VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
KPS Consulting
Pressemitteilung

Omni-Channel-Prozesse in Höchstform dank innovativer Transformationsmethode

(PM) Sindelfingen, 27.05.2014 - Bei SportScheck, dem führenden Sportartikelfachhändler Deutschlands, wird der vernetzte Laden Realität: Aus einem Multi-Channel-Anbieter entsteht ein Omni-Channel-Händler, bei dem alle Verkaufskanäle miteinander verbunden sind. Mithilfe der Unternehmensberatung KPS Consulting wird die komplette IT-Landschaft auf Basis von kanalübergreifenden Prozessen umstrukturiert. Durch die neu integrierten SAP®-Lösungen verschmelzen stationärer Handel und Distanzhandel mit dem neuen Logistikzentrum zu einer zentralen Plattform.

„Das nahtlose Einkaufserlebnis des Kunden steht im Vordergrund“, erklärt Guido Jaenisch, Geschäftsführer bei SportScheck, verantwortlich für IT, Logistik und Controlling. Dafür sind Prozesse erforderlich, die große Geschäftsvolumen schnell verarbeiten können und die eine tiefe Vernetzung aller Kanäle ermöglichen.“ Als erstes Unternehmen innerhalb der Otto-Group wandelt sich SportScheck mit dem Abschluss dieses Projektes zum echten Omni-Channel Händler.

Eine Untersuchung der Branchen Mode, Schuhe, Sport und Möbel des E-Commerce-Center Köln (ECC Köln) belegt, dass immer mehr Kunden sich intuitiv eine Verknüpfung der Verkaufskanäle wünschen. In diesem Zusammenhang stellen unter anderem die Abholung von Online-Bestellungen in den Filialen und der Verfügbarkeits-Check über alle Kanäle wichtige Servicedienstleistungen dar. SportScheck entschied sich für den Service Click & Collect sowie die Möglichkeit, online die Verfügbarkeit von Waren in Echtzeit zu prüfen. Auch die Rückgabe von Retouren sowie die bargeldlose Bezahlung mit dem Partnersystem Yapital soll für jeden Vertriebskanal möglich sein. Da durch diese hohen Anforderungen die bestehende IT und Logistik nicht mehr ausreichte, beschloss SportScheck seine IT-Landschaft zu erneuern und parallel dazu sein Logistikzentrum neu aufzustellen.

Schlanker werden: 135 Systeme auf 35 reduzieren

SportScheck vertraute bei der Umsetzung auf KPS Consulting, die mit ihrer SAP- und Handelsexpertise sowie ihren Erfahrungen mit Transformationsprojekten überzeugten. „Die Anpassung der IT-Strukturen war eine Herausforderung: Zum Teil mussten Systeme aus dem Mutterkonzern Otto herausgelöst werden. Zudem wurden konzerneigene IT-Lösungen reduziert und an die neue System-Plattform mit SAP for Retail und SAP Customer Relationship Management (CRM) angebunden“, so Dr. Michael Mirz, Projektleiter, KPS Consulting. Als weitere komplexe Aufgabe stellte sich die Migration der Kundendaten in das SAP-System heraus. Mithilfe der von KPS entwickelten Rapid Transformation® Methode ließen sich jedoch die verschiedenen Vertriebskanäle in einer Rekordzeit von zwei Jahren integrieren, Prozesse optimieren sowie eine einheitliche Kundendatenbank schaffen.

Gleichzeitig konnten die Prozesse mit dem neuen Logistikzentrum so abgestimmt werden, dass ein reibungsloser Ablauf für das Omni-Channel-Geschäft garantiert ist. Als erstes Projekt innerhalb der Otto-Group ermöglicht die eigenständige Lösung, schnell und flexibel auf Marktveränderungen zu reagieren.
PRESSEKONTAKT
KPS Consulting
Frau Julia Wagner
Beta-Strasse 10H
85774 Unterföhring
+49-89-356310
E-Mail senden
Homepage
PRESSEKONTAKT
KPS Consulting
Frau Julia Wagner
Beta-Strasse 10H
85774 Unterföhring
+49-89-356310
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER KPS CONSULTING 27052014

Omni-Channel-Prozesse in Höchstform dank innovativer Transformationsmethode
PRESSEFACH
KPS Consulting
Beta-Strasse 10H
85774 Unterföhring
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG