VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
LIS Logistische Informationssysteme AG
Pressemitteilung

Offenes Internetportal mit Sicherheitssystem

Bedarfsgerechtere Kommunikation via Internet dank WebSped 4
(PM) Greven, 05.04.2011 - Um Speditionen stete und standortübergreifende Kommunikation zu ermöglichen, hat die Grevener LIS Logistische Informationssysteme AG zusammen mit der Bremer stoll informationssysteme das Internetportal WebSped entwickelt. Pünktlich zur transport logistic, vom 10. bis 13. Mai 2011 in München, stellt die LIS AG Version 4 ihres kundenindividuellen Internetportals vor. Neben einfachen, variablen Administrations- und Gestaltungsvorlagen beinhaltet dieses weitere modulare Funktionsbausteine wie Online-Auftrags- und Statuserfassung oder auch Tracking- und Tracing-Funktionen. Als Ergänzung zur Speditionssoftware WinSped, die Unternehmen beispielsweise bei Tourenplanung oder Laderaumoptimierung unterstützt, bietet WebSped in Version 4 diverse Neuerungen.

Funktional optimiert wurden vor allem die Auftragserfassung WebOrder und die Sendungsverfolgung WebTrack. Neu integriert im WebOrder-Funktionsbaustein ist beispielsweise das Gefahrgutmodul mit Prüfung der gesetzlichen Vorschriften gemäß der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM). Auch enthält WebOrder nun ein neues Statistik-Modul für detaillierte Auskünfte bezüglich Anmeldungen, Aufträgen, Menge und Tonnage. Neben einem neuen Adressdialog als Pop-up mit Filterzeile sowie weiteren Feldern in der Auftragsübersicht werden das Hochladen von Adressdaten und das Importieren von Adressbeständen ermöglicht. Dank Parallelisierung der Prozesse gewährt Version 4 zudem verkürzte Ladezeiten, sowohl für WebOrder als auch für die Sendungsverfolgung WebTrack. Bei letzterem Baustein wurde ebenfalls ein neues Statistik-Modul ergänzt, welches detailliert Auskunft über Anmeldungen und Sendungsrecherchen offenlegt.

Grundsätzlich eignet sich das offen strukturierte und kundenindividuelle Internetportal WebSped vor allem für das Arbeiten in Unternehmenskooperationen, Weiterleitungsspeditionen, an geteilten Standorten oder im Homeoffice. Vorteil hierbei sind dessen dezentraler Zugriff auf das Speditionssystem und die problemlose Integration in die Speditionssoftware WinSped. Zudem gewährleistet ein mehrstufiges Sicherheitssystem, dass Anwender nur auf Daten zugreifen können, die auch ihrer Berechtigungsstufe entsprechen.

Dank des durchgängigen und konsequenten Einsatzes von Formatvorlagen, den sogenannten CSS, ermöglicht WebSped eine individuelle Benutzeroberfläche, abgestimmt auf den bereits bestehenden Webauftritt jedes einzelnen Kunden. Das Portal basiert auf HTML und ist so in jedem Webbroswer ohne jegliche Installation sofort einsetzbar. Intuitive Benutzerführung, einfache Bedienung und komfortable Schnittstellen unterstützen ebenfalls diesen Plug-and-play-Ansatz. Zudem erleichtert ein komfortables Administrationsprogramm die Verwaltung im mehrsprachigen Einsatz. Hierfür stehen Deutsch, Englisch sowie Niederländisch zur Verfügung.

Bedarfsgerecht lässt sich WebSped durch diverse Funktionsbausteine modular erweitern. Mit WebSped Order können beispielsweise Aufträge unabhängig von Ort und Zeit erfasst werden. Dank Vorlagenfunktion bearbeiten Nutzer effizient häufig wiederkehrende Eingaben und Auftragsinhalte. Anschließend erhält der entsprechende Kunde dann die Auftragsbestätigung entweder per E-Mail oder direkt als PDF-Datei inklusive sämtlicher Details.

Die Sendungsverfolgung WebSped Tracking & Tracing erlaubt dagegen die schnelle und komfortable Recherche aller Auftragsinformationen innerhalb der Speditionssoftware WinSped. Über verschiedene Kriterien wie beispielsweise die Auftragsnummer ermittelt WebTrack online alle entsprechenden Auftragsinformationen und visualisiert diese im Browser. Auch auf aktuelle und zurückliegende Statusinformationen können Anwender so zugreifen. Via Telematik sind darüber hinaus die letzten drei Lkw-Standortpositionen ersichtlich, sofern sich ein Auftrag gerade in der Zustellung befindet. Für alle an der Logistikkette beteiligten Partner – Auftraggeber, Versender, Lieferant, Frachtführer, Empfänger oder auch Customer-Service – ist die Sendungsrecherche dabei nutzbar.

Ferner erweitern modulare Funktionsbausteine wie Statuserfassung, Lademittel-, Dokumenten- und Lagerauskunft das WebSped-Portfolio kundenindividuell.
PRESSEKONTAKT
LIS Logistische Informationssysteme AG
Frau Annegret Schanz
Hansaring 27
48268 Greven
+49-2571-929254
E-Mail senden
Homepage
PRESSEKONTAKT
Borgmeier Public Relations
Herr Daniel Engelhardt
Zuständigkeitsbereich: Berater
Lange Straße 112
27749 Delmenhorst
+49-4221-9345-617
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER LIS LOGISTISCHE INFORMATIONSSYSTEME AG

Seit über 30 Jahren entwickelt und installiert die LIS AG Transportmanagement-Software. Mit der WinSped Produktfamilie bietet sie bewährte Speditionssoftware für eine optimale Disposition und den reibungslos automatisierten Ablauf der ...
Hinweis
Dieses Pressefach wird betreut von
Borgmeier Media Gruppe GmbH
Von Anfang an beauftragen Kunden die Borgmeier Media Gruppe hauptsächlich mit Medienkommunikation. In dieser Disziplin gehört die Agentur nach Ermittlungen des Fachdienstes PR Journal zu den führenden Anbietern im ... zum PR-Dienstleistereintrag
PRESSEFACH
LIS Logistische Informationssysteme AG
Hansaring 27
48268 Greven
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG