VOLLTEXTSUCHE
News, 02.08.2007
E-Commerce und E-Business
Nutzertypen im Internet
Das Internet wird immer mehr zum Mittelpunkt eines multioptionalen Medienalltags. Die zunehmende Verbreitung breitbandiger Internetzugänge und das im Zuge des Web 2.0 immer vielschichtiger werdende Online-Angebot verändern auch das Nutzerverhalten, das sich einer neuen Studie zufolge in sieben Nutzertypen klassifiziert.
Das Internet kennt kaum mehr Grenzen, fast jedes Interesse wird bedient. Das Nutzungsangebot wächst täglich an. Die virtuelle Welt befindet sich im Wandel, und mit ihm auch die Online-Mediennutzung. Der Studie „@facts extra - Online-Nutzertypen 2007" zufolge hat sich die Zahl der Nutzertypen im Internet von 2002 bis 2007 von fünf auf sieben erhöht. Demnach zählt heute jeder zweite Online-Nutzer zu einer Nutzergruppe, die es im Jahr 2002 noch nicht gegeben hat.

Als Motor dieses Wandels hin zum Entertainment, User Generated Content und zur Kommunikation benennt die Studie insbesondere das Web 2.0. Dabei haben die Studienmacher des Online- und Multimediavermarkters der ProSiebenSat.1-Gruppe, SevenOne Interactiv, sieben Nutzergruppen ausgemacht, die sich wie folgt charakterisieren:

1. Nutzergruppe: „Multi-Interest & User Generated Content-Surfer“

Surfer dieses Nutzertyps zeigen der Studio zufolge eine hohe Affinität für nutzergenierte Inhalte (wie beispielsweise Foren- und Blog-Beiträge), sind im Durchschnitt 40 Jahre alt, männlich, gut gebildet, und gehören zu den besser Verdienenden. Aufgrund ihrer vielseitigen Interessen nutzen sie auch gerne Informationsangebote aus den Bereichen Politik, Wirtschaft und Börse. Im Rahmen der Befragung konnten 15,7 Prozent der Onliner dieser Nutzergruppe zugeordnet werden.

2. Nutzergruppe: „Fun & Games“

Fun- & Games-Surfer bilden mit einem Durchschnittsalter von 27,7 Jahren die jüngste Nutzergruppe, sind mehrheitlich männlich und verbringen sehr viel Zeit im Internet. Laut Studie surfen diese Nutzer jeden Tag durchschnittlich 152 Minuten. Die Gamer unter ihnen verwenden davon mehr als eine Stunde (62 Minuten) mit Online-Spielen. Der Anteil dieser Gruppe liegt bei 17,1 Prozent.

3. Nutzergruppe: „Entertainment & Communication“

Nutzer dieser Kategorie sind zumeist weiblich, durchschnittlich 28,8 Jahre alt und der Studie zufolge allem gegenüber aufgeschlossen, was Unterhaltung verspricht. In diesem Zusammenhang charakterisieren sie sich vor allem durch ein überdurchschnittliches Interesse an Online-Kommunikation in Form von Chats, Foren und Communities sowie Dating- und Instant Messaging-Services. Im Durchschnitt sind sie 155 Minuten täglich online.

4. Nutzergruppe: „Music & Video“

Die Interessen dieser vorwiegend männlichen Nutzergruppe (nur ein Drittel sind Frauen) konzentrieren sich fast ausschließlich auf Musik- und Videoangebote. In diesen Bereichen zeigt sich dieser Nutzertyp auch E-Commerce-Angeboten gegenüber aufgeschlossen. Das Online-Kaufinteresse bleibt jedoch zumeist auf Bücher, CDs und DVDs beschränkt.

5. Nutzergruppe: „Free Time Planner“

Free Time Planner sind meist männlich, durchschnittlich 44,3 Jahre alt und nutzen das Internet vorrangig zur Freizeitplanung. Weiterhin kennzeichnet diesen Nutzertyp eine hohe Affinität zum Online-Shopping. Drei Viertel aller User dieses Typs haben schon im Internet gekauft. An erster Stelle stehen dabei Bücher, gefolgt von Reisen, Tickets und Hotelbuchungen.

6. Nutzergruppe: „Service, Shopping und Lifestyle“

Surfer dieses Nutzertyps markieren eine Zielgruppe mit hoher Kaufkraft und verfügen über das höchste Durchschnittseinkommen. Entsprechend beliebt ist auch der virtuelle Einkaufsbummel. Die starke Neigung dieses Nutzertyps zum Online-Einkauf beschränkt sich dabei nicht allein auf Bücher, sondern umfasst auch Kleidung, Schuhe, Schmuck und Uhren bis hin zur Buchung einer Reise. Der Anteil der Geschlechter ist gleichmäßig verteilt.

7. Nutzergruppe: „Low Interest“

Durchschnittlich 45,4 Jahre alt, markiert dieser Nutzertyp mit einem Anteil von 22,1 Prozent sowohl die größte als auch älteste Nutzergruppe. Die Euphorie bezüglich Internet hält sich in dieser Gruppe stark in Grenzen, das Interesse daran nur gering. Knapp jeder zweite Nutzer dieses Typs kommuniziert noch nicht einmal per E-Mail. Das Online-Desinteresse dieser Gruppe ist nach Geschlechtern gleichmäßig verteilt.

WEITERE NEWS AUS DIESER KATEGORIE
NACHRICHTEN AUS ANDEREN RESSORTS
SUCHE
Volltextsuche





Profisuche
Anzeige
PRESSEFORUM MITTELSTAND
Pressedienst
LETZTE UNTERNEHMENSMELDUNGEN
BRANCHENVERZEICHNIS
Branchenverzeichnis
Kostenlose Corporate Showrooms inklusive Pressefach
Kostenloser Online-Dienst mit hochwertigen Corporate Showrooms (Microsites) - jetzt recherchieren und eintragen! Weitere Infos/kostenlos eintragen
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG