VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Pressekontor im Alten Land
Pressemitteilung

Oncothermie in der integrativen Onkologie

9. Europäischer Kongress für Integrative Medizin
(PM) Troisdorf, 09.09.2016 - Oncothermie als regional spezifizierte Hyperthermie ist eines der Themen auf dem 9. Europäischen Kongress für Integrative Medizin in Budapest (9.-11. 9. 20169). Das Motto des Kongresses zur Komplementärmedizin (CAM) lautet: “Exploring the Evidence Base for Integrated and Sustainable Research, Healthcare and Workforce for Patients.” Einer der Keynote-Sprecher ist Prof Dr. András Szász, Begründer der Oncothermie. Er referiert über: “New method in integrative oncology: oncothermia”. Privatdozent Dr. Oliver Szasz präsentiert: “In-situ tumor-specific immune-action by oncothermia.”

Kongresspräsidentin Prof. Dr. Hegyi Gabriella: ”Das Ziel dieses Kongresses ist die Förderung und die integrierte Implementierung von CAM in der akademischen Medizin im Rahmen der integrativen Gesundheitsversorgung zum Wohle unserer Patienten zu diskutieren. Unser Ziel ist es, einen Dialog zwischen Wissenschaftlern und CAM-Spezialisten zu fördern, die Förderung der Forschung und Werte in die tägliche Praxis der Anbieter implementieren.“

Weitere Sprecher des “Global Summit on Integrative Medicine and Healthcare” sind: Prof. Yoshiaki Omura, New York Medical College; Prof. Yasuhiro Shimotsuura, Japan, Dr. Peter Fisher ,UK, Prof. George Lewith , University of Southampton, Dr. Jens Behnke, Deutschland, Prof. Dr. Ernő Tyihák , Hungary, Jansen Eef , International Free University, Maastricht, Holland, Dr. med. Martin-Günther Sterner, Klinikum Niederlausitz, Lauchhammer, Deutschland, Dr. Jan Vagedes, Academic Research in Complementary and Integrative Medicine, Filderstadt, Deutschland, Dr. Peter Zimmermann, Plusterveys, Finnland,Dr. Judit Müller, Semmelweis University, Budapest, Ungarn.

„Operative Eingriffe bei Krebs führen oft zu Komplikationen und Nebenwirkungen. Die Integrative Medizin zielt auf eine schonende, begleitende Behandlung ab.“, sagt Prof. Szász. „Die Integrative Medizin versucht, auch durch naturheilkundliche und schonende Verfahren wie Oncothermie und Hyperthermie konventionelle Verfahren zu unterstützen und Nebenwirkungen zu mindern. Wir wollen die Selbstheilungskräfte aktivieren, die Abwehrkräfte stärken aber auch die Lebensqualität nach konventionellen Eingriffen steigern. Bei der schulmedizinischen Chemo- und Strahlentherapie können der gesamte Gesundheitszustand des Patienten und sein Lebensgefühl leiden. Unsere Wärmetherapie unterstützen natürliche Heilprozesse des Körpers. Er soll sich selbst gegen Krebs wehren, ohne Schäden am gesunden Gewebe. Die Hyperthermie ist auch in andere Konzepte zu integrieren. Wir stimmen sie auf die Bedürfnisse der Patienten ab. Dazu vernetzen wir sie nicht nur mit klassischen Verfahren, sondern auch mit anderen naturheilkundlichen Therapien.“
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Oncotherm GmbH
Frau Janina Leckler
Zuständigkeitsbereich: Leiterin Marketing
Belgische Allee 9
53842 Troisdorf
+49-2241-31992-23
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER ONCOTHERM

Oncotherm (Troisdorf) entwickelt, produziert und vertreibt seit 1988 Therapiesysteme auf Grundlage des selektiven Erwärmungsverfahrens der lokal regionalen Oncothermie. Das Unternehmen gründet auf der Forschung von Professor Dr. ...
PRESSEFACH
Pressekontor im Alten Land
Alter Marktplatz 10
21720 Steinkirchen
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG