklagt, Lieferungen wurden eingestellt und in meinem eigenen Laden bin ich von einem Mitarbeiter eines Herstellers regelrecht bedroht worden. Und das nur, weil ich Markenprodukte, die ich in meinem Schreibwarenhandel in Berlin ebenfalls verkaufe, auch auf eBay anbiete – und das zu einem tollen Preis. Hier geht es letzten Endes nur um eines: Preise durch Ausschaltung des Wettbewerbs durch Online-Verkäufer künstlich hochzuhalten“, so der Händler.

Mit einer „Petition gegen die Beschränkung des Online-Handels“, die von allen aktiven eBay-Nutzern unterschrieben und an die zuständigen Stellen in der EU übermittelt werden soll, will eBay diesem Treiben nun ein Ende machen. Wolf Osthaus, Rechtsexperte bei eBay in Deutschland, macht die Forderungen des Online-Marktplatzes deutlich: „Es darf Herstellern grundsätzlich nicht gestattet sein, einen Verkauf ihrer Produkte über das Internet pauschal zu verbieten. Alle Handelseinschränkungen müssen auf objektiven und transparenten Kriterien beruhen, die erwiesenermaßen den Verbrauchern zugutekommen. Herstellern sollte es beispielsweise generell untersagt sein, darauf zu bestehen, dass Internet-Einzelhändler über ein Ladengeschäft verfügen müssen. Außerdem müssen Verbraucher die Möglichkeit haben, online Artikel weiterzuverkaufen, die sie rechtmäßig erworben haben.“

Quelle: eBay

WEITERE NEWS AUS DIESER KATEGORIE
NACHRICHTEN AUS ANDEREN RESSORTS
SUCHE
Volltextsuche





Profisuche
Anzeige
PRESSEFORUM MITTELSTAND
Pressedienst
LETZTE UNTERNEHMENSMELDUNGEN
BRANCHENVERZEICHNIS
Branchenverzeichnis
Kostenlose Corporate Showrooms inklusive Pressefach
Kostenloser Online-Dienst mit hochwertigen Corporate Showrooms (Microsites) - jetzt recherchieren und eintragen! Weitere Infos/kostenlos eintragen
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG